wie kann man downloads austellen? ich will das niemand mehr was downloaden kann

2 Antworten

Jeder Aufruf einer Webseite ist ein "Download". Das komplette sperren des Port 80 würde also dazu führen, daß man auch nicht mehr surfen kann. Und nur Chrome den Download zu verbieten, bringt reichlich wenig, wenn der Benutzer auf den vorinstallierten IE zurückgreifen kann. Den kann man zwar auf durch Restriktionen dazu bewegen, keine Datei-Downloads zu akzeptieren (siehe z.B. http://www.youtube.com/watch?v=WvgtN4Q7mNg), aber das läßt sich ja problemlos aushebeln, indem man einen anderen Browser benutzt... gibt ja genügende. Marcir's Ansatz ist da schon sinnvoller, daß der Download außerhalb des betroffenen PCs schon abgefangen/unterbunden wird. Das ganze Thema ist nicht ganz trivial und für den "kleinen Privatnutzer" eher etwas hochgestochen. Es gibt aber auch sowas wie "Kinderschutz-Software", die solche Restriktionen umsetzt, oder sogenannte "Kiosk-Systeme", die zum Beispiel da eingesetzt werden, wo Leute nur Surfen dürfen, aber nichts anderes... Hotel-Lobbys, Messestände usw.

Und HTTP-Downloads kannst du sperren, indem du vor dein Gateway einen Proxyserver hängst (z.B. Squid ist kostenlos) und dort eine Größenbeschränkung für HTTP-Antwort-Bodys definierst. FTP kannst du dann auch auf diesem sperren.

Was möchtest Du wissen?