wie kann man einen 1-jährigen durchgeknallten kater ruhig kriegen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Erstmal glaub ich nicht das er dich nicht mag, auch wenn es möglich wäre. Der junge Herr ist sehr wahrscheinlich nicht ausreichend sozialisiert. du schreibst du hast ihn seit er 8 wochen alt ist, kätzchen sollten aber mind. 12 Wochen bei mama bleiben. auch wenn sie schon selbsständig sind, denn sie werden dann noch sozialisiert und das ist sehr wichtig. mein älterer wurde auch zu früh von mama weg genommen. Jetzt ist er extrem menschenfixiert und nicht wirklich sozial. er erträgt kein anderes Tier, das größer als ein kaninnchen ist und wird wohl nie mit einer andren katze zurechtkommen. sein katerkumpel wird grad noch so akzeptiert. Vielleicht ist deiner auch so und ziemlich dominant. wirklich kuschelig wird er wohl nicht werden, ausser er hat selbst lust zum schmusen. das geht sogar mit angstkatzen leichter.

Allerdings sind eben nicht alle katzen kuscheltiger, manche sind total unabhängig und kommen nur zum menschen wenn sie grad lust haben. also da würd ich mir weniger einen kopf machen. Diese "angriffe" die er auf dich macht sind normal wenn er allein ist. das ist wie streiterei und rangelei zwischen katern...nur musst du jetzt für dieses normale verhalten hinhalten wenn er sich abreagieren will.

Die Bett-pinkelei zeigt das er ein großes Problem hat, das ihn belastet. da musst du die ursache finden. das kann eine kleinigkeit sein: falsches streu, haubenklo mit tür (haube abnehmen), ein neuer weichspüler, kommode steht woanders..hat sich irgendwas in deiner wohnung verändert oder deine lebensumstände oder irgendwas andres was ihn betrifft? da musst du rumexperimentieren, bis er damit aufhört. Eventuell mag er dich nicht (sowie beim menschen..manche können sich nicht riechen) oder es stört ihn was an deinem verhalten ihm gegenüber. gesund ist er?

Ich würde eventuell eine Verhaltenstherapie vorschlagen. beim Tierarzt erhältst du infos. die preise varieren aber bei manchen ist es nicht so teuer. es könnte ihn gut helfen.

sehr gut wirkt auch feliway oder catitude-Stecker. die verbreiten wohlfühl-pheromone die die katze beruhigen und ausgleihen.

von deinem Verhalten her: beim pinkeln nie schimpfen, sondern kommentarlos wegwischen. Ignorieren wirkt manchmal wunder wenn er sich daneben benimmt. rede sanft mit ihn und lobe ihn auch mal. ich schlage "wilde" spiele vor um ihn auszupowern damit er die überschüssigen energien loswird und sie nicht an dir ausläßt. gut geeignet ist spielzeug, das ihn auf distanz hält, so das du nicht verletzt wirst. also laserpointer, angeln (Im fressnapf gibt es überlange angeln), leckerlies und bälle (die weichen hüpfenden) werfen, schattenspiele...was er halt gern tut. mach ihn so richtig müde. eventuell fehlt es ihm nur an beschäftigung und er findet keinen andren weg sich abzureagieren. die zusätzliche beschäftigung wird euch aneinander auch näher bringen. du könntest auch clickern versuchen, das fordert auch geistig. es gibt schon gute bücher darüber.

Lerne seine Warnzeichen. jede katze hat ein warnzeichen bevor es zum "angriff" kommt. das kann der unruhig peitschende schwanz sein, ein seltsamer gesichtsausdruck... lass ihn dann sofort stehen und finger weg! Sag laut "Nein" oder blase ihm ins gesicht. für notfälle kannst du dich mit einer kleinen wasserpistole bewaffnen. wenn du weißt das er was absolut nicht mag (zb. hochnehmen, festhalten, auf seiten oder bauch streicheln..), dann versuch das zu vermeiden.

danke, für deine tolle nachricht.also die wssserpistole kann ich vergessen, wasser finet er gut.das mit dem nein mache ich mit ihm schon lange. sobald er anfängt zu doll zu beißen, nehme ich die hand weg und ignoriere ihn.seinen seltsamen gesichtsausdruck kenne ich auch schon, selbst meine erwachsene tochter, die mit 3 katzen lebt, sagt, er hat einen irren gesichtsausdruck.spielen kann man mit ihm am besten auf dm flur mit einem ball. seine ente apportiert er meistens abends, mit dem üblichen gemauze, was eine katze mac ht, wenn sie eine maus im maul hat.das hat er schon mit 8 wochen gemacht. das ich ihn mit 8 wochen schon bekommen habe, lag daran, dass er so ein ruhiger war und bei seiner mama war ein großer hund, mehrere katzen und seine geschwister hätten ihn dann auch verlassen. Im moment hat er ausgang ins treppenhaus, scheint ihm gut zu tun, allerdings hat er immer angst, wnn irgendwo ne tür aufgeht. ich war mit ihm auch schon vor der tür ohne leine, fand er spannend, aber hatte vor vielem angst und war auch froh, als er wieder rein durfte. ich war am dienstag beim tierarzt deswegen. er wollte ihm eine hormonspritze geben, das war ein kampf. er hat ihn in action erlebt. sag ja, man macht nix mit ihm, was er nicht will. ich hatte schon handschuhe an und der tierarzt musste zum schluß einen catcher nehmen, weil er sich benam, wie ein ausgewachsener tiger, war nicht mehr zu beruhigen. er hat dann aber die hormonspritze bekommen und war zuhause auch erstmal geschafft und lieb.nun hoffe ich auf wirkung. für den nächsten tierarztbesuch habe ich nun gel zur beruhigung bekommen, dass ich ihm ans maul schmieren kann, damit er nicht so aufgeregt ist. ich habe immer all meine katzen und kater beim tierarzt selber gehalten und gestreichlt, mit ihm geht das nicht. ach ja und meine früheren katzen habe ich alle von bauernhöfen gerettet, als sie erst 4-6 wochen waren, da war alles okay, nun wollte ich mal alles richtig machen und das ging daneben.

0

pipi kommentarlos wegwischen ist ein bisschen schwierig im bett. habe grade meine beiden federbetten gewaschen und nun hat er schlafzimmerverbot. besser isses ! übrigen glaube ich auch nicht, dass er mich nicht mag, alle tiere mögen mich und wenns nur als beute ist - grins er freut sich rießig, wenn ich nach hause komme dann liebt er auch streicheln, eben solange, bis er was anderen will.ich werde mal sehen, wo ich diese fellway stecker bekomme, warschinlich schlafe ich dann besser- hihi ach ja und Fliegen machen ihn glücklich, aber die fliegenzeit kommt ja bald.da zittert dann alles an ihm vor jagdeifer, sieht süß aus. vieln dank nochmal für deine nachricht. schade, die halbe nachricht von mir hat er verschluckt,

0

Wenn du doch schon mehrere Katzen hattest müsstest du doch auch wissen das Kater zu starker dominanz neigen, wenn er dich noch mal beissen will oder kratzen will sprüh mit einer spraydose in den raum hinein das hilft bei meinen immer sehr gut wenn sie ihre dollen minuten haben

das eine katze kratzt und mist macht, wei0 ich ja, aber er ist so ganz anders, als meine andern katzen und kater, di ich hatte.im moment pfauche ich ihn gerade an, scheint ihm nicht zu gefallen, aber ob es hilft - mal sehen z.b. wasser ärgert ihn nicht, er liebt es in meiner küchenspüle zu sitzen, wenn das wasser läuft- ein seltener vogel - lach

0

ich schätz er mag Dich nicht..

LG Dir gute Nacht

na toll, da glaub ich aber auch nicht, denn ich bin ja lieb zu ihm und habe ihn schon, seitdem er 8 wochen ist. und er kann auch schnurren, wenn er nicht grade mit mir kämpft oder rumzickt

0
@knutschkanone

er erzieht Dich..

Du bist im untergeordnet er merkt das..

er ist doll.. was gibst Du ihm zu fressen , sauere Gurken?? :-))))))

und hmm.. kauf ihm Pfotensöckchen.., falls es sowas gibt.., er versteht nicht , wenn Du mit ihm redest und erwähnst , Deine Krallen tun mir weh..

entschuldige, es sollte nicht herablassend wirken.., hab selbst drei Katzen ruhige ;-)

Ich muss aber kichern, wenn ich les, wie Dein Kater mit Dir umgeht ..

Gute Nacht , schlaf gut

LG

0
@Sternfunzel

ja, ich mus zugeben, dass ich auch etwas grinsen muss, wenn er mich am pullover schüttelt, als wenn er seine beute totschüttelt. grins

0

Er hält sich eben für ein gefährliches Raubtier - und will auch als solches geachtet werden! Und er braucht ein Erfolgserlebnis.

Wenn er rauskönnte und draußen Mäuse jagen, dann würde sich das vermutlich geben - selbstgejagte Beute macht zufrieden, und sobald er dir den ersten Fang präsentiert, wird er sich dafür auch loben lassen wollen, inklusive streicheln.

(Es liest sich aber so, als würdest du ihn nur in der Wohnung halten. Falls das der Fall sein sollte, mußt du viel mit ihm spielen, das hilft ein bischen - aber noch lange nicht so viel wie echte "Siege".)

die erklärung ist gut. er hat eine kleine kuschelente, die er mir immr ganz stolz bringt und ich lobe ihn auch immer gaaanz doll dafür. hat er schon von keilnauf an gemacht, da war die kleine ente noch rießig für ihn. werde in deen nächsten tagen mal kleine freigang - versuche machen. leider wurde meine letzte katze überfahren, daher habe ich ein bisschen angst um ihn.und... er würd auch große hunde anknurren, wo er dnn vielleicht den kürzeren zieht. vielleicht denkt er er ist ein hund- grins übrigens , meine ganze wohnung ist ein großer katzenspielplatz -

0
@knutschkanone

Ich verstehe deine Sorge, und klar wird sich dein Säbelzahntiger jedem Hund überlegen fühlen - im ersten Moment jedenfalls :)

Das mit der Ente ist schon gut, sowas braucht dein Kater, und vielleicht findet er auch größere "Beute" bei dir um sie dir zu bringen - wenn er dir demnächst dein Sofa apportieren sollte, brauchst du dir wegen der Hunde jedenfalls keine Sorgen mehr zu machen...

0

Was möchtest Du wissen?