Wie kann man gutes Karma produzieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Na ja, nach den Anfängen des Karmaprinzips sollte Karma am Ende ausgeglichen sein. Wenn du also nur gutes tust, schießt du dir nur selbst ins Knie. Was du suchst, ist wahrscheinlich "in Einklang mit dir selbst kommen", was dadurch erreicht wird, dass du dich selbst akzeptieren lernst und die Dinge, die du vielleicht "verbrochen" hast als geschehen ansiehst. Und falls dich deine "verbrochenen Taten" belasten, lerne am besten aus ihnen und mach den Fehler nicht noch mal^^

LG Than 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

---das karmagesetz ist ein universelles gesetz, unter dem jedes wesen steht.
karma bedeutet, da jede tat, aber auch wirklich jede tat auswirkungen hat, die auf den verursacher zurückfallen und dort etwas bewirken.

---aus den folgen lernt dann der mensch, was er hätte besser machen sollen, damit dann die folgen nicht wieder so weh tun, wie das letzte mal.

---das gilt natürlich auch für taten an anderen menschen, die erst im nächsten leben gesühnt werden können, die in diesem leben die umstände nicht ausreichen.

---das karmagesetz vergißt nie. es hat den sinn, den durch eine böse tat heruntergesunkenen wert des menschen durch eine gegentat wieder auf das alte niveau zu bringen, damit der mensch weiter an seiner vollkommenheit arbeiten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achte darauf, dass du schöne und positive Gedanken hast.

Wenn nicht automatisch solche Gedanken hochsteigen, kannst du sie ja ändern. Das braucht etwas Ueberwindung. Nur so, kannst du dein Karma verbessern.

Anfangs kannst du dir damit behelfen, dass du die Gedanken etwas positiver gestaltest als sie spontan hochkommen. Auch so schaffst du dich langsam raus aus dem Loch, wo wir alle reinfallen, wenn wir älter werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tue gutes und sprich darüber.

Tue gutes, verseht sich von selbst und darüber zu sprechen bedeutet das man andere dazu animiert selber etwas gutes zu tun...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

karma produzierst du immer, wenn du danach strebst, aus freiheit taten zu tun.

denn es gilt:

es irrt der mensch solang er strebt (goethe)


übrigens:

karma ist immer gut, denn es hebt dich auf deinen alten menschlevel wieder hinauf, den du durch deine taten versaubeutelt hattest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sich selbst lieben lernen und jeden so behandeln wie du selbst behandelt werden möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem du täglich gute Dinge machst und eben wenig schlechtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand der Gutes tut, dem wieder fährt auch Gutes. Sei einfach hilfsbereit, ehrlich und freundlich. Lächle Menschen auf der Straße an. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?