Wie kann man eine Empfehlung, für eine Therapie doch noch ablehnen?

6 Antworten

Sicher reicht die Begründung, dass man es sich noch überlegt. Es würde auch ein "ich will nicht" reichen. Wenn du früh genug absagst kann man dir auch nichts verrechnen.

Therapie ist eine sehr persönliche Sache. Wenn du dich dagegen wehrst bringt es so oder so nichts außer Kosten. Allerdings solltest du dir überlegen, ob DU nicht willst oder du nur gelernt hast das nicht zu wollen weil zb. dein Umfeld ständig schlecht drüber spricht. Das war zb bei mir damals so. Meine ganze Familie/Freunde meinten "NE mach das nicht weil blablabla". Man geht mitunter zum Therapeuten um sich schlichtweg nichts mehr einreden zu lassen und nicht um den Anderen den Gefallen zu tun so zu bleiben, wie man ist.

Man selbst wird sich gegen Änderungen die in der Therapie hervorgerufen werden nicht wirklich wehren weil sie stimmig sind und sich richtig anfühlen. Aber dein Freundes- und Verwandtenkreis wird mitunter rotieren und dir versuchen schlechtes Gewissen einzureden.

Wie gesagt - ich weiß nicht, worum es genau geht aber es sollte DEINE EIGENE Entscheidung sein dort nicht hingehen zu wollen.

Was hast Du Dir anders überlegt? Dass Du nicht mehr krank bist?

Im psychischen Bereich ist es natürlich schwer, eine voll zutreffende Diagnose zu stellen, sind die Übergänge von Gesund zu Krank fließend.

Eine geeignete Therapie hilft aber auch schon, wenn man sich im Übergangsstadium befindet. Wenn für "die Therapie" "Einsicht gefragt" ist, ist entweder die Diagnose falsch (was ich nicht glaube), oder es wird Zeit für die Einsicht.

Man hat sich nicht s"ein Leben schon verbaut". Man hat evtl. ungüstige Bedingungen geschaffen, aber es gibt immer wieder Möglichkeiten, um gut weiter zu machen und glücklich zu werden. Das Aufzeigen, wie das gehen kann, was man an sich und seiner Einstellung wie ändern kann, liefert eine gute Therapie.

39

Wieso sollten nur Leute zum Therapeuten die "krank" sind? Definiere mir mal krank was Psychotherapie betrifft.

0
37
@Kitharea

Nenn es, wie Du willst! Natürlich ist man nicht immer gleich krank, wenn man Hilfe benötigt. Eine Therapie wird gewährt, um Krankheiten zu beseitigen oder vorzubeugen (also eine kommende Krankheit befürchtet wird).

0

Och, nö, Mädel...........schon wieder einen neuen Account?

Was bezweckst du denn damit? Meinst du, die User hier sind blöd und merken nicht, daß du schon wieder die gleichen oder ähnliche Frageb stellst?

Man sollte dich wirklich total sperren, damit du mal endlich mit deinen Problemen im wirklichen Leben klar kommst.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-man-jetzt-noch-ablehnen-?foundIn=unknown_listing

3

Ich stelle keine gleichen oder ähnlichen Fragen. Siehst du hier was gezielt mit Abnehmen. Nein.. Gut. Ich wollte eine simple Antwort auf die Frage. Meine Frage ob man für einen Suizid Hilfe bekommt, wurde ja gelöscht. Ich hab schon begriffen, dass eine Therapie eh Nichts bringt. Braucht man mir nicht nochmal sagen!

0
49
@fliegenpilzsoup

Ach? Wer von uns hat denn jemals gesagt oder geschrieben, dass eine Therapie nichts bringt???

Sie bringt nur dann nichts, wenn DU nicht willst!

Hör gefälligst auf, uns das Wort herum zu drehen!

2
49
@fliegenpilzsoup

Du bist echt krank!! Seit wann bringt eine Therapie nichts? Das existiert doch nur in deinem Kopf!

2
3

Ich weiß Das noch sehr genau. Egal.

0
49
@fliegenpilzsoup

Dann sag mal an! DAS würde mich interessieren!

Aber nochmals zur Info: Viele hier haben geschrieben, dass eine Therapie zwecklos ist, wenn der Patient keinen Bock dazu hat.

Kleiner aber sehr feiner Unteschied meine Liebe!

1
3

Guck doch einfach in meinem alten Profil nach. Wie immer.

0
49
@fliegenpilzsoup

Genau, fliegenpilzchen.....du hast gestern geschrieben, daß du nicht mehr nerven willst.....nie wieder!

Wo ist also dein Versprechen? Alles nur Schall und Rauch!!

2
49
@fliegenpilzsoup

Pfff.

Ich soll in deinen ganzen Profilen nachschauen? Nee! Echt nicht!

DU stellst Behauptungen auf - also widerlege DU diese auch bitte!

2
49
@kugel

Hat echt keinen Sinn bei ihr......sie verdreht alle und meint sich dann noch im Recht! Ich geb's auf......

2

Muss man nach Suizidversuch in die Klinik?

Muss man nach einem gescheiterten Suizidversuch eigentlich in die Klinik, Therapie etc. oder kann man das alles ablehnen?

...zur Frage

SVV- Therapie abbrechen?

Ich bin seit ziemlich genau 2 Monaten in Therapie. Grund dafür ist mein svv, sowie einige Persönliche Probleme die ich dort aufarbeiten sollte.
Ich hatte mittlerweile 6 Sitzungen mit der Psychologin, wobei bei einer meine Mama dabei war.

Ich habe jedoch das Gefühl dass wir immernoch genau gleich weit sind wie nach der ersten Sitzung. Ich habe das Gefuhl diese Therapie bringt genau nichts.

Sie setzt Anfangs der Sitzungen Ziele und am ende der Sitzung haben wir einfach die ganze Zeit darüber geredet wie ich mich gerade fühle und warum ich mich so fühle. Das bringt mir jedoch nichts, dass könnte ich auch ohne Psychologin mit Freunden machen.. Es geht immer nur um das... Die ersten 15 Min von jeder Sitzung beinhalten jedes mal den genau gleichen Gesprächsinhalt... Sie gibt mir 'Aufgaben' die ich aufs nächste mal machen soll und beim nächsten mal sagt sie wieder kein Wort mehr davon... Sie zieht mein Untergewicht in den Vordergrund und wirft so die eigentlichen Probleme zurück...

Nun bin ich echt kurz davor die Therapie abzubrechen. Es ist sowieso extrem kompliziert weil meine Chefin nix davon weiss, ich einfach immer Arzttermine habe und es so ein ziemliches Versteckspiel ist.
Auch wenn ich eigentlich Anfangs ein gutes Gefühl hatte, fühle ich mich mittlerweile ziemlich unwohl bei ihr...

Kann ich so eine Therapie abbrechen?? Und ist es möglich solche Probleme wie eben svv auch ohne Therapie zu 'behandeln'? Oder ist das alles vielleicht ganz normal??

Ich will es ja schon in den Griff bekommen... Aber ich weiss halt nicht ob ein Psychologe das richtige für mich ist...

...zur Frage

Ich habe vor einer Stunde eine Stelle angenommen, die ich nicht haben möchte, wie sage ich jetzt noch ab?

Ich habe 2 Stellenangebote gehabt, meine Wunsch-stelle hat abgesagt und aus Panik davor nichts zu haben habe ich der anderen zugesagt, obwohl ich es nicht machen möchte.

Wie kann ich jetzt noch absagen? (nur Telefonisch zugesagt, nichts unterschrieben)

Kann ich einfach anrufen und sagen dass ich es mich anders überlegt habe?

Was soll ich sagen?!

...zur Frage

Reicht eine Überweisung zum Logopäden?

ich war mein hausarzt. der gab mir heute einen überweisungsschein zum logopäden und eine heilmittelverordnung zum physiotherapeuten (darin stehen die maßnahmen, verordnungsmenge usw.)

Auf der webseite steht:

Im Falle der Finanzierung durch Ihre Krankenkasse entscheidet Ihr behandelnder Arzt, ob eine logopädische Befundung/Behandlung erfolgen soll. Er schreibt dann ein Rezept, mit dem Sie zu einem niedergelassenen Logopäden gehen können. Wir setzen uns daraufhin mit dem verordnenden Arzt in Verbindung. Er erhält von uns Berichte über Art und Umfang der Störung, sowie über die Inhalte der Therapie. Sie können die logopädische Therapie auch privat finanzieren. In diesem Fall können Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Ich habe jetzt nur vom Arzt so eine "normale" Überweisung bekommen, die man bekommt, wenn man zum normalen arzt hingeht und bei dem die Praxisgebühr zahlt.

meint ihr diese überweisung reicht? oder muss ich wieder zum hausarzt und bei dem eine heilmittelverordnung geben lassen, wie bei der physiotherapie? möchte ja, wie jeder andere auch, dass die krankenkasse es bezahlt, anstatt das man es privat finanziert.

...zur Frage

Ablehnung der Kaiserkrönung Napoleons

Könnt mir ihr ein paar Fakten nennen, die man in einer Rede früher schreiben konnte, wie man die Kaiserkrönung Napoleons ablehnen kann... Also bzw. bräuchte ich noch einige Begründungen etc.

Wäre echt total lieb wenn ihr mir helfen könnten :)

...zur Frage

Wie bricht man eine Therapie ab?

Die eigentlich frage steht ja schon oben also erläutere ich nur einmal kurz. Seit Anfang dieses Jahres (Ca. Mitte Januar) hab ich eine Therapie wegen meinen Depressionen angefangen das allerdings auch nicht ganz freiwillig. An sich geht es mir besser nur durch die Therapie hab ich nur jetzt noch mehr Stress als vorher und Unterstützung bekommen ich auch so gut wie nicht von zu Hause. Also hab ich vor die Therapie abzubrechen weil es mir irgendwie nur mehr Probleme macht und das Denken ich nicht der Sinn dahinter ist. Wie genau funktioniert das den? Hat da jemand mit Erfahrungen etc?

LG alinosh

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?