Wie kann man einen stierkampf gut finden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich weiss, die Frage ist schon älter, aber egal: Viele Menschen leben von solchen Traditionen. Es werden dadurch viele Touristen angelockt. Diese brauchen dann auch eine Unterkunft: Geld für Hotels. Geld fürs Essen usw. Ich habe gehört, dass diese Tiere dafür auch ein gutes Leben haben, also sie bekommen viel Auslauf, keine Massentierhaltung usw. Ist natürlich alles Vorbereitung für den späteren Kampf. (Ich weiss nicht ob es immer und überall so ist) Naja, die Mehrheit meint, dies sei Tierquälerei, aber gehen dann am nächsten Tag zum McDonalds und hauen sich nen Burger rein... das Fleisch kommt ja meist auch von Massentierhaltung? Die Tiere dort leben mehr als 2 Jahre schlecht ( Massentierhaltung) und sterben dann eher schnell. Und diese Stiere leben 2-5 Jahre (ja nach dem) gut und sterben in 20 min qualvoll. Ist eine Sache der Ansicht, für mich ist beides schlecht :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist einfach eine in dieser Hinsicht rückständige Kultur - tausend jahre vorher hat man Menschen kämpfen lassen.
Meiner Meinung nach sollte es auch verboten werden, jeder sollte wissen dass Grausamkeiten an Tieren absolut nicht gehen und einfach unnötig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere Länder, andere Sitten. Es gibt auch andere Grausamkeiten, die aus unserer Sicht unverständlich sind. Kinderehe im Orient, Kannibalismus bei eingeborenen Völkern, Hahnenkämpfe in Asien. Und warum schaun sich so viele Leute "Die Tribute von Panem" an, wenn sie schon Stierkämpfe eklig finden? Formel 1 Rennen schaun sich ja auch viele nur deshalb an, weil vielleicht ein spektakulärer Unfall passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frage ich mich auch, für mich ist das Tierquälerei. Aber die Menschen in den Ländern, in denen Stierkämpfe stattfinden sehen das nicht so, zumal das Tiere keinen hohen Stellenwert haben. Ist halt eine grausame Tradition.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil der Perversion bei manchen Menschen keine Grenzen gesetzt ist, Sitten anderer Länder und Kulturen hin oder her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn mann mit einer bestimmten Kultur aufwächst dann ist das meist schon normal, z.b. Alkohol ist eine Droge aber gesellschaftlich anerkannt und somit keine "Gefahr" wie Cannabis oder Jamaika da ist beides normal.

Mann muss nicht mitmachen aber sagen wir so, wenn deine Eltern immer geraucht haben als du klein warst, dann ist die Wahrscheinlichkeit bei dir größer, wie bei einer nicht Raucher Familie, das du dann selber später rauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?