Wie kann man Fotos von Veranstaltungteilnehmern im Nachhinein verwenden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst das Foto. Die Urheber und Eigentumsrechte hat alleine der Fotograf. Das heisst, möchte man dieses Foto selber veröffentlichen, auch wenn man darauf abgebildet ist, geht das nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers. Jeder hat im privatem Raum das Recht nicht fotogrfiert zu werden. Zum privatem Raum gehören auch Firmen. Hier kann sich der Arbeitgeber nicht über die Persönlichkeitsrechte der Mitarbeiter stellen und verlangen, dass jeder Mitarbeiter sich fotografieren lassen muss wenn die Fotos zum Zwecke der Veröffentlichung angefertigt werden. Ein Veranstaltungsfotograf der Fotos zum Zwecke der Veröffentlichung anfertigt, muss die Zustimmung der abzubildenden Personen einholen. Möchte man nicht fotografiert werden, reicht es wenn man das vor jeder Aufnahme deutlich macht. Ein Lizenzvertrag regelt die Zustimmg. Liegt kein Lizenzvertrag vor, gibt es auch keine Zustimmung. Liegt die Zustimmung vor gilt was im Lizenzvertrag geregelt ist. Das ist Vertragsrecht und die Gestaltung des Vertrags ist Sache der Vertragsparteien. Hier kann geregelt sein dass die Verwertung alleine durch den Fotografen bestimmt wird oder der Fotograf Sie jedes mal vorher um schriftliche Erlaubnis bitten muss.

das wäre die falsche Verantwortlichkeit, die du dir wünscht. NICHT de, der auf einem Foto ist, muss sagen dass er nicht veröffentlicht werden möchte, sondern der, der das Foto verwenden möchte, der muss jeden einzelnen fragen ob es ok ist, das Foto mit ihm drauf für andere Zwecke zu nutzen. Die Einverständniserklärung muss schriftlich sein und wenn da nicht genau steht, für welche Zwecke diese Fotos verwendet werden, wirst du nicht viele Unterschriften bekommen......

Was möchtest Du wissen?