Wie kann man einen Menschen vergessen nach über einem Jahr(lange Geschichte)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du ein introvertierter und schüchterner Mensch bist und Probleme damit hast auf Menschen zu zugehen, hängt man an dieser Erfahrung vermutlich noch länger, als wenn man schnell neue Kontakte knüpfen kann.

Wenn es Deine erste große Liebe war, bleibt man auch in den Erinnerungen haften. Ich würde Dir jedoch den Rat geben, es so zu belassen, wie es ist. Er war zu feige, Dir die Wahrheit zu sagen. Das sagt schon eine Menge über seinen Charakter aus.

Würdest Du jetzt auf ihn zukommen, würde es vielleicht Dein Herz erleichtern, aber ändern würdest Du nichts. Ich denke, dass er nicht mal großartig darauf reagieren würde und wenn doch, dann hätte er vermutlich eine Menge Ausreden parat. Hake es für Dich unter Erfahrungen ab.

Arbeite an Deiner Sozialphobie...vielleicht mit Hilfe eines Therapeuten, wenn es Dich in Deinem Alltag so sehr einschränkt. Neue Kontakte helfen über Vieles hinweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass du ihn jemals vergessen wirst.

In der Anfangszeit kannst du versuchen, die Gedanken an ihn zu verdrängen und dich mit irgend etwas Sinnvollem ablenken (Arbeit/Schule/andere soziale Kontakte).

Mit der Zeit gelingt dir das immer mehr und er verliert für dich diesen hohen Stellenwert. Nach und nach hast du immer mehr andere Erlebnisse und irgendwann wirst du unter Umständen noch nicht einmal mehr verstehen, aus welchem Grund du so für ihn empfunden hast.

Aber vergessen wirst du das, was du zur Zeit erlebst nie, du wirst es nur anders bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst damit abschließen. Klar ist das leichter gesagt als getan. Aber du hast so jemanden auch nicht verdient. Er ist ein Arsch (ja das ist etwas hart ausgedrückt) wenn er mit seiner Ex wieder zusammen ist und sich noch nichtmal traut dir die Wahrheit zu sagen. Schreibe ihn den Brief einfach ganz normal. Schreibe einfach, dass du es weißt und was du sonst noch so schreiben willst. Verzweifelt musst du da nicht rüberkommen. Du kannst mit einer vertauten Person reden. Falls du niemanden zum Reden hast kannst du ja alles in einem Tagebuch aufschreiben, das hilft wirklich entweder zu reden oder zu schreiben. Dann hast du deine Gefühle mal raus gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?