Wie kann man früher schlafen/aufstehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Pia!

Dass du auf Bildschirmlicht am Abend verzichtest ist schon mal sehr gut. Du solltest auch darauf achten, dass du am Abend nicht mehr viel isst, sonst konzentriert sich dein Körper auf die Verdauung. Dies hat zur Folge dass du nicht nur nicht einschlafen kannst, sondern auch Schlafstörungen etc. Du kannst außerdem auch versuchen etwas vor dem Einschlafen zu lesen und du solltest darauf achten, dass du rechtzeigig ins Bett gehst.

Das mit deinen Schmerzen kann viele Gründe haben. Bist du sehr dünn? Dann kann es sein dass du Schmerzen davon bekommst, dass deine Knie in einer Seitenposition aufeinanderliegen. Versuch daher einfach mal dass deine Beine nebeneinanderliegen.

Nun zu deinem Schlafproblem: Ich konnte auch eine Zeit nicht einschlafen und lag mehrere Stunden wach im Bett, mit der Hilfe von einigen Tricks ging es sehr gut: Versuche jede Lichtquelle zu vermeiden (Licht dass unter der Tür oder durch die Schalusie durchscheint, Stromleisten oder Akkukabel oder wenn du generell das Licht zum Schlafen anhast).

Du solltest außerdem alles daran setzen, an nichts zu denken. Das hört sich jetzt erst mal kompliziert an und es ist auch etwas Übung dabei für mehrere Minuten an nichts zu denken, aber mach es wie folgt: Konzentriere dich auf deine Atmung, denn dann fällt es dir leichter an nichts zu denken. Wenn du dann doch an etwas denken musst, blinzle, und versuche die Gedanken so schnell wie möglich aus dem Weg zu schaffen.

Das sollte schon helfen, als extra Tipp kannst du dir ja noch irgendwelche Hintergrundgeräusche anhören, wie z.B. Regenplätschern oder Feuergeräusche etc. Ich habe dir nun alles gesagt was ich zu meiner Zeit versucht habe ^ ^

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und dass du bald wieder einen erholsamen Schlafrythmus hast! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xpia1909
09.08.2016, 02:11

Wow, ganz ganz lieben Dank! 

Und ja ich bin wirklich ziemlich dünn, gut möglich dass es daher kommt, besonders da ich sowieso bereits in beiden Knien eine Fehlführung habe..:/ Nur da ich Seitenschläfer bin, fällt es mir ziemlich schwer Aug dem Rücken zu schlafen, aber seit ich mein Beine seitlich nebeneinander liegen habe, geht es allmählich.:)

Und dass man sich auf die Atmung konzentrieren soll, oder im Sekundentakt bis 100 zählen soll und das mehrmals wiederholen, ... um sich abzulenken habe ich schon ein paar mal gehört, und werde es gleich mal ausprobieren. Tut mir vielleicht mal gut, allein schon weil ich jemand bin der normalerweise nicht eine Bewegung macht oder ein Wort sagt ohne zuvor genaustens durchdacht zu haben..

Und das mit den Geräuschen..wieso bin ich da nicht selbst darauf gekommen. Wir haben Dachfenster und da hört man den Regen immer ganz besonders wobei man wahnsinnig gut schlafen kann. *-*

Wirklich tausend Dank, hast mir sehr geholfen.:)

0

Stelle dir doch mal einen der Wecker etwas weiter weg von deinem Bett, dass du aufstehen musst und ihn nicht unbewusst ausschaltest. Oder bitte jemanden, dich zu wecken. Du wirst da mal eben einen Tag durch müssen und nur mit wenigen Stunden Schlaf auskommen, aber dafür bist du dann mal früher müde.

Zu deiner Vegetarier-Theorie: viele meiner Freunde und ich selbst sind schon mehrere Jahre Vegetarier, z.T. Veganer, und keiner hat so einen abgedrehten Schlafrhythmus. Auch deine sog. Vegetarier-Vitamine kannst du in die Tonne kloppen, halte ich für Geldabzockerei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xpia1909
28.07.2016, 19:30

Das mit dem Wecker weiter wegstellen hab ich schon versucht, aber auch davon werde ich nicht wach. Der läuft dann einfach so lange bis er nach ein paar Minuten/Stunden von selbst ausgeht. Und wenn andere mich wecken werde ich (angeblich) kurz wach und sage dass ich jetzt aufstehe und setzte mich sogar hin, aber wenn ich dann wirklich aufwache (Stunden später) weiß ich da absolut nix mehr von. Ich vermiese anderen damit nur die Laune und das wars. 

Und zu dem Vegetarier Ding: Ich hatte das früher bevor ich Vegetarier wurde(damals war ich 9) nie, dass ich auch nur länger als 9 Stunden schlief, und mit der Zeit werde ich immer müder. Nicht jeder hat Mangelerscheinungen. Mir hat ein Arzt mal nach einem Ultraschall vor ca. 2-3 Jahren gesagt, dass ich wahrscheinlich Blutarmut habe,also dass zu wenig Blut in meinem Körper ist. Aber weiter ist sonst nichts passiert .

0

Versuch es mit Lavendel- oder/und Heukissen. Die helfen beim einschlafen. Je eher du einschläfst desto besser kannst du aufwachen und wenn du dir den Wecker stellst wirst du ihn wahrscheinlich auch bemerken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xpia1909
28.07.2016, 19:23

Habe leider keins, aber funktioniert es auch mit Lavendelöl wenn man es aufs Kopfkissen tropft? Das müsste ich mal eine Zeit lang machen damit ich mich beruhigen kann.

0

Weißt du den Grund für die Schmerzen in den Beinen? Warst du schon mal beim Arzt im dich durchchecken zu lassen? Wie gestaltest du deinen Tagesablauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xpia1909
28.07.2016, 19:22

Nein weiß ich nicht, aber habe ich auch nur Abends kurz vorm schlafen, wenn ich schon liege. 

Nein ich war noch nicht beim Arzt, weil meine Mutter dass als übertrieben sieht deswegen zum Arzt zu gehen..

Meistens mache ich am Tag eigentlich ziemlich ruhige Dinge, zeichne und Male viel, gehe ne große Runde mit dem Hund gassi und pitze dann noch oder Räume auf. 

0
Kommentar von Schnuppi3000
28.07.2016, 19:31

Dann versuche einfach mal den Klassiker: ein Mal durchmachen, dann zur richtigen Zeit ins Bett gehen und dann einfach konsequent Wecker stellen und rechtzeitig ins Bett gehen. Wenn du dann immer noch Probleme hast, überrede deine Mutter zu einem Arztbesuch oder geh alleine.

0
Kommentar von Schnuppi3000
28.07.2016, 19:37

dann mach den Tag über Sport, das hilft wach zu bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?