Wie kann man für einen alten Sessel eine Husse nähen- bitte um ein paar Tipps und Tricks!

5 Antworten

Erst mit kopiefolie ´´eingewickeln´´ und die genauen Kanten übertragen. Dann Nahtzugeben + zusätzliche länge dazurechnen und aus einen ähnlichem stoffrest einen prototyp nähen ( große Stichlänge-vereinfacht das auftrennen ) wenn alles perfekt sitzt, den prototyp auseinandernehmen und als schnittmuster benützen.

Wenn du das Teil wirklich selbst nähen willst, würde ich vorher auf jeden Fall ein Probeteil aus einem alten Bettlaken oder ähnliches nähen. Es wäre doch viel zu schade, wenn du gleich mit dem richtigen Stoff arbeitest, und die Husse ist zu eng. Außerdem bekommt du im Internet schon ganz guten Stoff bei Händlern, und der ist auch nicht mehr all zu teuer.

Viel Erfolg

Die Tipp's hier sind schon sehr gut.Ich würde aber gerade als Nähanfänger nicht zum selber nähen raten.Einfacher, stressfreier und wahrscheinlich auch günstiger ist es ainen Überzug zu kaufen. Auf jeden Fall würde ich ein Probeteil in einem ähnlichen Stoff nähen denn wenn der spätere Stoff eine ganz andere Zusammensetzung hat passt er evtl.auch nicht.Zb. Chenille o. Elastikanteil od. Baumwolle:

Hussen kannst Du auch z.B. im Versandhandel (Quelle oder so) für jede Sesselform und auch für Couchen bestellen...selbst nähen ist für einen Laien sicher nicht ganz einfach...hab ich selbst auch schon dort gekauft...in terracotta...sieht ganz hübsch aus (ist aber auch Geschmacksache)

Was möchtest Du wissen?