Wie kann man in einem Film eine Nebenrolle spielen, wenn man das noch nie gemacht hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Achte auf die Ausschreibungen in der lokalen Presse. Da werden immer mal wieder Statisten/Komparsen gesucht. Wichtig ist aber, dass Du viel Zeit mitbringst und da könne es eben ein Problem sein als Schülerin.

Wenn Du dann tatsächlich ausgesucht wirst, hast Du oft die Möglichkeit, Dich für weitere Filme bzw. Produktionen von einer Agentur in eine Kartei aufnehmen zu lassen. Und wenn Du besonders positiv auffällst, bekommst Du vielleicht sogar mal eine klitzekleine Sprechrolle.

Aber grundsätzlich geht der Weg eben schon über eine Schauspielschule. Bei seriösen und entsprechend teuren Produktionen werden sogar kleine Nebenrollen mit ausgebildeten Schauspielern besetzt. Oder Du zeigst soviel Talent, dass Du es auch ohne Ausbildung schaffst.

Die Welt des Films ist faszinierend, klar. Aber Du brauchst einfach etwas: Viel Zeit und Geduld. Und Glück. Verdammt viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem von Komparsen bzw. Statisten ist, dass man unheimlich flexibel sein muss. Viele Drehtermine werden erst äußerst kurzfristig angesagt (manchmal erst 1 Tag vorher). Außerdem dauert so ein Dreh meistens den ganzen Tag bzw. eine ganze Nacht. Das dürfte mit der Schule sehr schwer zu vereinbaren sein. So ein Drehtag kann für Komparsen sehr anstrengend sein. Manchmal sitzt man stundenlang irgendwo ´rum, bis man überhaupt eingesetzt wird. Und dann dreht man vielleicht in strömenden Regen (hat mir damals eine fette Erkältung eingebracht) oder man rennt ungefähr 30X eine Treppe rauf und runter usw. Es ist aber auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, in die Nähe der Schauspielerei zu kommen. Solltest Du nicht zufällig entdeckt werden, führt allerdings kein Weg an einer richtigen Schauspiel-Ausbildung vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?