Wie kann man ein Buch veröffentlichen und wieviel würde das ungefähr kosten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Fabian,

Verlagssuche hängt vom Thema ab und dann vielleicht noch eine Hiobsbotschaft - in der Praxis ist es so, daß von 100 unaufgefordert an einen Verlag eingeschickten Manuskripten vielleicht 3!!!! dann später auch einmal gedruckt und verkauft werden. Ich würde mir den Aufwand sparen, da es auch andere Möglichkeiten gibt. Zum Glück gibt es aber "Literarische Agenturen" - die Agenten(Lektoren) lesen eingesandte Manuskripte, schätzen Erfolgschancen ein, geben ggf. Tipps zur Überarbeitung und bieten dann den Titel geeigneten Verlagen an. Dafür schließen diese Agenturen einen Vetrag mit dem Autor und verdienen prozentual mit. Eine der größten Agenturen ist die Agentur Schlück (www.schlueckagent.com). Abzuraten ist von den "Zuschußverlagen", viele davon, nicht alle wollen nichts außer Deinem Geld (getarnt als >Druckkostenzuschuß<). Ob das Buch jemals jemand kauft interessiert diese "Verlage" leider nicht. Eine weitere Möglichkeit besteht bei Verlagen, die Manuskripte digitalisieren und auf ihrer EDV speichern um bei einer Bestellung entweder ein e-book oder aber ein dann gedrucktes Buch an den Besteller zu liefern (books on demand). Da gibt es u.a. den Verlag epubli gmbh in berlin , (kein link aber da müsstes Du ihn finden .w epubli de, googel mal boersenverein Frankfurt an den Zentralverband der Buchhändler und Verleger in Frankfurt, die können Dir vermutlich auch weiterhelfen. Bei epubli kannst Du dich für ein Papierbuch und oder ein ebook entscheiden. Auf der Seite gibt es auch ein Kostenteil, wo Du genau erkennen kannst, was es kostet, was Dein Honorar ausmacht etc. Zum Schluß von Textforen, wo Du Deinen Text zu Beurteilung und oder lesen einstellst, halte ich nicht sehr viel, denn leider geht auch dort der >Ideenklau< um. Einfach mal ausprobieren !! Ich wünsch Dir viel Erfolg, Daphne


Wenn, dann würde ich mir einen Verlag suchen, den du nicht bezahlen musst, denn sonst wird das schnell mal extrem teuer, auch wenn am Ende nur beispielsweise 20 Leute dein Buch lesen. Ich will damit nicht sagen, dass es schlecht ist, aber es wird einfach keine Werbung gemacht und auch sonst ist so ein Verlag eher Abzocke.

Allerdings gibt es natürlich auch die Möglichkeit ein Buch als E-Book zu veröffentlichen, das kostet dann gar nichts, jedoch ist halt wieder keine Werbung dabei.

Wenn du möchtest, dass dein Buch ein Erfolg wird, suche dir einen Verlag oder einen Agenten. Den Agenten (zumindest einen seriösen und guten Agenten) musst du erst dann bezahlen, wenn er einen Verlag gefunden hat und dann auch nur einen bestimmten Teil deines Einkommens (so weit ich weiß).

Ich hoffe, ich habe dir keine falschen Informationen gegeben.

LG Skye

Wenn du es unbedingt schaffen willst dann versuche es !

Gute wirkliche Verlage verlangen kein Geld , sie verdienen ihr Geld mit dem Verkauf ihrer Bücher und nicht mit den Autoren

Wenn die Verlage dich nicht annehmen dann solltest du dich nicht aufdrängen , so kommst du unprofesionell rüber  und hast damit auch schlechte Chansen , in der Tat ist  es so das nicht jedes Buch angenommen wirt aber wenn es gut ist hat man vielleicht Glück !

Livi

Musst dein Buch haben, musst es dem Verlag vorlegen und die Entscheiden dann, ob sie drucken, ob es überhaupt zu deren Konzept passt usw. Preise erfährst du, wenn du anrufst, aber keine Ahnung ob man überhaupt zahlen muss, wenn es ein Verlag übernimmt. Denke man muss nur zahlen, wenn man es selbst ohne Verlag usw drucken lässt.

Wenn du es über einen Verlag veröffentlichst kümmert sich normalerweise der Verlag drum.

Wenn du es selbst veröffentlichst, kommt es drauf an: Als E-Book kostet es nichts. Die Plattformen auf denen du sie verkaufst behalten dann normalerweise einen gewissen Teil für den Service ein. Willst du es wirklich gedruckt haben, kommt es halt darauf an wo du es in welcher Qualität und welcher Art drucken lässt.

Hier findest du alle wichtigen Informationen:
w w w.buch-schreiben.de

@49Fabian01, 

um ein Buch veröffentlichen zu können, habe ich einen Kredit von mehreren Tausend Euro aufgenommen. Das Ganze war ein Reinfall. (Ausser Spesen, nichts gewesen.)

implying 30.08.2015, 17:22

das muss ja nicht für jeden gelten ;)

außerdem sind wir hier nicht bei facebook @Delveng :D

0
Delveng 30.08.2015, 17:31
@implying

@implying, bitte kläre mich auf. Was hat Facebook damit zu tun?

0

kommt auf den verlag an; einfach mal anrufen und Angebote einholen 

Was möchtest Du wissen?