Wie kann man eine einliegerwohnung unterscheiden??

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie du in einem Kommentar schreibst, geht es dir um die Kuendigungsfristen und wahrscheinlich besonders um die Moeglichkeit des Vermieters zur erleichterten Kuendigung nach BGB 573a.

Fuer die Kuendigungsfristen spielt es aber keine Rolle. Es gelten immer die Fristen gem. BGB 573c.

Fuer die erleichterte Kuendigung des Vermieters nach BGB 573a spielt es auch keine Rolle. Diese ist grundsaetzlich immer dann moeglich, wenn es sich um eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen handelt. Ob das nun eine Einliegerwohnung ist oder nicht, ist voellig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halil46
11.07.2017, 12:29

Also muss ich trotzdem die 3 Monats Frist einhalten ?

0

Warum ist das wichtig ?

Ich könnte Dir jetzt die Definition von "Einliegerwohnung" nennen, aber die kannst Du auch selbst googeln.  Aber warum ist es wichtig, daß dieses Wort jetzt für deine Wohnung gilt ? Was hängt davon ab ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halil46
11.07.2017, 11:01

Danke für die Antwort . Für mich ist es nur wichtig wegen den Kündigungsfristen da es bei einer einlieger Wohnung änderst ist 

0

In Ihrem geschilderten Falle gibt es keine Unterscheidung!

Sie bewohnen eine Mietwohnung - das war´s auch schon!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Einliegerwohnung ist dann gegeben, wenn der oder ein Zugang zu den Wohnräumen, der als Wohnung zu bezeichneten Räume über einen Eingang zu betreten sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Welfenfee
11.07.2017, 11:57

Wer möchte denn wem kündigen? Möchtest Du ausziehen oder hat Dein Vermieter keine Lust mehr auf Deine Anwesenheit in seinem Eigentum? Was steht denn so in Deinem Mietvertrag? Wenn da von gesetzlich vorgeschriebenen Kündigungsfristen die Rede ist, dann spielt es wohl eine Rolle, wenn der Gegenpart sich dessen überhaupt bewusst ist. 

Ich denke mal, dass die Kündigungsfrist bei einer als Einliegerwohnung zählenden Wohnung kürzer angesetzt ist, denn für die Parteien ist es unsäglich, wenn man sich vielleicht im Streit ständig im Treppenhaus über den Weg läuft oder vielleicht auch das Gefühl hat, den Wohnraum nicht verlassen zu wollen, weil Wohnungstüren nicht den selben Schutz wie Haustüren bieten und man von Außen ungesehen vielleicht bei Abwesenheit besucht wird. 

Sind getrennte Zugänge da und die Wohnungseinheiten nur von Außen betretbar, dann braucht man diese Sorgen nicht zu haben oder wenn ein Vermieter sich dann vielleicht mit einem Zweitschlüssel Zugang zu den gemieteten Wohnräumen verschafft, so kann das zumindest von Anderen bemerkt und bezeugt werden.

Ich weiß nicht, in welcher Gegend oder Stadt Du wohnst und auch das Verhältnis zu Deinem Vermieter nicht. Ist das entspannt oder auch nur neutral, dann solltest Du mit dem reden und sagen, dass Du gute Gründe hast Dir eine neue Wohnung zu suchen. Vielleicht kannst Du Dich um einen vernünftigen Nachmieter kümmern? 

0

Eine Einliegerwohnung ist eine Wohnung in einem Privathaus. Wo der Eingang ist, spielt da keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halil46
11.07.2017, 10:57

Also ist es eine einlieger Wohnung ?

0

ja, ist eine Einliegerwohnung, weil du in dem haus einen separaten eingang hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
11.07.2017, 16:46

genau dann ist s keine einliegerwohnung ...

0

Was möchtest Du wissen?