Wie kann man einen Vater zur Mehrarbeit zwingen, wenn der Unterhaltsbetrag nicht 100% beträgt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst dich in diesem Fall auch an das Jugendamt wenden. Und da kannst du dich kundig machen. Ich weis das man den Unterhalt auch vom Jeugendamt bekommen kann und das wenn die Zahlung vom Vater nicht 100% sind, man da das restliche Geld herbekommen kann. Das ganze läuft unter die Unterhaltskasse. Mach dich einfach mal bei deinem Jugenamt kundig was du alles für moglichkeiten hast wenn der Vater nichtgenügend Einkommen hat um für den kompletten Unterhalt aufzukommen.

Gute Antwort, aber nicht auf die gestellte Frage. :-)

0
@UlfDunkel

Ich weis das es nicht die richtige Antwort auf die Frage war. Es war auch nur ein Tipp was sie machen kann um die 100% Unterhalt zu bekommen. Und warum bekomm ich dann einen Daumen runter?? Ich wollt doch nur helfen!

0

Das kann eigentlich nur passieren wenn der Unterhaltspflichtige Vater seine Arbeitszeit reduziert, oder seine Arbeit aufgegeben hat um den Unterhaltsverpflichtungen zu entkommen. Dieses müßte ihm natürlich hieb- und stichfest zu beweisen sein.

Falls der Unterhaltspflichtige ganz normal einer Beschäftigung nachgeht, sein Lohn aber zu gering ist um den vollen Unterhalt zu zahlen, kann und wird kein Gericht ihn zwingen nach Feierabend noch putzen zu gehen.

Das wärs ja auch noch.

0
Nächste interessante Frage

Bin ich, kurz vor Feierabend, zu Mehrarbeit/Überstunden verpflichtet?

Ich halte das für sehr schwierig -- das Urteil wird auf einen speziellen Einzelfall gemünzt gewesen sein.

Wenn, dann kann das wohl nur durch ein rechtskräftiges Gerichtsurteil "erzwungen" werden.

Andererseits würden sicher auch viele unterhaltspflichtige Väter gern nicht nur mehr arbeiten, sondern überhaupt mal wieder arbeiten - um von der Stütze weg endlich wieder mindestens zum Eigenbehalts-Sockel und darüber hinaus wieder in die Gelegenheit zu kommen, überhaupt Unterhalt zahlen zu können.

Wäre es da nicht schön, wenn man alle Arbeitgeber per Gericht zwingen könnte, alle arbeitslosen, unterhaltspflichtigen Väter auf der Stelle mit Vollzeitstellen zu beschäftigen? ;-)

Was möchtest Du wissen?