Wie kann man einen Selenmangel beheben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Indem man Zink zufüttert, bzw. zinkhaltige Lebensmittel.

Sehr wichtig bei der ganzen Selenzufütterei ist auch das Vitamin E - so lange kein Vit E vorhanden ist bringt eine Selenzufütterung gar nichts.

Mein Cocktail für Pferde mit Mangelzuständen ist immer gleich.

Bierhefe (BT), Equipur forte Zink, Lebertran.

Die Bierhefe verhilft dem Darm die Nährstoffe besser aufnehmen zu können auch sind in der Bierhefe wertvollste B Vitamine und Biotin.

Equipur forte Zink füllt das Zink wieder auf und kommt auch mit ein bisschen Selen im Gepäck.

Lebertran sorgt für die Vitamin E Versorgung.

Ein Mangel an Selen ist immer ein Zinkmangel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein mal jede zweite Woche zugefüttert? Dann würde es mich nicht wundern, dass es nichts bringt. Ich würde eher jeden Tag ein bisschen was ins Futter geben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nicki158 13.03.2016, 18:51

Nein ich habe immer eine Woche zugefüttert und eine Woche Pause gemacht und dann wieder eine Woche zugefüttert 

0

Mit einer Zufütterung von Selen wäre ich aber gaaanz vorsichtig. Wie Friesennarr schon schrieb, liegt hier oft ein Zinkmangel vor.

Zink wird in der Leber gespeichert, und Diese sorgt für einen gesunden Zinkspiegel im Blut.. Der Speicher kann also schon fast leer sein, obwohl der Wert im Blut noch normal ist.

Hinzu kommt noch, das die Labore unterschiedlich Parameter für z.B. Selen angeben.

Lies Dir einmal den beigefügten Link durch :::http://www.barnboox.de/wissensdatenbank/fachartikel/selenmangel-was-steckt-dahinter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?