wie kann man erkennen, ob es sich bei einer chemischen bindung um ein ion oder molekül handelt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Theoretisch: wenn sich ein typisches Metall z.B.Natrium mit einem typischen Nichtmetall z.B. Chlor verbindet ---->Ionenverbindung. Verbindungen unter Nichtmetallen (z.B. Sauerstoff mit Wasserstoff) ---> Moleküle. Experimentell: Ionenverbindungen sind immer fest, leiten in Schmelze oder Lösung Strom.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Alternative. Ionen tragen eine Ladung, egal, ob Atom oder Molekül. An der Formel kann man es erkennen, weil üblicherweise die entsprechenden Zeichen hinzugefügt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. Ein Ion hat ja nicht die normale Elektronenzahl (zu viel oder zu wenig). Das sieht man nicht in der Formel... aber man schreibt dann zum Beispiel Na^(+) oder bei Kochsalz: Na^(+)Cl^(-) oder wenn mehrere Elektronen fehlen Na^(2+)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mathe4ever
02.09.2014, 22:10

oder Na^(3+) oder Cl^(4-)

0

Google mal Bindungsarten und Elektronegativität. Einzeln, nacheinander ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?