Wie kann man eine Darmentzündung heilen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Heilpraktiker kann ich nur befürworten. Laut Arztmeinung guck ich mir jetzt schon seit zwanzig Jahren die Radieschen von unten an. Der Heilpraktiker hat´s hingekriegt. Ich bin immer noch recht munter. Gerade für diese Darmgeschichten gibt es sehr viele, auch recht günstige und hilfreiche Produkte. Guck nur mal auf der Seite von Topfruits.de unter dem Topic "Darmgesundheit". Ich an deiner Stelle würde mich trotzdem erst mal von einem Heilpraktiker untersuchen und beraten lassen. Ich wünsche viel Erfolg!

VollimLeben hat schon mal was aufgezeigt, trimont die Gegenrichtung.

Offensichtlich hat die Schulmedizin das Problem bisher nicht in den Griff bekommen.

Grundsätzlich kann eine Darmsanierung mit Unterstützung eines Heilpraktikers helfen. Schon Paracelsus sagte: Im Darm wohnt der Tod.

Natürlich kann Stress eine Ursache sein. In der alternativen Medizin heisst es: Der Darm hält fest - und lässt los. Mit anderen Worten, manchmal klemmts, weil man nicht loslassen kann, einen Menschen, eine Idee, eine Vorstellung.

Dazu kommt eine Ernährung, die die Übersäuerung des Körpers ständig hoch hält.

Und mangelnde Bewegung...

Ich kenne einen wirklich hervorragenden Heilpraktiker, allerdings in der Nähe von Rosenheim...

Dir jedenfalls alles Gute und mit 48 ist es nun wirklich deutlich zu früh für den Friedhof...

Ja an den Friedhof denke ich auch schon, aber nächste Woche suche ich einen Heilpraktiker auf, danke.

0

Hallo lieber Raimund,

zufällig bin ich auf diesen Beitrag von dir gestoßen und es interessiert mich sehr "Heilpraktiker"

Vor allem weil ich schon seit 2 Jahren sehr große Probleme und immer wieder auftretende starke Schmerzen mit meinem Darm habe.

Deswegen hätte ich jetzt ganz lieb gefragt ob du mir BITTE vielleicht die Kontaktdaten von dem Heilpraktiker in Rosenheim verraten könntest?! Ich wäre wirklich schon über jede Hilfe sehr dankbar. Weil laut Schulmedizin ist alles in Ordnung.

So gesehen ja GsD aber warum hab ich dann immer wieder Darmkrämpfe und Durchfall???

Ich wäre dir über eine Antwort sehr dankbar. Du kannst mir auch gerne eine Mail schreiben: silvia_wr@gmx.net

Vielen lieben Dank im Voraus, Gruß Silvia

0

hallo, ich bin heute hier weil ich zum wiederholten male eine entzündung mit mir rumschleppe - und das auf dem heiligen abend:-( habe eben bei meinem doc angerufen, der natürlich nicht auf hat! jetzt sitze ich hier und weiß nicht was ich machen soll - komme ich mit buscopan und paracetamol über die tage? fahre ich zum KH behält man mich da.... vor drei jahren wurden mir mit 40jahren 75cm dickdarm entfernt - drei jahre hatte ich ruhe -im august diesen jahres hatte ich dann wieder die erste entzündung. hat jemand einen tip für mich wie ich die tage überstehe??? danke susanne

Alles was man "in jedem Drogeriemarkt" bekommt fällt nicht unter das Arzneimittelgesetz und hat somit keine nachweisbare effektive und gezielte Wirkung. Geh zum ARZT, ins KRANKENHAUS oder geh auf den Friedhof. Es kann sein, dass von Veranlagungen kommt, es kann sogar an Anzeichen für Morbus Chron sein. Geh zu Leuten, die dir WIRKLICH helfen können, bevor du dein Leben aufs Spiel setzt. Antibiotika wirken, wie der Name sagt, nur auf Bakterien, nicht auf Eucaryontische Zellen, also nicht auf Menschliche Zellen, der Nachteil bei Darmentzündungen und Antibiotika ist allerdings folgender: Im darm hast du symbiontische Bakterien, die dir bei der Verdauung helfen. Wenn diese ebenfalls durch die Antibiotika abgetötet werden, so haben die schädlichen Bakterien freie Bahn und können sich vom Entzündungsherd ausbreiten. Daher werden für solche Fälle meist Medikamente benutzt, die gezielt auf bestimmte Bakterien gehen und die Symbionten in Ruhe lassen.

Hallo!sie ISTdoch erst heute aus dem krankenhaus gekommen und ausserdem wird heilerde auch vom arzt empfohlen und man bekommtes auch in der apotheke

0
@vollimleben

Antibiotikum kommt von ANTI BIOS = gegen das Leben!

Und Friedhof gehen ist nun wirklich aber hallo!

0
@Raimund1

Circa 70% aller Todesfälle durch Entzündungen innerer Organe entstehen dadurch, dass die Leute zu spät zu den richtigen Leuten gehen.

1
@vollimleben

Stimmt, es wird von Ärzten empfohlen, gegen Durchfall, säurebedingte Magenbeschwerden und Sodbrennen, alles sogennante Körpereigene Krankheiten, während eine Darmentzündung eine durch Fremorganismen und/oder -stoffe verursacht wird. Der Entzündungsvermindernde Effekt von Heilerde entsteht dadurch, dass die Heilerde trocken wird und dann einen osmotischen Druck aufbaut, der Flüssigkeiten aus der Wunde heraussaugt. Dieser Effekt kann bei innerer Anwendung nicht auftreten. Zusätzlich würde ich sagen, dass jedes Antibiotikum, das nicht gegen spezifische organismen oder Zelltypen wirkt sondern allgemein, verwerflich und in Deutschland nicht so leicht zu erhalten ist, vielleicht als ultimativer Giftcocktail gegen Tubercolose, aber nicht mehr heutzutage.

0

Ich weiß mit Sicherheit,daß ich kein Morbus Chron habe, denn da lag ein Mann im Krankenhaus,dem haben sie ein Stück Dünndarm entfernen müssen, da sein Essen oben herauskam,was er nicht verträgt. Diese Krankheit ist noch viel schlimmer. Das Leben ist total eingeschränkt.

0

erst einmal alles gute .Nun zu deiner frage ich würde an deiner stelle mal zu einem Heilpraktiker gehen denn antibiotika verursachen auch darmentzündungen weil sie sehr agressiv auf die empfindliche darmschleimhaut einwirken.was mir sehr hilft ist luvus heilerde die bekommst du auch als kapseln in jedem drogeriemarkt,les dir mal den beipackzettel durch es hilft wirklich .

Ja danke da hast Du leider Recht,aber was soll man machen ,wenn man sich in die Götter in weiß ausgeliefert ist. Vielen Dank für Deinen guten Tip.

0

Hallo zusammen ich bin 16 jahre alt und hatte vor 5 Monaten eine starke Darmentzündung die Ärzte im Krankenhaus sagten das es Colitis Ulcerosa ist aber da es mit Salofalk Tabletten ganz schnell wieder weg war und ich auch wieder normal gegessen habe meinte der Arzt das es nur eine schlimme Entzündung gewesen sei aber jetzt fängt es schon wieder an ich habe wieder Blut im Stuhl und die anzeichen einer Darmentzündung und weis nicht mehr was ich machen soll da ich auch noch sehr jung bin.????

erst einmal alles gute .Nun zu deiner frage ich würde an deiner stelle mal zu einem Heilpraktiker gehen denn antibiotika verursachen auch darmentzündungen weil sie sehr agressiv auf die empfindliche darmschleimhaut einwirken.was mir sehr hilft ist luvus heilerde die bekommst du auch als kapseln in jedem drogeriemarkt,les dir mal den beipackzettel durch es hilft wirklich .

Was möchtest Du wissen?