wie kann man fingerpolyarthrose behandeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Entgiften, entgiften, und nochmal entgiften. Am besten gar nicht erst anfangen Schmerz- oder Rheumamittel zu nehmen, die vergiften den Körper erst recht ! Es gibt kaum eine Krankheit bei der unsere "normale" Medizin erfolgloser ist !! Wenn ihr Rat von aussen braucht geht zum Naturarzt oder Heilpraktiker - die anderen erzählen nur Müll. Das sind vielleicht harte Worte, aber bis mal puplik wird wieviele Menschen jährlich an Nebenwirkungen von Schmerz- und Rheumamitteln sterben, ist es für deine Mutter vielleicht schon zu spät.....und wirklich helfen tun die auch nicht !! Ein Betroffener.

Man muss zuerst herausbekommen, welche Arthrose das ist. An den Endgelenken am Fingernagel hat man Heberden oder Bouchard - Arthrosen. Die kann man nicht oder nur sehr schlecht chirurgisch behandel. Haben aber auch nur kosnetische Bedutung. An den Mittelgelenken der Finger hat man Arthrosen, die im Laufe von Belastungen Schmerzen machen. Schlecht zu behandeln, man kann Fango- Kissen oder allgemein Wärme versuchen. Manche Patienten vertragen auch Kälte. Kurz!. Muss man ausprobieren. Schmerzmittel, wenn es nicht anders geht. An den Handgelenken tritt die Chronische Polyarthritis auf. Die gehört zum Rheuma und wird entsprechend behandelt. Bei internjen Erkrankungen wie den Bindegewebserkrankungen, kann es Schmerzen der Fingergelenke geben. ** Das Thema ist verzwickt, man muss die Finger sehen, um sich ein Urteil zu bilden. ** Ich würde einen Rheumatologen besuche, der kann die richtige Diagnose stellen.

Frage mal bei Deiner Krankenkasse nach, ob die zu diesem Thema Broschüren hat.

Ist Übelkeit eine Emotion?

Mir wird oft übel bei Trauer und Stress, jedoch nie körperlich durch eine Krankheit. Ist das normal ist Übelkeit eine Emotion??

...zur Frage

Ständig krank?

Hallo, ich war früher fast nie krank. Seit einem halben Jahr sitze ich jedoch neben einer Klassenkameradin deren Mutter im Kindergarten arbeitet. Irgendwie kriege ich jetzt ständig die ganzen fiesen Kindergarten Krankheiten... Wie kann ich mich davor schützen oder mein Immunsystem verbessern? (Nicht wegsetzen das wäre echt der letzte Ausweg :/)

...zur Frage

Hat jemand von dieser "Krankheit" mal was gehört?

Hallo das ist der Account meiner Nichte aber hab eine dringende Frage. Mein 16 jähriger Sohn leidete seit einen Monat an Bauchschmerzen. Weil die verschriebenen Tabletten von verschiedenen Ärzten nicht halfen gingen wir ins Krankenhaus nach der Untersuchung kam raus das sein absteigener Darm verdreht war, er habe "Colon Migrans". Eine fehlende Fixierung in der Bauchrückwand. Ich kenne die sogenannte Darmverdrehung aber von Colon Migrans habe ich bis gestern noch nie gehört, ihr? Die Ärzte sagten auch es sei sehr selten. Eine Operation war nicht nötig, es konnte alles mit Medikamenten geregelt werden und ihn geht es wieder gut. Danke im voraus schon mal .

...zur Frage

tägliche blasenentzündung

Seit einem Jahr habe ich fast täglich eine Blasenentzündung. Es tut beim Pinkeln nicht wirklich weh und es kommt normal viel raus, aber wenn ich einfach so sitze, liege stehe spüre ich die Schmerzen und dieses unwohle Gefühl. Ich kann nicht mehr barfuß laufen, mich draußen nirgendwo mehr hinsetzen, muss mich warm anziehen und trinke ein Glas Cranberry-saft täglich und dennoch habe ich fast jeden Tag diese Entzündung. Bei 4 verschiedenen Ärzten war ich, aber niemand wusste weiter. Hatte jemand sowas schon mal und weiß was dagegen hilft?

...zur Frage

Was hat meine Mutter(Krankheit)?

Hallo, ich habe da mal eine Frage, unzwar meiner Mutter geht es seid einiger Zeit sehr schlecht, also es kam schlagartig, es began damit dass sie Probleme mit der Schilddrüse hatte dann bekam sie Tabletten, welche sie absetzte dann schien das Problem mit der Schilddrüse gelindert zu sein aber seitdem ist sie die ganze Zeit kaputt, müde, beklagt Gliederschmerzen und nach den kleinsten bemühungen, wie mit dem Hund raus ist sie schon wieder kaputt und muss sich ausruhen. Sie ist vor einer Woche 50 geworden und war sonst eigentlich immer sehr Fit, sie tut mir sehr leid und ich versuche so viel wie möglich im Haushalt zu machen aber trotz allem will sie nicht genesen. Sie war jetzt auch schon bei einigen Ärzten sie konnten alle nichts finden. Morgen hat sie nochmal ein Termin, Knochendichte messen und nochmal einen bei einem anderen Arzt. Natürlich habe ich ein wenig Angst weil es eventuell etwas ernstes ist, wir haben schon überlegt evtl für eine Woche ist Krankenhaus aber wir warten erst noch ab.

Weiß eventuell jemand von euch was das sein könnte?

...zur Frage

Vom schlaf erschreckt werden?

Ich war heute bei einer Freundin schlafen und sie ist am Abend noch kurz raus gegangen um was zu essen zu holen. Als sie nachhause kam und mich aufwecken wollte Weil das Essen da war hab ich mich so erschrocken das alles an mir gezittert hat wie ein kleiner Anfall und das hatte ich schon öfter ist das was schlimmes oder normal was ist das ich brauche Infos von was das kommmen kann ob das eine Krankheit ist und sonstiges

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?