Wie kann man es akzeptieren, dass man nichts (besonderes) im Leben erreichen wird?

4 Antworten

Mach dir doch nicht immer so ein großen Kopf um dieses Thema, kein Mensch ist ein Versager .  . nicht mal ein Opdachloser auf der Straße.....

wichtig ist , niemals aufgeben!!!! wichtig ist, versuchen Immer POSITIV zu denken!!!!!

und vorallem wichtig ist, BLEIB DU SELBST"""

ändere niemals deinen Charakter um anderen zu gefallen. .  .

Gott hat dich so erschaffen,weil du genauuu so werden solltest. .  .

du selber kannst zeigen,was in dir steckt...bzw . das du was schaffen kannst.... hab den Ärgeitz und zieh etwas durch. . .fang mal an als Kassierer oder Friseurin da hast du super aufstieg Chancen......

wichtig ist MUT und bereit sein für neues.. dann packst auch duuu das <3

"Mein Leben ist jetzt so. Das ist okay,ich akzeptiere das"Nach dem Motto würde ich es machen. Es mir verinnerlichen und danach leben. Auch wenn's nichts bringen sollte, würde ich trotzdem etwas versuchen,wenn ich die Chance dafür hätte. Vlt kann man das Leben ja so gestalten, dass es weniger trostlos erscheint.
Und man muss nicht reich und erfolgreich sein um was im Leben zu erreichen. Egal wie kitschig das klingt,auch die kleinen Dinge zählen. Mach dir das mal klar;)

Bin ebenfalls 19, kenne den Gedankem von vor ein paar Jahren. Trottel weiterhin vor dich hin und hab mehr oder weniger Spaß. Sei allerdings dabei ein wenig hellhörig und versuche passende Gelegenheiten zu bemerken, eventuell wird aus dir ja noch jemand ;)

Was wenn man im leben nichts erreicht?

Was wenn man im leben gar nichts erreicht? Das heisst nichtmal einen vernünftigen Schulabschluss und auch keine vernünftige Ausbildung. Ich kann sowas einfach nicht. Ich weiss, dass ich dann in Zukunft Probleme haben werde denn, ohne vernünftiger Schulabschluss und Ausbildung kommst du nicht weit. Nur kann das eben nicht jeder schaffen. Soll ich einfach akzeptieren, dass ich ein Loser bin? Nicht jeder kann eben eine erfolgreiche Karriere hinkriegen oder?

...zur Frage

Komische Graue Käfer + Maden im Lebensmittel Schrank?

Hallo, schon seit ca. 3 Monaten hab ich immer gemerkt, dass wir Maden im Lebensmittel schrank haben. (Es sind so braune maden die unten weiß sind und bisschen behaart) Heute wo ich meiner Katze trockenfutter geben musste (Sie hat brechreiz vom Nassfutter bekommen) habe ich viele von diesen Käfern entdeckt. sie sehen Grau aus und haben so wie ich in Erinnerung habe weiße flecken (Also wie bei einem marienkäfer, nur, dass es nur 2 Flecken auf einem Flügel sind.

Weiß vielleicht jemand was das ist? Ich habe mir schon vielleicht gedacht ob es Holznagekäfer wären aber ich finde keine Löcher im Holz oder sonstige Anzeichen...

...zur Frage

Motivation Soldat werden - Nachvollziehbar?

Hallo, Meine Wunschbetätigung, die sich über die Jahre entwickelt hat, ist Soldat (Pionier aus Interesse an Technik) zu werden. Ich habe folgende Beweggründe:

Verantwortung dem Land gegenüber: Obwohl ich das System für kalt und unmenschlich halte, bin ich für die Privilegien dankbar. Ich will dass die Menschen die mir wichtig sind und sich besser mit dem System vereinbaren können, sorglos in diesem leben können und gegebenfalls helfen und schützen kann. Sei der Grund der drohenden Kräfte noch so gut uns zu Hassen, aufgeben ist keine Option. (Katastrophenhilfe, (Auslands)Einsatz)

Verantwortung der Welt gegenüber: Der Westen hat einigen Schaden in der Welt angerichtet. Es liegt in unserer Verantwortung die geschädigten Länder nicht alleine zu Lassen. (Flüchtlingshilfe, Auslandseinsatz)...sofern die Politik irgendwann Rückrad zeigt :/

Kameradschaftlichkeit: In meiner Ausbildung habe ich zweierlei Welten erlebt. In der Schule kameradschaftlichkeit für einen gemeinsamen gute Schnitt, in der Arbeit wurde sich gegenseitig in die Grube gestossen um alleine gut wegzukommen. Ein gemeinsames Ziel fördert Kameradschaft.

Lebenswerte Existenz und Vorbild: In meiner Kindheit waren meine Helden aus den TV-Sendungen (Trickfilm) und ich war frustriert nicht Teil ihrer Abenteuer zu sein und eine daraus entstandene Angst in einem sichtbar frustrierenden Alltag wie mein Vater zu enden, ohne etwas bewirken zu können. Ich will nicht am Ende meines Lebens zurückblicken müssen und mich fragen was ich erreichen und erleben hätte können.

Die Tätigkeit an sich: Ich spiele Airsoft (Milsim) mit, unter anderem, aktiven Soldaten und mir gefällt es sich an der frischen Luft im Dreck zu wälzen und ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Es macht den Kopf frei und jeder Erfolg ist eine grosse Befriedigung.

Die Lebenserfahrung an sich: Viele beschweren sich über das aussetzen der Wehrpflicht. Den Leuten fehlt es an Selbstdisziplin. Auch kenne ich ein paar Afghanistan-Veteranen und nach Gesprächsaufklärung schäme ich mich für meine Ersten-Welt-Probleme und für die Gesellschaft, die solche Menschen, die die Realität kennen, als unzurechnungsfähig abstempeln.

Allerdings gibt es auch Bedenken:

Tod und Verletzung: Den Tod müssen wir alle akzeptieren, nur das Sterben ist das Problem. Ich habe ein Problem mit dem alt werden. Angeblich schläft nur jeder Fünfte friedlich ein, vom Weg dahin mal abgesehen. Ein einfaches Sterben ist also unwahrscheinlich, aber dann lieber für seine Prinzipien als wegen der Zeit. Ich habe aber vor allem Bedenken meine Familie zu früh alleine zu lassen.

Ausserdem habe ich ein recht starkes Empathisches Empfinden. Es passiert, dass mir bei blutigen Angelegenheiten schwummrig wird, manchmal bis hin zur Ohnmacht. Allerdings nur bei sympathischen Individuen. Hass, Adrenalin und Stress durch Beschäftigung oder andere Ablenkungen und Einflüsse verdrängen dieses Empfinden. Dennoch habe ich dieses Pflichtgefühl. Meinungen?

...zur Frage

Welche Gründe gibt es um weiterzuleben?

Nennt mir einen guten Grund warum man noch weiterleben soll wenn man ein pessimistischer Versager ist? Ich denke ich werde niemals etwas nennenswertes im Leben erreichen. Und mir fällt kein Grund ein warum es sich lohnen sollte weiterzuleben. Ich habe weder besondere Fähigkeiten, noch bin ich kreativ noch bin ich gebildet, ich habe nicht mal einen Schulabschluss Dazu bin ich noch faul und träge und dumm. Also werde ich für immer ein Versager bleiben, es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass ich eines Tages Obdachlos sein werde. Warum also soll ich noch weiterleben wenn ich sowieso niemals in meinem Leben etwas Zustande bringe? Was bleibt mir da noch anderes übrig? Welchen Grund gibt es weiterzuleben?

...zur Frage

Was soll man tun wenn alles Langweilig erscheint?

Irgendwie empfinde ich praktisch alles als eintönig und langweilig, alles als frustrierend und sinnlos, was soll ich tun? Egal bei was, ich frage mich wozu das alles? Wozu dieses sinnlose Leben? Wozu irgendetwas im Leben erreichen wenn man doch eh stirbt? Wozu irgendetwas tun? Ich habe irgendwie zu nichts wirklich Lust. Gebe auch sehr schnell auf, und besitze kaum Ehrgeiz. Ich bringe praktisch nichts zu Stande, einfach weil ich keine Ausdauer besitze, egal bei was, egal ob bei Dinge die mich Interessieren oder nicht. Die meiste Zeit meines Leben verbringe ich mich Nachdenken und Nichtstun, oder eben mit Computerspielen, und bin dann frustriert wenn ich wieder mal nichts erreicht habe. Was soll ich tun wenn ich solch ein Versager bin? Was soll man tun wenn man absolut keinen Ehrgeiz hat und absolut faul ist, und keine Ausdauer besitzt?

...zur Frage

Hilfe, Führerschein zerstört mein Leben?

Seit ich Ende letzten Jahres den Führerschein wieder intensiv in Angriff genommen habe ist mein Leben wirklich sehr ins negative geraten. Ich weine fast jeden Abend, ich habe starke selbstzweifel, ich frage mich wozu ich auf dieser Welt bin und ich sehe mich so als versager. Ich schaffe es seit 15 Fahrstunden nicht voranzukommen. Ich fühle mich sehr schlecht und werde bereits von jedem ausgelacht und fertig gemacht das ich als volljähriger keinen Führerschein habe. Die blödesten Menschen die ich kenne haben einen und ich konnte nur die Theorie erringen (beim 5. Versuch). Ich weiß das ich es nicht schaffen werde und will lieber heute als morgen komplett aufgeben (Akzeptieren wir es: aufgeben ist manchmal die beste Option) aber ich weiß das ich nicht von der Gesellschaft ohne Führerschein akzeptiert werde. Ich bin ein niemand weil ich sowas „einfaches“ wie den Führerschein nicht schaffe. Was kann ich tun das ich wieder ein normales Leben habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?