Wie kann man einem Schweizer richtig Deutsch beibringen, ohne ihn zu beleidigen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sprich du zuerst mal vernünftig Schweizerdeutsch. Von uns Schweizer kannst du kein akzentfreies Deutsch erwarten. Deine Freunde sind ausserdem extrem kindisch! Versuch einfach nicht einem Schweizer deine Sprache beizubringen, weil wir einfach zu gut dafür sind. ;D Wir können nämlich besser Deutsch sprechen als ihr Schweizerdeutsch. Ausserdem liebe ich es total, wenn uns andere Leute wegen unserer Sprache nicht verstehen. XD Deutsche verstehen viel mehr Leute als uns Schweizer also sehe ich dass als Vorteil. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bühnendeutsch zu lernen ist viel schwieriger für Schweizer als du denkst. Wenn dein exFreund kein Schauspieler ist, dann muss er es auch nicht können. Ihn dafür auszulachen ist einfach nur kindisch. Du kannst auch nicht akzentfrei Schweizerdeutsch sprechen, also kannst du von ihm auch kein akzentfreies Deutsch erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du sein Deutsch nicht einfach akezptiert, so wie er dein Deutsch auch akzeptiert hat? Schweizer Deutsch ist für die Schweizer genauso richtig und vernünftig wie für dich Hochdeutsch. Es steht dir nicht zu, über eine andere (Landes-)Sprache zu urteilen und Menschen belehren zu wollen. Das ist zudem sehr unhöflich. Der Schweizer hat dich auch nicht belehrt. Es kommt nicht gut an, wenn man sich über andere stellen will.

Ich finde das Schweizer Deutsch auch nicht besonders gut, respektiere es aber selbstverständlich als Landessprache der Schweizer (wie andere Landessprachen auch).

Ein Engländer würde nie auf die Idee kommen, einem Australier oder Neuseeländer sein (Oxford-?)Englisch beizubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cantinaband
28.12.2015, 18:30

doch mit einem engländer war ich auch schon zsm der korrigierte mich auch immerzu

0
Kommentar von DebbieStyles02
14.01.2017, 21:54

Ich kann mir nicht vorstellen, dass du mit einem Engländer zusammen warst. Wenn du so schrecklich Englisch sprichst, dann kann er auch nichts dafür. Es ist trotzdem unhöflich, wenn du einen Menschen korrigierst, den du offensichtlich auch ohne Korrekturen verstehen würdest (damit meine ich den Schweizer). Ausserdem klingt das so als ob du jede Woche nen neuen hast und die alle aus einem anderen Land kommen. XD Zum lesen ist das echt richtig amüsant. Ich weiss zwar nicht wie alt du bist, aber das kommt ein wenig billig rüber, findest du nicht? Wie oft siehst du diese überhaupt? Einmal im Jahr? Ist ja auch ein bisschen sinnlos oder? Ja, ich habe zwar auch einen Freund und bin vermutlich auch nur ein bisschen älter als du (oder sogar jünger), aber er kommt wenigstens aus dem gleichen Land wie ich und wir sehen uns auch oft.

0

Die manchmal etwas arrogant gestellten Fragen (wie auch hier) zum "Schweizerdeutsch" habe ich hier oft beantwortet. Also nochmals:

1) Der Begriff "Schweizerdeutsch" wird für das deutschschweizerische Standarddeutsch wie auch als untauglicher Oberbegriff für die 26 sehr unterschiedlichen deutschschweizerischen Dialekte verwendet. Was man damit meint, wird ausnahmslos nie erklärt. Die Unklarheit ist vorprogrammiert, wie man auch in diesem Forum. Deshalb ist von der Verwendung des Begriffs "Schweizerdeutsch" abzuraten.

2) Es gibt ein österreichisches, ein deutschschweizerisches und ein deutschländisches Standarddeutsch – mit Differenzen in etwa 10% des Vokabulars. Diese 3 Varietäten werden in allen 3 Ländern gleich schlecht gesprochen und geschrieben. Gemeint sind nicht die Akzente, sondern die grammatisch falschen umgangssprachlichen Anleihen. Die Aussprache der 3 Standarddeutsch darf ohne weiteres etwas gefärbt sein.

3) Eine akzentfreie und ungefärbte Aussprache wird von professionellen Sprechern erwartet. Hier handelt es sich um das Bühnendeutsch von Siebs. 

4) Hochdeutsch ist nicht nur Standarddeutsch. Es umfasst alle Varietäten des hochdeutschen Lautwandels, so auch die hochdeutschen Dialekte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann Dir doch jetzt egal sein!? Er ist doch jetzt der Ex!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cantinaband
28.12.2015, 18:26

ich bin aber ein netter mensch und würd ihm gerne bei seinem sprachfehler helfen!

0
Kommentar von SaraWarHier
28.12.2015, 18:26

Dachte ich mir auch...

1

Höflicher Hinweis für den recht arroganten Frager im Glashaus:

"Ich war einmal mit einem Schweizer zusammen und wollte, dass er vernünftig Hochdeutsch spricht. Er hat mich immer auf Schweizerdeutsch beleidigt, wenn ich ihn korrigiert habe; dabei meinte ich es nur gut mit ihm. Meine Freunde lachen ihn immer aus."

Auch in Ihrem Fall will das Gelächter nicht enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder nimmt er es mit Humor, wenn ihn seine Freunde auslachen, oder er lässt sich von dir belehren. :)

Ausserdem könnte er ja im Gegenzug dir Schweizerdeutsch beibringen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?