Wie kann man einen Labrador 1 1/2Jahre erziehen, dass er beim Gassi gehen (Hinweg) nicht so wahnsinnig zieht und auf dem Rückweg nicht.War schon in der Hundsch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und warum konnte die Hundeschule dir nicht weiter helfen?

Einem Hund das ziehen an der Leine erst mal wieder ab zugewöhnen kann ein ziemlich langfristiges und nervenaufreibendes Unterfangen werden. (Methoden gibt es viele - die frage bleibt, welche die richtige für deinen Hund ist.)

Mach dich doch einfach über entsprechende Fachliteratur mal schlau und gucke welche Methode bei deinem Hund die beste Wirkung zeigt.

Da gibt es z.B. die Methode des immer wieder umderhens.

Den Hund sitz machen lassen.

Den hund immer wieder mit der Hand zurück schieben.

Klickertraining.

usw...usw...usw.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn ich dafür wieder negative Reaktionen ernten werde – ich würde ihn an der kurzen Leine führen und darauf achten, dass er eben nicht „sein Ding“ durchführt während des Gassigehens, sondern dir folgt. Am besten ist, wenn der Hund viel Bewegungsdrang hat, ihn vorher müde zu machen (Frisbee oder Ball fangen, zügig am Fahrrad mitnehmen etc.) und dann konzentriert den Spaziergang zu absolvieren. Schau auch unbedingt, dass der Hund maximal auf deiner Höhe ist und nicht vor dir – blockiere ihn, wenn er vorbeihuschen will. Viel Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iMPerFekTioN
22.01.2016, 14:39

Ich finde an deiner Antwort gibt es nichts negatives =) -überhaupt nicht!

Genau darauf muss man achten, wenn der Hund schneller laufen möchte als du sagst du halt und schiebst ihn zurück, solange bis er checkt, aha..... , soweit und nicht weiter!

Deine Antwort hat das Zeug zur Hilfreichsten Antwort würde ich mal sagen ;)

Grüße,

iMPerFekTioN

1

Hallo,

ich finde (wie schon erwähnt) die Antwort von Nebularaza echt gut.

Du musst einfach laufen und dran bleiben, wenn sich dein Hund vor dich schiebt bleibst du stehen und ziehst/schiebst ihn zurück oder holst ihn halt zurück.

Das machst du jedes mal wenn er versucht schneller zu laufen als du!

Klar, das kann lästig und anstrengend werden mit der Zeit, dennoch braucht man da einfach Geduld, irgendwann merkt der Hund, ahhh! Okay, soweit darf ich aber nicht weiter, mein Herrchen ist de Chef und sag t wie schnell und wie weit ;)

Wenn dein Hund dann neben dir läuft und sich nicht vor dich drängt, kannst du ihm auch eine Belohnung geben (Leckerli) oder was ähnliches =)

Grüße und viel Erfolg!

iMPerFekTioN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such mal im YouTube nach dem Hundeflüsterer Cesar Milan und Maia Nowak

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viowow
22.01.2016, 15:07

das sind aber ziemliche gegensätze...

0
Kommentar von JoelleSarah
22.01.2016, 15:13

Ich persönlich mag Cesar Milan noch mehr. Er geht mit einer Ruhe an die Sache daran, so dass ich immer wieder Staune.

0

Was möchtest Du wissen?