Wie kann man einer Mutter die Kinder wegnehmen oder einen Grund nur weil das Gericht dem Vater glaubt, der lügt.?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

es sollten schon schwerwiegende gründe vorliegen wenn man einer mutter die kinder entzieht. wieso das in deinem fall so ist, dazu hast du nicht genügend informationen gegeben. ich glaube allerdings nicht, dass ein gericht nur anhand von einer behauptung entscheidet.

zendel 11.12.2015, 09:35

Es gibt keine. Die Kinder wurden nur ausgefragt, die von den Vater zum lügen gebracht wurden. Dafür haben die von ihn ein großes Geschenk bekommen.

0
Hexe121967 11.12.2015, 12:50
@zendel

und was hat dein anwalt dazu gesagt? wenn alles erlogen ist, kann man dafür doch beweise finden...

0

Einen ähnlichen Fall hatte ich in der Verwandtschaft. Da ging es um das Sorgerecht für das Kind. Da wurden auch Behauptungen aufgestellt. Aber das Kind wurde von einer vom Gericht bestellten Kinderpsychologin angehört und da kamen die Lügen raus.

Ich denke auch, das da viel mehr vorgefallen ist und das Gericht nicht ohne Grund so gehandelt hat...

KEIN Gericht wird einer Mutter ohne Grund die Kinder wegnehmen - auch nicht "nur weil der Vater lügt".

WildPferd2000 11.12.2015, 09:13

hab mal gedankt aber kein gericht de welt halte ich für übertrieben :P

0
DerCo 11.12.2015, 09:15
@WildPferd2000

Über die Welt kann ich nichts sagen; in Deutschland ist es meiner Meinung nach sogar viel zu selten der Fall, dass Kinder entzogen werden. Ich kenne einige Fälle, wo man zumindest eine Aufsicht von Amts wegen erzwingen sollte. Dennoch - einer Mutter die Kinder wegzunehmen aufgrund von reinen Aussagen (Lügen) in Deutschland - NO WAY!

1
kiniro 11.12.2015, 11:05

Es gibt Richter, die stimmen für den Vater und welche für die Mutter.
Manchmal ist das richtig so und manchmal nicht.

Richter sollen zwar objektiv urteilen, dennoch sind sie auch nur Menschen.
Und Menschen können Fehlurteile fällen.

1

Urteil anfechten kein Gericht nimmt ohne Grund der Mutter das Kind weg

Der Vater hat die Kinder dazu gebracht, dass die für ihn lügen. Dafür kriegen die ein großes Geschenk. Die Kinder haben gelogen damit der Vater nicht traurig ist.

kiniro 11.12.2015, 11:04

Da hat der Vater ein mieses Psychospielchen mit den Kindern getrieben.

Allerdings konnte er damit nur Erfolg haben, weil sie kein großes Vertrauen zu dir haben - meine Vermutung.
Sonst hätten sie sich nicht emotional erpressen lassen.

0

Wen meinst du mit "man"?

Etwas mehr zur Vorgeschichte fände ich sehr hilfreich.
Was war davor geschehen, bevor die Kinder weg genommen wurden?
Um wie viele Kinder und wie alt handelt es sich?
Was hat der Vater behauptet und wieso?
Gab es eine fiese Trennung?
Du siehst, deine Frage wirft einige Gegenfragen auf.

Da musst du dann den Richter fragen, der das Urteil gefällt hat.

Die geht objektiv an die Sache ran und kann nicht wissen, welche Seite ihn anlügt. Er wird in der Regel immer zum Kindeswohl entscheiden.

Im Vordergrund steht das Kindeswohl!

Und nicht die Befindlichkeiten der Mutter (oder des Vaters).

Zu wenig Informationen

Was möchtest Du wissen?