Wie kann man ein Mythos kurz und knapp erklären?

4 Antworten

Kurz und knapp? Unmöglich!

Versuch: Irgendeine rätsellösende Geschichte, die etwas als wahres Geschehenes oder wahres Seiendes erklärt, deren Fabel sehr vielen Menschen über längere Zeit als unbedingt wissenswert und deshalb erzählenswert erscheint, nennen dann andere Menschen "Mythos", weil sie deren Erklärung einer Wahrheit nicht als wahr bewerten, folglich auch nicht rätsellösend.

Deshalb sind antike Religionsbücher (z. B. Bibel, Koran, Veden), aber auch heutige Welterklärungen zum Beispiel die naturwissenschaftliche Urknalltheorie oder die der "naturgegeben sinnvollen Digitalisierung der Welt" oder die "Idee vom menschlich natürlichen Kapitalismus bzw. Kommunismus" - und auch menschenerobernde Romane wie "Harry Potter" oder "Herr der Ringe" oder "Star Wars" im weiteren Sinne Mythen...

Ein Mythos ist eine Welterklärung. Jeder Mythos ist anders.

Deswegen kann man einen speziellen Mythos nicht kurz erklären, sondern man muss ihn zunächst darstellen; dann kann man beginnen, ihn zu deuten. Da er selbst eine Erklärung ist, kann man ihn nur erläutern und über seine Entstehung, seine Funktion, die Auswirkungen usw. reflektieren. Wenn man ihn kurz erklärt, erreicht man damit schwerlich, dass verstanden wird, was er bedeutet.

Was möchtest Du wissen?