Wie kann man ein Sorgerecht bzw. Aufenthaltsbestimmungsrecht umgehen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die mutter kann ihr schon verbieten das sie bei dir übernachtet. das kann sie auch durchsetzen. dazu reicht ein anruf bei der polizei. und du bist volljährig, also kann da durchaus eine strafe verhängt werden.

das jugendamt wird dir da erklären das die tochter nicht volljährig ist und die mutter da entscheidet wo sie wohnt und wo sie übernachtet.

das jugendamt wird sie nicht aus der "strengen" erziehung herausholen nur weil sie bei dir übernachten will.

wenn dort zustände herrschen das sie nicht mdort leben kann wird das jugendamt eine möglichkeit der unterbringung suchen. die wird nicht bei einem 18-jährigen sein. da kommt dann nur betreutes wohnen in frage.

dazu ist aber mehr notwendig als nur eine strenge mutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mal zum Jugendamt und lasst euch beraten, sie ist ja schon 16 und ist damit alt genug um zu wissen was sie will znd wo sie leben möchte, also werden sie sie aufjedenfall anhören. Und ich denke auch das das Jugendamt sie da auch rausholen wird.
Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Massimo7
31.03.2016, 21:37

Ok danke dir :)

0
Kommentar von Dahika
31.03.2016, 21:42

Natürlich werden sie das Mädel anhören,aber dennoch ist das Jugendamt keine Wunscherfüllungsinstitution für pubertierende 16 j.  Das Jugendamt wird sie dort auch nicht rausholen, denn Strenge ist kein Grund. Und selbst wenn, dürfte das minderjährige Mädchen sicher nicht zu ihrem 18 j. Freund ziehen.

2
Kommentar von JanaS1998
31.03.2016, 21:51

naja zu ihrem Freund ziehen wird schwer aber wenn die Mutter schon damit droht sie ins heim zu geben, kann ich mir beim besten sinne nicht vorstellen das sie nur streng ist. und doch das Jugendamt wird dann helfen eine Wohnung zu finden oder einen WG platz und wenn sie dann dort wohnt kann sie ja wann immer sie will bei dir schlafen :)

0
Kommentar von JanaS1998
01.04.2016, 12:54

beim betreuten wohnen wird man nict rund um die Uhr betreut, der Betreuer kommt c.a ein mal in der Woche und schaut nach dem rechten. halt doch bitte einfach deine klappe wenn du davon keien ahnung hast, danke

0

Die Mutter wird vom Jugendamt die Antwort bekommen, dass es völlig normal ist, wenn das 16jährige Kind beim Freund übernachtet.

Das Jugendamt wird der Mutter etwas husten, dass sie deshalb ihr Kind einfach in ein Heim geben kann. Das kostet mehrere tausend Euro.

Gleiches gilt für Deine Freundin. Wegen solcher pillepalle kommt man nicht ins betreute wohnen und schon gar nicht kann man beim Freund einziehen...

Gerne könnt ihr euch samt Mutter beim Jugendamt oder einer Erziehungsberatungsstelle beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
01.04.2016, 07:59

"Die Mutter wird vom Jugendamt die Antwort bekommen, dass es völlig normal ist, wenn das 16jährige Kind beim Freund übernachtet."

sie werden ihr da eher sagen das die mutter bestimmt wo das kind nachts ist. solange sie nicht 18 ist entscheidet das allein die mutter.

1

weder polizei noch jugendamt wird dir helfen. bis deine freundin volljährig ist und auf eigenen füßen steht, wird sie wohl machen was mutti ihr sagt. da wird sie nur zu dir kommen,wenn mutti das erlaubt. wenn sich kind also wiederholt nicht an vorschriften hält und die regeln missachtet, dann wirst du wohl deine freundin nicht sehr oft sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, diese MÖglichkeit gibt es nicht. Findet euch damit ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte gib mal bei Wikipedia Jugendamt ein und lese den dann angezeigten Artikel genau durch. Öffne auch alle Links im Text. Danach weißt Du viel mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage immer dazu wenn ein Kind ab 14-17 Jahre alt ist unwohl fühlt und unsicher bei mama oder papa oder eltern leben und ständig streit gibt wegen Freizeit oder regeln oder andere Probleme sowie gewalt o.ä. hat das Kind mit dem alter von 14-17 Jahre laut: Bundes Jugendschutz Gesetz und Verfassung Gesetz das Recht auszuziehen und beim Jugendamt melden und Anzeige erstatten wegen verstoß gegen Freiheitsberaubung und Persönlichkeitsrechte, Privatsphäre, Schutzgesetz so bekommt das Kind wie oben genannt ist mit dem alter das recht einer WG oder anderer Familien Angehörige zu wohnen und das Kindergeld behalten das Kind. MfG. Micha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie will weg, weil die Mutter streng ist? Hahahaha. Da wird sie gar nichts ausrichten können. Jugendamt und Polizei werden sich ebenfalls kaputt lachen. Die Mutter hat offensichtlich alles prima im Griff. Da wird das Mädel warten müssen, bis sie 18 ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?