Wie kann man eine Erkältung am besten auskurieren?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Erkältung kommt 8 Tage und geht 8 Tage, so das Sprichwort. Verkürzen kann man da kaum. Wichtig und tatsächlich ein klein wenig verkürzen kann man das wenn man mal 1 Tag im Bett bleibt. Je nach Befinden. Anstrengungen vermeiden und kein Freizeitstress. Am Wochenende auch mal zu Hause bleiben. Zieht man sich nicht zurück, so steckt man andere Menschen noch an. Essen kann man was man will, das wirkt sich kaum aus. Wichtig ist viel trinken, Erkältungstees, z.B. Lindenblütentee zum Schwitzen, gibt es in jeder Apotheke. Hauptsache aber ist, dass man viel trinkt, da der Körper mehr Flüssigkeit braucht.

Ich bin gerade dabei zu "genesen", da mein Enkel mich angesteckt hat. Bei mir hilft immer Tee aus frischem Ingwer. Ein daumengroßes Stück frischen Ingwer schälen, kleinschneiden in einen halben bis dreiviertel l kaltem Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen und gut 10 Minuten köcheln lassen. Eine Tasse davon in kleinen Schlucken heiss trinken, den Rest in einer Thermoskanne aufheben für später. Auch Meditonsin (homöopathisch) hilft sehr gut, wenn man es bei den ersten Anzeichen einer Erkältung sofort nimmt. Am 1. Tag halbstündlich (Eieruhr stellen) 10 Tropfen direkt auf die Zunge, kurz mit Mund behalten dann schlucken, an den nächsten Tagen stündlich 10 Tropfen. Auch viel trinken, am besten stilles Wasser, damit der Schleim verflüssigt wird und schneller "abhaut". Und auch die anderen Tipps der "Mitschreiber". Gute Besserung.

Hy Tommy, viel Trinken, Tee - jeden - Saft mit Wasser, nicht zu kalt, warmhalten, frische Luft - das beste für gereizte Schleimhäute! Gerne Inhalationen, Obst essen, und Ruhe! Keine Sauna, keinen Sport bis Du gesund bist. In `ner Woche bist Du wieder topfit! Gute Besserung!

In den Naturkostläden gibt es Halbliterflaschen von Voelkel mit unterschiedlichem Inhalt. Die Inhalte lassen sich auf unterschiedlichste Weise nach den Massen von Rezepten welche im Internet zu finden sind zubereiten um sie dann mündlich zu vernichten. Auf diese Weise bekommt der Körper eine ganze Menge unterschiedlichster Nährstofe. Diese unterstützen dann das Immunsystem bei der Abwehr.

Nicht jeder Mensch hat einen Naturkostladen in der Nähe oder das Geld dafür. Es gibt Discounter welche gut bewertete Tees führen. Holunder, Ingwer, Brennessel fallen mir spontan ein welche dort angeboten werden. Grundsätzlich dürfen wir uns auf unseren Geschmack verlassen. Unser Körper ist oft genug schlauer als manche verbreitete Halbwahrheit die nur unser Gehirn vernebelt.

Wer kann zieht sich mehrlagig an und bewegt sich in der Natur. Mehrlagig, weil so Schweiß besser aufgesaugt und vom Körper ableitet wird.

Diese auslösenden Lümmel sind sehr temperaturempfindlich. Unsere Körper wissen das und reagieren gerne mal mit Fieber. Das dient dann dazu diese Lümmel abzutöten. Wir können uns auch eine Wärmflasche zwischen Po und Oberschenkel legen um damit einzuschlafen. So wird die Körperkerntemperatur auch erhöht.

Eine Erkältung ist Zeichen eines geschwächten Immunsystems. Das muss langfristig nicht sein. Täglich ein Liter Rotbuschtee wird nicht nur das Immunsystem stärken sondern auch Haut mitsamt Anhängen. Wie oft in der Natur handelt es sich nicht um eine Holzhammermethode mit Nebenwirkungen die auf die Schnelle wirkt. Langfristig macht sie durchaus viel Sinn.

Vor allem viel trinken und ausruhen! Welche Teesorte du trinkst, ist eigentlich ziemlich egal. Ansonsten ist auch heiße Zitrone sehr gut. Dafür musst du nur eine halbe Zitrone in eine Tasse mit heißem Wasser auspressen und etwas Zucker oder Honig dazugeben (so viel, bis es dir schmeckt :-) ). Ansonsten helfen auch Erkältungsbäder und das Inhalieren von warmen Dämpfen. Zum Inhalieren reicht z.B. Kamilletee, den man in einer Schüssel aufbrüht. Einfach ein Handtuch so über deinen Kopf + die Schüssel legen, dass der Dampf nicht entweicht. Wenn es dir am Anfang zu heiß ist, kannst du auch ein bisschen warten, oder Pausen machen, bis es erträglicher ist.

Hi TommyBaker,Hühnersuppe wird als nützlich beschrieben,ebenso Vit.C und auch mässig Vit.D.Dieses soll auch bei viralen Infekten gut sein.Dieses bitte nicht überdosieren,sonst wirkt Vit.D toxisch.Bettruhe nur bei Fieber(>38,5 C) erforderlich.Schonung genügt,jedoch nicht arbeiten gehen schon wegen der Ansteckungsgefahr.Beachte hiebei die Regelung bez.Krankmeldung.Gute Besserung und LG Sto

also auf jedenfall viel trinken vor allem tee ( zb erkältungs oder bronchialtee ) :) erkältungsbad ist auch ne sehr gute sache. vor allem nicht zu sher überanstrengen,sprich schonen weil man den sonst geschwächten körper noch mehr zumutet. viel ruhe und ne gute hühnersuppe ;) hatte selbst die letzte woche ne üble bronchitis und die hab ich so wieder weg bekommen

Mir persönlich hilft es vor allem viel zu schlafen und viel zu trinken (v.a. Tee, heisse Zitrone und verdünnte Fruchtsäfte). Auch Grippostad C finde ich manchmal ganz hilfreich.

Eigentlich völlig egal. aber der Glaube versetzt nicht nur Berge, sondern pusht auch das Immunsystem. Also das tun, an das man glaubt, solange es nicht nachweislich schädlich ist. Meine Favoriten sind Hühner-Nudelsuppe und Riccola Kräuterbonbons. Objektiv immer nützlich ist die Vermeidung körperlicher und psychischer Extrembelastungen.

Viele Vitamine und dann dick eingepackt mit Wärmflasche ins Bett. Schwitzen hilft, da sich Dein Körper aufheizt und die Wärme den Bakterien zu schaffen macht (das ist auch das System von Fieber). Wick Medinait hilft auch sehr gut.

Kamillentee zum "inhalieren" ist gut. das hilft wirklich. Ich persönlich mache das auch immer

Viel schlafen, ausruhen, viel Flüssigkeit aufnehmen sowie schwitzen, den "Rest" erledigt der Körper selbst. Es ist übrigens falsch mit Mega-Dosen an Vitamin C den Körper umstimmen zu wollen. Dieses Vitamin eignet sich vielmehr bis zu einem gewissen Grad eher als Prophylaxe. Hierbei sind Überdosierungen möglichst zu meiden, da ansonsten die Nieren nur übermäßig belastet werden. Wer dauerhaft im Übermaß Ascorbinsäure aufnimmt, kann sich durchaus seine Nieren schädigen.

Erkältung ist eine vorübergehende Schwäche Deines Immunsystems...

Konsequenterweise ist das Immunsystem zu stärken!

Wie? ... Durch Vitamine... !

Hier an vorderster Stelle Vitamin C mit Zink !!!

und zwar in Mengen von 1000 mg am Tag und mehr!

Heißt dann für Dich: 5 x täglich eine Kapsel Vitamin C plus Zink aus dem Supermarkt!

Gute Besserung!

Wozu denn Chemie wenn es auch Leckereien gibt? Weißt Du wahrscheinlich selbst nicht. Und das Testergebnis von Stiftung Warentest zu Nahrungsergänzungsmitteln ist Dir sicherlich auch unbekannt. Die Hautpsache, die die Umwelt schädigende Pharmaindustrie kann unterstützt werden oder wie?

0
@dawala

Vitamin C in der entsprechenden Dosierung kannst Du durch Lebensmittel alleine nur sehr schwer zu Dir nehmen...

oder ißt Du am Tag 10 Zitronen? und das mehrere Tage hintereinander?

und selbst dann fehlt Dir noch das wichtige Zink!

Ich hatte früher auch oft Erkältungen...

was hab ich an Zitrusfrüchten gegessen...!

die Erkältungen zogen sich immer über Wochen hin...

seit ich täglich Vit. C mit Zink nehme, sind

Erkältungen für mich passé!

0

Kann dir wirklich die Hühnersuppe nur empfehlen, da sie auch Schleimlösende und befreiende Wirkung auf die Atemwege hat.

Erkältungsbad hilft bei mir immer gut

Aber immer nur wenn jemand noch zuhause ist da einem bei der Erkältung leicht im warmen Wasser der Kreislauf wegklappt.

0
@frauke85

Huch?! Das ist neu. :O

Wieso kann das passieren? Kreislaufprobleme sind ja bei mir nix neues, aber das man bei nem warmen Bad umklappen kann ist mir neu... Wäre nett wenn du mir das erklären könntest. :D

0
@TommyBaker

Im warmen Wasser kommt es zur Erweiterung der Gefäße und da der Kreislauf durch den Infekt eh gelitten hat, kann es leicht mal zum Kollaps kommen. Ich halte Erkältungsbäder für gefährlichen Blödsinn.

0

Hühnersuppe und Bettruhe. Keine körperlichen Anstrengungen, wie Sport.

Hilft mir auch am besten.

1

"Hühnersuppe und Bettruhe."

Was haben geschlachtete Hühner mit der viralen Infektion zu tun???? Opfer oder Zauberei?

Und Bettruhe halte ich auch nicht ein, wenn ich ganz selten mal von einem Rhinovirus befallen bin. Im Gegenteil, ich gehe hinaus und fahre Rad oder mache Skilanglauf.

0
@Tigrillo

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Hühnersuppe bei grippalen Infekten positiv wirkt. Wieso das so ist, weiß man nicht, ist aber so. Kann ich auch nichts dafür.

Und wenn ich zu Ruhe rate, dann nicht wegen einem blöden Schnupfen. DA hilft eh nichts dagegen. Es geht um weitreichender Infektionen, wo man sich auch schlecht fühlt. Auch da ist es nicht gut fürs Immunsystem dann auch noch Sport zu machen. Wenn mans übertreibt kriegt man noch ne Herzmuskelentzündung.

1
@Mietzie

Wer kümmert sich um das arme Huhn, wenn es '''''erkältet''''' ist? Soll es Menschensuppe schlürfen?

Dieses Getue mit den minimen Krankheitlein stammt nur daher, dass die meisten Leute komplett degeneriert und verweichlicht sind.

0

Salbei Tee hilft wunder gegen Halzweh und auch Honig der wirkt Antiseptisch. Also einfach lecker Salbeitee mit Honig und immer Bonbons zum lutschen.

Sieben Tage mit Tabletten, eine Woche ohne,

zwischendurch inhalieren zum Schleim lösen

Genial :D

7 Tage (= eine Woche) mit Tabletten eine Woche (= 7 Tage) ohne Tabletten

einfach nur genial.... :D

0
@TommyBaker

7 Tage (= eine Woche) mit Tabletten eine Woche (= 7 Tage) ohne Tabletten

Das ist ein Sprichwort, kennst du das nicht?

0

Mir hilft viel Tee trinken, zb. Pfefferminz oder Fencheltee und ab auf die Couch oder ins Bett und viel schlafen.

Heisse Zitrone, ein altes einfaches Hausrezept!

Was möchtest Du wissen?