Wie kann man diesen Satz sinngemäß interpretieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zum Beispiel bei einem Versprechen, was man gibt und nicht wirklich vorhat es zu halten.

 Das sind dann leere Wörter und bleiben besser ungesagt.


Oder,:

 "Was du nicht halten kannst, dass versprich auch nicht! "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube,es bedeutet soviel wie : Jemand,der was dummes/sinnloses sagt,sollte es lieber ungesagt lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Satz kann man so Interpretieren dass, ein Satz den man von sich geben will sinnlos oder schwachsinnig ist und/oder keinen "Inhalt" hat. Deshalb sollte so ein Satz nicht ausgesprochen werden da er überflüssig ist und nichts produktives zu einem Thema beiträgt. Schöne grüße an deinen Lehrer ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, wer nur blabla absondert, hält besser den Mund. Phrasen kannst du dir sparen,. Worthülsen nützen nichts. Blabla ist Zeitverschwendung. u.s.w. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehe du sinnlosen Müll redest,halte lieber deinen Schnabel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns schwaben nennt man das gerne mal Geschwafel, sprich man erzählt viel mit entweder keinem Sinn oder eben leere Versprechungen. Deswegen sollte man lieber den Mund erst garnicht aufmachen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man lieber gar nichts sagt, statt leere Versprechungen zu machen :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben früher (nicht so früh wie Homer) immer gesagt:
"Laber nich', Schweine labern auch nich'"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?