4 Antworten

Das ist nicht bearbeitet, das wurde wunschgemäß so belichtet, dass es genau so aus der Kamera gekommen ist.

Wenn man weiß, wie ein Belichtungsmesser funktioniert, was ein Kontrastumfang ist und wie die Belichtungs-Parameter Verschlusszeit, Blende und Empfindlichkeit sich auswirken, ist das mit etwas Übung gar kein Problem. Kann man in 20 Minuten lernen, vergisst man nie wieder.

(Außer die Kamera lässt einen nicht manuell einstellen und/oder hat nur Matrix-"Messung").

http://fotolehrgang.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder sind die Schatten natürlich oder es wurde mit Adobe Photoshop bearbeitet. Ich kenne viele Programme zum bearbeiten, aber ich denke es ist Photoshop, da nicht viele Programme genaue Schatten auf ausgewählte Formen machen können. Ist eben das beste und das teuerste ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit gimp oder photoshop die person auswählen entweder nach farbe oder mit dem lasso tool wenn man es genau macht dauert das aber und dann mit dem eimer tool schwarze farbe in die auswahl ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke auch nicht, dass das Foto bearbeitet wurde. Das wurde so fotografiert. Um so ein Foto zu machen brauchst dur eine gegenlichtsituation. Dann belichtest du beispielsweise mit der Spot oder Selektivmessung auf den hellen Himmel. Mit der Messwertspeichertaste  (Sternchentaste) kannst du den Wert für kurze Zeit abspeichern. Das wars eigentlich auch schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?