Wie kann man eine negative Klammer in einer linearen Gleichung lösen, wenn hinter der Klamme ein mal (Multiplikation) steht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Formatierung ist ein bisschen durcheinandergeraten, ich denke mal, die Gleichung sollte so aussehen:

(x-7)-(x-1)*12=(4x+2)*3-6(3x+4)

Ob das Mal-Zeichen vor oder hinter der Klammer steht, ist egal. Du könntest die 12 und die 3 also auch vor die Klammer rücken:

(x-7)-12(x-1)=3(4x+2)-6(3x+4)

Damit dürfte die Aufgabe für dich wahrscheinlich eindeutig sein. Wenn trotzdem noch was unklar ist, frag einfach nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem man die einfache Regel Punkt vor Strich beachtet und deshalb erst die 12 in die Klammer multipliziert und dann das Minuszeichen beachtet. 
Man könnte aber auch umgekehrt erst das Minus in die Klammer ziehen und dann mit 12 multiplizieren, ist völlig egal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(X-7)-(x-1)*12

= (x-7 )-(12x-12)

Wobei ich nicht weiß ob dir das hilft xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach lege deine Sachen bei Seite, gehe raus, renne zum Flughafen, fliege in ein fremdes Land, und komme nie wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klammer geht vor punkt

(x-7)-x+1*12=....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girschdien
28.09.2016, 12:07

Das ist falsch. Der Faktor 12 gehört zu allen Summanden in der Klammer., nicht nur zur 1.

1

Was möchtest Du wissen?