Wie kann man Erythrozyten von Leukozyten unter dem Mikroskop unterscheiden?

2 Antworten

Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, ob das Präparat gefärbt ist oder nicht!! Gefärbte Präparate sind sehr einfach zu beurteilen. Erythrozyten werden rot dargestellt und sind kernlos. Leukozyten sind bläulich oder rötlich (je nach Art) und haben einen dunkelblauen Kern! Erythrozyten sehen aus wie aufgerollte Kondome ohne Reservoir (dicker Rand, dünne Mitte). Was aber nicht richtig ist, dass die Leukozyten erheblich kleiner wären. Lymphozyten und kleinere Granulozyten sind gleich gross oder ev etwas kleiner als Erythrozyten. Monozyten und Plasmazellen (spezielle Lymphozyten) sind aber zum Teil sogar erheblich grösser als Erythrozyten. In einem ungefärbten Präparat ist es etwas schwieriger. Mit etwas Übung wirst du aber schon bald die doppelgedellten, sehr glatten und kernlosen Erythrozyten von den körnigen und gekernten Leukozyten unterscheiden können. Gruss Martin Müller

Hallo,

an der Form und an der Größe und an der Farbe. Erys sind rot, ziemlich rund, in der Mitte eingedellt, etwa 7.5 µm groß und zwar ziemlich einheitlich. Leukos sind erheblich kleiner, unregelmäßiger gestaltet und durchsichtig. Im nativen Präparat wirst Du sie kaum finden. M.R.

Was möchtest Du wissen?