Wie kann man ein Drehstrommotor selber bauen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja du kannst dir selber einen Motor bauen, aber du wirst es mit ziemlicher Sicherheit nicht so gut hinbekommen wie firmen die da schon einiges in die Entwicklung von solchen Motoren gesteckt haben.

Zudem ist die genaue Berechnung von Drehstrommotoren alles andere als Trivial, also an deiner Stelle würde ich lieber einen kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstbau geht schon, aber das wäre aufwendig und sehr teuer:
Die Teile, in denen  magnetische Wechselmagnetfelder auftreten, müssen aus übereinandergeschichteten Dynamoblechen bestehen (evtl. Laserschneiden?).
Für das Gehäuse und den Rotor brauchst du eine Drehmaschine.
Wickeln kannst du mit etwas Übung auch per Hand. Es gibt aber auch Firmen (Ankerwicklerei, Trafohersteller), die so etwas übernehmen.
Die Berechnung ist nicht schwer, da es hierzu einfache "Kochrezepte" und Anleitungen gibt.

Ansonsten lässt sich auch eine Lichtmaschine sehr gut als Drehstrommotor verwenden, dazu müsstest du nur den Gleichrichter und den Laderegler ausbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?