Wie kann man es am besten aushalten, ein Buch zu lesen, das man hasst?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich lese gern und viel. Aber auch mir sind schon langatmige Bücher unter die Augen gekommen. Da konnte ich einfach nicht flüssig lesen. Oder war "bedient", wenn ich ein paar Seiten gelesen hatte. Gut, bei mir stand kein Muss dahinter. Ich habe die Bücher für mich gelesen. Aber ich habe es geschafft.

Jeden Tag ein paar Seiten.

Du musst nicht gleich hundert Seiten lesen, wenn du es nicht willst. Zwanzig reichen auch. Dann etwas anderes machen, was dir Spaß macht (z. B. gf?). Aber die Zeit begrenzen. Und dann die nächsten zwanzig Seiten lesen. - Da kommst du schneller vom Fleck, als wenn du 100 Seiten am Stück liest und frustriert bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht findest Du eine Zusammenfassung ? Du musst Dir kleine Belohnungen geben nach je ca 20 Seiten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Empfindungen kann ich durchaus verstehen: Max Frisch ist nicht einfach zu lesen ...

Trotzdem musst du hier durch, wie viele von uns - vor dir - auch lächeln. Eine Zusammenfassung können und dürfen wir nicht abliefern - es ist DEINE Hausaufgabe, auch wenn sie dir nicht gefällt. Das wird übringes noch häufiger vorkommen.

Diesmal musst du dich einfach durchkämpfen und dich bemühen. Sei getröstet: auch das geht vorüber. "Hassen" musst du es allerdings nicht.

Nur Mut, es wird schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google im netzt einfach die Buchzusammenfassung oder soo dann klappt es schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?