Wie kann man freundlich sein und positiv denken, wenn viele es sofort ausnutzen?

13 Antworten

Ja manche Menschen, die sich nicht um Liebe bemühen und sich nur um sich kümmern begenen uns unfreundlich wenn wir freundlich und liebevoll sind. Das sind Leute, die es nicht für nötig halten das Negative, was sich in ihnen angestaut hat zu bearbeiten.

*

Ich denke mir bei solchen Fällen oft: Gott segne sie!, Gott sei mit ihnen! und überlasse es Gott, sie zur Umkehr zu bewegen. Wenn Menschen, die destruktiv zu anderen sind keine Offenheit für Änderung zeigen, so meide ich sie ganz bewusst und treffe mich bevorzugt mit Liebevollen, zu mir passenden Leuten. http://www.lernen-fuehlen-verstehen.de/positiv_denken.html

Hmmm... Das ist eine sehr negative Einstellung, und ich glaube, das mit dem Dominieren und Ausnutzen funktioniert auch nur dann, wenn man mit solchen Ängsten ausgestattet ist.

Ich bin positiv, freundlich und hilfsbereit. Aber niemand kann mich ausnutzen im negativen Sinn. Und dominieren lasse ich mich nur bei einer ganz bestimmten Gelegenheit^^

Es kommt darauf an, dass positiv nicht gleich unkritisch ist, freundlich nicht gleich "zu allem ja sagen", hilfsbereit nicht "sich für andere verausgaben" - also, eine positive Grundeinstellung bedeutet nicht, dass man alles unreflektiert hinnimmt, sondern schon noch kritisch hinterfragt. Trotzdem kann ich offen und freundlich sein.

Man kann auch freundlich und positiv "Nein" sagen :-)

Prima, Tanzwiesel. Genau so! DH!

0

Noch ein "goldenenr" DH....

0

ich halte mich für freundlich und grundsätzlich positiv eingestellt.

Ich weiss, dass das gelegentlich ausgenutzt wird. Aber ich habe selbst die Möglichkeit, das zu stoppen, wenn es mir zu viel wird.

Ich will deswegen aber nicht als Griesgram oder Miss Trauer ( schöne Bezeichnung, was ? ;-) herumrennen. Dazu liebe ich das Leben viel zu sehr.

Besser hätte ich das jetzt auch nicht sagen können. :-) DH!

0

Genau! Ich schließe mich dieser Meinung vollkommen an! DH

0

Auch von mir den "goldenen" DH - genauso handhabe/fühle ich das auch.

0

Freundliches, positives Verhalten und Denken muss Selbstschutz m.E. nicht ausschließen. Es gibt immer die Möglichkeit, freundlich "nein" zu sagen.

Ein schwieriges Thema. Die meisten Menschen wissen nicht welche Macht und Kraft ihre Gedanken haben.Positive Gedanken ziehen Positives an,negative Gedanken Negatives. Du bist also was du denkst.Wenn du denkst das du ausgenutzt wirst dann wird das so sein. Überlege Dir was du wirklich willst und programiere Dich darauf.Denke aber nicht so:" Ich will NICHT ausgenutzt werden. Damit erreichst Du das Gegenteil.Sag Dir jeden Tag folgendes: " Ich freue mich das ich ein fröhlicher Mensch bin.Ich werde darum beneidet das ich glücklich und zufrieden bin. Ich bin stehts freundlich und bestimmt.Ich werde von allen geachtet und respektiert.Ich liebe meine Umwelt und werde von ihr geliebt. Probleme sind für mich nur Aufgaben die ich zu lösen habe und die mich alle in meinem Leben weiterbringen. Ich bin glücklich. Ich bin zufrieden.Heut ist ein großartiger Tag!!!!

Schreibs Dir auf und lerne es auswendig.Sag es Dir jeden Tag immer wieder. Solange bis Du es verinnerlicht hast. Es wird eine weile dauern, dann wirst Du das Ergebniss selbst bemerken. Ich wünsche Dir schon mal viel Spaß :-)

Danke! Ich werds mal ausprobieren und hoffe das es klappt ;)

0

Was möchtest Du wissen?