Wie kann man eine MPU umgehen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Sie dich im Abstand von 2 Wochen 2x "erwischt" haben, beides Mal auch gleich Blut abgenommen wurde und selbst wenn auch nur passive Werte festgestellt wurden (das erfährst Du recht bald) dann wird fürchte ich gleich eine MPU angeordnet. Weil dann ist es nicht nur 1 maliger Probierkonsum (wo man noch mit FÄG davonkommt). Und eine Trennung zum Straßenverkehr besteht ja wohl offensichtlich auch nicht wirklich.

Das Pech für Dich ist dass es die Füherscheinstelle nicht die Bohne interessiert wo Du wohnst, ob es öffentliche Verkehrsmittel gibt, wann und wie lange Du arbeiten musst etc.

Die MPU umgehen kann man nicht. Fahren mit Auslandsführerschein ist, solange in D eine MPU-Anordnung gegen Dich besteht, illegal und Fahren ohne Fahrerlaubnis (Straftat!)

Dir bleibt also nur entweder 6 oder 12 Monate Abstinenz nachzuweisen, am besten einen Vorbereitungskurs (oder Einzelgespräche mit einem Verkehrspsychologen) zu machen und danach die MPU anzugehen. Mit Hilfe klappt das auch (hab das selbst schon durch wegen THC auch). Ist halt leider ein teuerer "Spaß", so 1500 bis 2500.- EUR kannst Du locker einplanen.

Alles was Dir in der Zwischenzeit bleibt ist die Möglichkeit Dir ein Mofa (25 km/h) zu kaufen und eine Mofa-Prüfbescheinigung beim TÜV zu machen. Deine Fahrschule musst Du dafür auch ein Paar Stunden aufsuchen, die melden dich dann auch beim TÜV zur Prüfung an. Diese Prüfbescheinigung ist nämlich kein Führerschein im rechtlichen Sinn. Dann kannst Du die Zeit zuwenigst mit 25 km/h durch die Gegend tuckern. Besser als Radfahren ist das. Ich hab es damals auch so gemacht. Beim Mofafahren in die Arbeit (ca. 10km = ca. 20 Min Fahrzeit) hatte ich dann reichlich Gelegenheit über die Themen "Gras" und "Teilnahme am Straßenverkehr" nachzudenken.

Aber auch ich hab die MPU dann beim ersten Mal geschafft (auf beschriebene Weise).


Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebolus1234
05.04.2016, 19:48

Vielen dank für deine ehrliche und ausführliche Antwort :)!!! 

Aber bist du denn sicher das man die Prüfbescheinigung für den "Mofa" machen kann?? Und somit am Straßen Verkehr teilnehmen darf? 

Ist nicht so das ich dir nicht glaube um Gottes Wille aber hast du villeicht eine Seite wo man es nachlesen kann?!

Vielen dank nochmal und Liebe grüße!

0

Servus,

die MPU umgehen mit einem EU Führerschein ist ja ein Thema an dem sich die Geister scheiden.
Ich hab mich informiert und die Gesetze selbst durchgesucht, um
einen Überblick zu gewinnen. Dabei hab ich Folgendes
gefunden.

Es gibt die 3. Führerscheinrichtlinie (Richtlinie 2006/126/EG), die
die vorangegangene Richtlinie (91/439/EWG) am 19.01.2013 aufgehoben hat.
(Quelle: Artikel 17 der 3. Führerscheinrichtlinie)

Nun gibt es in dieser Richtlinie den Artikel 11, der einen viel
zitierten Absatz enthält, der besagt, dass es den Einzelstaaten
gestattet sein soll die Anerkennung eines Führerscheins aus einem
anderen EU Staat unter Umständen abzulehnen. Dieser Artikel 11 galt
jedoch schon ab dem 19.01.2009. Also schon seit 7 Jahren. 2012
wurde dann folgendes Urteil vom europäischen Gerichtshof gefällt. Also
während Artikel 11 schon galt!

"Zur Anerkennung eines außerhalb einer Sperrfrist erteilten EU-Führerscheins bei Einhaltung des Wohnsitzprinzips"

So wurde für Recht erklärt: "Die Art. 2 Abs. 1 und 11 Abs. 4
Unterabs. 2 der Richtlinie 2006/126/EG des Europäischen Parlaments und
des
Rates vom 20. Dezember 2006 über den Führerschein (Neufassung) sind
dahin auszulegen, dass sie es einem Mitgliedstaat verwehren, die
Anerkennung der Gültigkeit des einer Person, die Inhaber einer ihr in
seinem Hoheitsgebiet entzogenen früheren Fahrerlaubnis war, außerhalb
einer ihr auferlegten Sperrfrist für die Neuerteilung dieser
Fahrerlaubnis von einem anderen Mitgliedstaat ausgestellten
Führerscheins auch dann abzulehnen, wenn die Voraussetzung eines
ordentlichen Wohnsitzes im Hoheitsgebiet des letztgenannten
Mitgliedstaats eingehalten wurde."

Damit haben sie Artikel 11 ja sozusagen ausgehebelt und den Führerschein trotzdem anerkannt.

Das hört sich ja schonmal gut an oder? Einfach mal mpu umgehen oder sowas suchen, da gibt es bestimmt was, wo man Infos bekommt.

Adieu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind doch nur 15 Jahre, in der Zeit keinen Antrag stellen, sonst dauerts länger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebolus1234
30.03.2016, 21:48

Nur... 👌

0

wenn sie angeordnet wird, gar nicht.

und zwar nicht nur in bezug auf den führerschein.

wenn sie allerdings wegen einem vergehen im strassenverkehr voraussetzung zur wiedererlangung der fahrerlaubnis notwendig ist, musst du sie selber zahlen - und die vorherigen sitzungen beim psychologen ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebolus1234
30.03.2016, 21:41

Gibt es wirklich keine einzige Möglichkeit? Weil bei mir ist der Grund nicht der das ich es nicht machen würde nein!! Der Grund ist der das mein ArbeitsWeg 14,8 km von mir entfernt ist! Ich in eine neue Stadt gezogen bin! In einem Dorf lebe und selbst der nächste Supermarkt nur mit der Landstraße zu erreichen wäre 100 Zone! Und mein letzter Bus von Stadt zu mir nach Hause um 19:14 uhr zurück fährt! Ich aber bis 18:30uhr arbeiten muss... Deshalb und meinen Führerschein habe ich jetzt noch ja weil ich keine Straftat gemacht habe sondern eine Ordnungsfriedigkeit.. (weil ich THC im Blut hatte!! Aber nicht Stoned gefahren bin!! .. dickes Problem, womit ich nicht weiß wie ich es beseitigen soll!! 

0

Nur dadurch das die Tilgungsfrist der Eintragung die zur MPU führt abgewartet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebolus1234
30.03.2016, 21:41

Gibt es wirklich keine einzige Möglichkeit? Weil bei mir ist der Grund nicht der das ich es nicht machen würde nein!! Der Grund ist der das mein ArbeitsWeg 14,8 km von mir entfernt ist! Ich in eine neue Stadt gezogen bin! In einem Dorf lebe und selbst der nächste Supermarkt nur mit der Landstraße zu erreichen wäre 100 Zone! Und mein letzter Bus von Stadt zu mir nach Hause um 19:14 uhr zurück fährt! Ich aber bis 18:30uhr arbeiten muss... Deshalb und meinen Führerschein habe ich jetzt noch ja weil ich keine Straftat gemacht habe sondern eine Ordnungsfriedigkeit.. (weil ich THC im Blut hatte!! Aber nicht Stoned gefahren bin!! .. dickes Problem, womit ich nicht weiß wie ich es beseitigen soll!! 

0

Durch Verzicht auf seinen Führerschein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann dich niemand zu einer MPU zwingen, geh einfach nicht hin. Und gegen einen richterlichen Bescheid kannst du Einspruch erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebolus1234
30.03.2016, 21:42

Gibt es wirklich keine einzige Möglichkeit? Weil bei mir ist der Grund nicht der das ich es nicht machen würde nein!! Der Grund ist der das mein ArbeitsWeg 14,8 km von mir entfernt ist! Ich in eine neue Stadt gezogen bin! In einem Dorf lebe und selbst der nächste Supermarkt nur mit der Landstraße zu erreichen wäre 100 Zone! Und mein letzter Bus von Stadt zu mir nach Hause um 19:14 uhr zurück fährt! Ich aber bis 18:30uhr arbeiten muss... Deshalb und meinen Führerschein habe ich jetzt noch ja weil ich keine Straftat gemacht habe sondern eine Ordnungsfriedigkeit.. (weil ich THC im Blut hatte!! Aber nicht Stoned gefahren bin!! .. dickes Problem, womit ich nicht weiß wie ich es beseitigen soll!! 

0

Guten Morgen,

Ich bin in gewissen Maßen selbst in der Misere gelandet und bin beim recherchieren auf diese Seite gelandet.

  https://www.nie-wieder-mpu.de/erfahrungsberichte/

Klingt für mich alles sehr geplant und logisch & solange man keine Fehler mehr macht ist man damit auch auf der sicheren Seite so wie ich durch Erfahrungsberichte erfahren habe.

Ich hoffe ich konnte dir in irgendeiner Weise helfen auch wenn deine Frage schon eine Weile her ist.

LG

Dre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Nebolus,

wenn du die MPU umgehen willst, dann frag doch einfach mal bei einem
Anbieter an und lass dich beraten. Aber wenn, dann nimm lieber einen
deutschen Anbieter. Die haben ihre Fahrschulen zwar auch im EU Ausland,
spielen aber nach deutschen Regeln. Einfach mal nach mpu-umgehen
schauen. Einfach mal nachfragen, informieren und selbst ein Bild machen.

Also einfach nachfragen!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?