Wie kann man herausfinden, ob man Messing hat?

3 Antworten

Für das Volumen: Nimm ein Behältnis wo die Glocke reinpasst, füll's bis zum Rand und mess erstmal ab wieviel Liter das sind. Dann Füll das Behältnis wieder bis zum Rand und Leg die Glocke vorsichtig und vollständig rein. Das Wasser was überläuft ist das Volumen. Einfach die Differenz zwischen dem ersten Messergebnis und dem zweiten Messergebnis ausrechnen ;)

Als erstes würde ich testen ob das magnetisch ist. Zu meist werden für Nachbildungen magnetische Legierungen genutzt, weil sie billig sind. Messing ist nicht magnetisch, wäre schonmal ein Anhaltspunkt.

Ahh, gute Idee. Danke :D

0
@LOLgoolgeLOL

Zumindest wenn es stark magnetisch ist. Ansonsten gibts noch die Möglichkeit es es eine Messing-Legierung ist, halte ich aber für unwahrscheinlich.

0

So kannst du das Volumen grob ausrechnen:

Die Seitenwand einer Glocke ist im Prinzip nichts anderes als ein gebogener Metallstreifen, ein dünner Quader. Das Volumen dieses Streifens errechnet sich aus Umfang(Länge) und Höhe(Breite) der Glocke und der Stärke des Metalles. Der "Deckel" der Glocke ist grob genommen ein Prisma mit einer kreisformigen Grundfläche. Du rechnest dir also die Fläche des Kreises aus und multiplizierst diese mit der Stärke des Metalles. Alles miteinander addiert ergibt dann das Volumen der Glocke.

Was möchtest Du wissen?