Wie kann man diese Sätze am besten übersetzten (Latein)?

1 Antwort

Teilweise schwer verständlich.

Der letzte Satz ist ein guter AcI

Mater eos magistro non paruisse iam scit.
Die Mutter weiß schon, dass sie dem Lehrer nicht gehorcht haben.

scire ist ein so genanntes Kopfverb, das einen AcI bei sich haben kann.
Dieser ist auch da, und zwar vorzeitig, wie man am Infinitiv Perfekt erkennen kann:      eos magistro non paruisse

Die Satzteile zwischen A und I geören normalerweise zum AcI dazu und tauchen deshalb im deutschen Nebensatz auf.

http://dieter-online.de.tl/AcI.htm

Mit den Pronomina wird es schwierig, wenn ein Akkusativ für den AcI zuständig ist, dort aber noch einer herumsteht, weil der Infintiv noch ein Akkusativobjekt steuert.

Magister discipulos libros portare videt.
Der Lehrer sieht, dass die Schüler die Bücher tragen.

Das ist gleichzeitig wegen Inf. Präsens.
Der AcI reicht von discipulos bis portare.
portare seinerseits hat ein Akkusativobjekt: wen oder was tragen? - die Bücher tragen

Das könnte (nur mit Pronomen) dann so kommen:
Eos eos portare videt.
Er sieht, dass sie sie tragen.

Reihenfolge analog zum vorherigen Satz:
das erste eos ist der der A vom AcI,
das zweite eos ist das AO.

Normalerweise erkennt man die Pronimina
eum, eam, eos, eas usw,
ganz gut und kann es auch zuordnen.

Manchmal steht da aber ein "se", das jeder als reflexives "sich" kennt,
Das ist im AcI anders, denn "se" kann mit "er, sie" oder dem "sie" des Plural übersetzt werden, wenn die handelnde Person im AcI dieselbe ist wie im Subjekt,

Caesar se venisse dixit.
Cäsar sagte, dass er gekommen war.
Er selber war angekommen.
Hätte er von einem anderen gesprochen, dann hätte es geheißen:
Caesar eum venisse dixit.
Cäsar sagte, dass er gekommen war.
Hört sich auf deutsch gleich an, bedeutet aber etwas anderes, wie man sieht.


1
@Volens

Damit kommen wir zum schwierigsten Fall:

Tum    se eis monumenta demonstraturam esse   dicit.

Hauptsatz: tum dicit = dann sagt sie
der ganze Satz:        Dann sagt sie, dass sie ihnen die Denkmäler zeigen wird.

(Im Deutschaufsatz müsste man "werde" sagen. Doch im Lateinunterricht ist man auch mit dem Indikativ zufrieden.)

Das nennt man nachzeitig: die Handlung im AcI findet später statt als im Hauptsatz. Genauso ist der deutsche Nebensatz dann nachzeitig. Das alles steht hier zu lesen:
http://dieter-online.de.tl/AcI-nachzeitig.htm

demonstraturam esse  ist ein Infinitiv Aktiv Futur, wobei man noch auf das Genus achten muss. Bei einem Mann hätte es -urum heißen müssen.

1

Was möchtest Du wissen?