Wie kann man eine Verstopfung im Waschbecken ohne Chemie beseitigen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Verstopfung des Waschbeckens kann verschiedene Gründe haben. Ich habe bei mir festgestellt, daß der Küchenspülenabfluß mit 50-er-Rohr und 97-Grad-Winkel im angrenzenden Bad an das 40-er- Waschbeckenabflußrohr einfach mit Reduziermuffe draufmontiert war, was zur Folge hatte, daß, wenn die Waschmaschine in der Küche abpumpte, das Wasser aus einem Loch im Metallsiphon des Badezimmerwaschbeckens tropfte. Ich habe auch festgestellt, nachdem ich die Siphons und Anschlußstücke demontiert hatte, sich regelrecht ein "Spiegel", in dem immer Wasser steht, gebildet hatte mit hartnäckigen Verkalkungsablagerungen. Auch nachdem ich diese entfernt hatte, kamen die Verstopfungen regelmäßig wieder. Es stellte sich heraus, daß das Gefälle zum Fallrohr hin nicht stimmte. Fazit: Die Wand mußte aufgemeißelt und ein ganz neues Abflußrohr mit korrektem Gefälle montiert werden. Sollte es also im beschriebenen Fall immer wieder zu Verstopfungen kommen, sollte man die Installation mal überprüfen lassen. Chemie bringt eigentlich kaum etwas, besser ist es, von Mal zu Mal den Siphon zu demontieren und die Seifen-etc.-Reste zu entfernen. Scharfe Reiniger zerstören auf Dauer die Siphons und Dichtungen. Tritt die Undichtigkeit dann im Abflußrohr in der Wand auf (feuchte Stellen am Putz oder muffiger Geruch), kann es teuer werden.

geht noch einfacher,

einfach das Waschbecken halbvoll mit Wasser füllen und dann eine handelsübliche PET-Flasche nehmen und diese auch mit Wasser ca. halbvoll befüllen. Dann wird die Flasche kopfüber auf den Siphon des gefüllten Waschbeckens gesetzt. Nun drückt man mehrfach auf die Flasche und der dadurch entstehende Wasserdruck spült das Rohr wieder frei. Ruhig mehrfach wiederholen wenns beim ersten Mal nich klappt. Ich schwör drauf... ;-)

Tip: dabei unbedingt den Überlauf abdichten, z. Bsp. mit einem Waschlappen...

lg und viel Glück M.

ich würde den siphon entfernen und reinigen! anschliesend nehme ich einen dünnen schlauch und stecke ihn in die anschlußleitung und drehe das wasser auf und versuche die anschlußleitung freizuspülen! sollte das zu keinem erfolg führen beauftrage ich eine fachfirma die mittels einer handmatik die leitung auffräst. dauer ca. 15 min, kosten inkl. mwst. und neuer dichtungen ca. 85 €

Als einmalige Notlösung - Klorix pur in den Abguss laufen lassen, nach einiger Zeit kochendes Wasser und danach kaltes Wasser in den Ausguss giessen. Aber generell würde ich doch Rohrverstopfungen vermeiden statt sie zu beheben. Ich habe auf jedem Ausguss ein Sieb gelegt, welches Essensreste und Harre etc. auffängt. Außerdem gilt: NIEMALS ESSENSRESTE oder FETT oder Sonstiges in den Abfluss!!! Wobei es hier noch nicht einmal unbedingt um eine zu vermeidende Rohrverstopfung geht. Zu Bedenken ist die Umweltverschmutzung!!! --- Diese Sachen werden ja in die Kläranlagen gespült und müssen dort entsorgt werden. Dies kostet Geld und gutes teures Wasser und belastet unsere Umwelt erheblich. Außerdem leben in den Kanälen Ratten die sich von Essensresten ernähren. In den Großstädten kommen die Ratten bei den Leuten schon aus den Toiletten!!! Gruß BLUMENSONNEN

Es gibt im Handel (auf jeden Fall aber in den Drogerien) Druckrohrreiniger!Der reinigt nur durch Druck/Kompression,habe ich schon 3 Mal gebraucht, funktioniert schnell und super!!!

Melde dich einfach bei deiner Verwaltung ein Rohrreinigermontere hat die Machine dafür und ist auf Dauer inordnung und nicht nur 1woche!

Moltobene 21.02.2007, 09:03

und kostet ein Schweinegeld!

0

geht noch einfacher: Wasser (zb. Regenwasser) einfüllen, Lappen nehmen und dann pumpbewegungen machen; also Lappen in den Ausguß drücken, anheben, reindrücken usw. Nach wenigen Meinuten ist bei uns immer alles frei.

Herzliche Grüße Arthur by Computermagic http://www.computermagic.de

Mit einem sogenannten Pümpel. Man setzt ihn auf das Abflussloch und läßt die Saugglocke festsaugen und wieder lösen. Nach ein Paar Pumpbewegungen müsste das Problem gelöst sein.

eigentlich ganz einfach; demontiere den sifon, reinige ihn und baue ihn wieder an;

Was möchtest Du wissen?