Wie kann man eine Verstopfung im Waschbecken ohne Chemie beseitigen?

7 Antworten

Die Verstopfung des Waschbeckens kann verschiedene Gründe haben. Ich habe bei mir festgestellt, daß der Küchenspülenabfluß mit 50-er-Rohr und 97-Grad-Winkel im angrenzenden Bad an das 40-er- Waschbeckenabflußrohr einfach mit Reduziermuffe draufmontiert war, was zur Folge hatte, daß, wenn die Waschmaschine in der Küche abpumpte, das Wasser aus einem Loch im Metallsiphon des Badezimmerwaschbeckens tropfte. Ich habe auch festgestellt, nachdem ich die Siphons und Anschlußstücke demontiert hatte, sich regelrecht ein "Spiegel", in dem immer Wasser steht, gebildet hatte mit hartnäckigen Verkalkungsablagerungen. Auch nachdem ich diese entfernt hatte, kamen die Verstopfungen regelmäßig wieder. Es stellte sich heraus, daß das Gefälle zum Fallrohr hin nicht stimmte. Fazit: Die Wand mußte aufgemeißelt und ein ganz neues Abflußrohr mit korrektem Gefälle montiert werden. Sollte es also im beschriebenen Fall immer wieder zu Verstopfungen kommen, sollte man die Installation mal überprüfen lassen. Chemie bringt eigentlich kaum etwas, besser ist es, von Mal zu Mal den Siphon zu demontieren und die Seifen-etc.-Reste zu entfernen. Scharfe Reiniger zerstören auf Dauer die Siphons und Dichtungen. Tritt die Undichtigkeit dann im Abflußrohr in der Wand auf (feuchte Stellen am Putz oder muffiger Geruch), kann es teuer werden.

ich würde den siphon entfernen und reinigen! anschliesend nehme ich einen dünnen schlauch und stecke ihn in die anschlußleitung und drehe das wasser auf und versuche die anschlußleitung freizuspülen! sollte das zu keinem erfolg führen beauftrage ich eine fachfirma die mittels einer handmatik die leitung auffräst. dauer ca. 15 min, kosten inkl. mwst. und neuer dichtungen ca. 85 €

geht noch einfacher,

einfach das Waschbecken halbvoll mit Wasser füllen und dann eine handelsübliche PET-Flasche nehmen und diese auch mit Wasser ca. halbvoll befüllen. Dann wird die Flasche kopfüber auf den Siphon des gefüllten Waschbeckens gesetzt. Nun drückt man mehrfach auf die Flasche und der dadurch entstehende Wasserdruck spült das Rohr wieder frei. Ruhig mehrfach wiederholen wenns beim ersten Mal nich klappt. Ich schwör drauf... ;-)

Tip: dabei unbedingt den Überlauf abdichten, z. Bsp. mit einem Waschlappen...

lg und viel Glück M.

Was passiert wenn man Tinte in einen Apfel spritzt?

In Chemie machen wir gerade ein chemisches Experiment. Ich konnte aber nicht herausfinden was passiert wenn man die Tinte in einen Apfel spritzt.

...zur Frage

Der Stöpsel meines Waschbeckens (Bad) kommt nicht mehr raus.

Hallo Leute. Ich habe ein Problem. In meiner Mietwohnung kommt der Stöpsel im Waschbecken (Badezimmer) nicht mehr wie gewohnt über den Hebel hinten am Wasserhahn heraus. Ich habe einmal in das Abflussrohr geleuchtet und es sieht so aus, als würde dort nichts passieren wenn Ich den Hebel betätige. Das Gestänge ist nicht verkleidet und so konnte ich einen Blick darauf werfen. Das Ende, welches ins Abflussrohr führt sieht sehr verrostet aus - kann es vlt abgebrochen sein? Würde es helfen diese dünne Stange zu lösen und ein Stück weiter in das Rohr zu schieben?

Falls nicht was könnte Ich noch tun?

...zur Frage

Hausratversicherung - Deckung bei Rohrverstopfung

Zahlt die Hausratsversicherung bei einem Abwasserschaden (Fäkalien etc.) durch ein verstopftes Rohr?

Fall: In einer Eigentumswohnung (EG) sind 300 Liter Abwässer aus dem Waschbecken ausgetreten, weil die Bewohner in den Oberen Etagen Binden und Windeln in die Toilette geworfen haben.

Ich habe gelesen, dass eine Hausratsversicherung den Schaden nicht unbedingt abdeckt, wenn es sich um Verstopfung handelte. Aber wenn die verstopfung unsichtbar für den Geschädigten war, konnte er dem Schadensfall ja auch nicht vorbeugen..

...zur Frage

Auf was kann ich achten das meine Kaninchen keine Verstopfung bekommt?

Mein Paul ist Vorgestern an Verstopfung gestorben. Und ich wollte wissen wie ich aufpassen kann das dass nicht bei meinen anderen zwei passiert.

...zur Frage

Tee statt Kaffee

Hallo. Vielleicht kennt das auch einer von euch. Ich trinke viel Kaffee am Tag und das schon lange. Nun hatte ich etwas Probleme mit der Blase. Da bin ich auf Tee ungestiegen und habe keinen Kaffe mehr getrunken. Ist das normal, das man dann Verstopfung bekommt. Heute geht es schon wieder , konnte erwas "Sitzng halten". Aber kann es sein, das das mit dem Kaffeeentzug zusammenhängt. Oder Wechseljahre-bin 46Jahre und weiblich. Bein Gyn war alles gut- und mein Urin auch.

...zur Frage

Was kann ich gegen Verstopfung in der Nase tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?