Wie kann man die Welt-Religionen einstufen?

14 Antworten

Du möchtest sachlich diskutieren, bist aber nicht sachlich. Du gibt keine Fakten, sondern deine subjektive Meinung.

In allen Religionen und Sekten gibt es Anführer, die dich leiten und dich in einen Bereich führen.
In allen Religionen und Sekten geht es darum (sorry, aber es ist halt so) geld zu scheffeln für die Anführer. Spenden beim Christentum, Sitzungen bei Scientology.

Schon allein diese Aussagen sind falsch, soweit sie das Christentum betreffen. Bei den anderen Religionen enthalte ich mich der Stimme.

Das Christentum hat keinen Anführer. Wenn du Jesus meinst... nun, dieser Religionsstifter ist nicht mehr als Mensch auf der Welt und kann daher auch kein Geld scheffeln.

Wenn du als Anführer den Papst und den Vatikan meinst ... die römisch-katholische Kirche ist nicht das Christentum. Ausserdem gehören die Spenden, Zuschüsse und Kirchensteuer nicht dem Vatikan bzw. dem Papst, und auch keinem Bischof, Kardinal oder Ortspfarrer.

Wenn es nur um Religionen und Sekten geht... bei Wikipedia gibt es gute Erklärungen zu Sekten.

Sekte (von lateinisch secta ‚Partei‘, ‚Lehre‘, ‚Schulrichtung‘) ist eine Bezeichnung für eine religiöse, philosophische oder politische Richtung und ihre Anhängerschaft. Die Bezeichnung bezieht sich auf Gruppierungen, die sich durch ihre Lehre oder ihren Ritus von vorherrschenden Überzeugungen unterscheiden und oft im Konflikt mit ihnen stehen.

In erster Linie steht Sekte für eine von einer Mutterreligion abgespaltene religiöse Gemeinschaft. Der ursprünglich wertneutrale Ausdruck hat aufgrund seiner Geschichte und Prägung durch den kirchlichen Sprachgebrauch einen meist abwertenden Charakter erhalten und wird seit den 1960er Jahren verstärkt in negativem Sinn verwendet.

In der modernen Religionswissenschaft und Soziologie werden statt des Begriffs Sekte neutrale, nicht wertende Bezeichnungen wie „religiöse Sondergemeinschaft“, „neureligiöse Gemeinschaft“ oder „neue religiöse Bewegung“ verwendet.

Religion zu definieren ist wesentlich schwerer. Was eine Religion ist, ist wohl eine Definitionssache. Hier im diesem Kulturraum sidn es wohl die üblichen wie Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus... ds hat schon etwas mit der Größe zu tun und mit der Akzeptanz in der Gesellschaft.

kommt drauf an, nach welchen Kriterien man es sieht:

um gesetzlich anerkannt zu werden gehört wohl ein gewisse Grösse dazu (Mitglieder) und eine Gemeinnützigkeit. Aber so genau ist das nicht definiert und nicht definierbar. Grundsätzlich gilt Religions und Meinungsfreiheit, jede Gruppe die etwas glaubt kann also einen Verein gründen. Ob der dann als Religionsgemeinschaft anerkannt wird .. so richtig konkrete Kriterien habe ich nicht gefunden.

Der Begriff "Sekte" kommt eigentlich nicht vor in der Rechtsprechung zum Kirchenrecht. Sekten sind Abspaltungen grosser Religionen, also Untergruppen die die Authorität der "grossen" Religion aber nicht anerkennen. Genau definieren lässt sich das aber nicht. Zeugen Jehowas glauben an einen Gott irgendwo zwischen Juden und Christentum, Christen sind eine Abspaltung des Juden Jesus vom Judentum. Aleviten berufen sich auf den Imman Ali, den ersten Nachfolger Mohameds .. sind es also Shiiten im Islam ? oder eigenständig ?

Nein . Religionen lassen sich nicht in ein einfaches Schema fassen, auch nicht in die Definition des Fragestellers .. so erkennen weder Aleviten noch Protestanten eine Deutungshohheit oder einen Führungsanspruch höherer weltlicher Ämter an. Auch bei den Hindus und Bhuddisten gibt es keine Religionsführer. Ich würde Religion im Unterschied von reinen Weltanschauungen definieren durch den Glauben an irgendwelche transzendenten Wesen oder Lebensräume (Himmel, Hölle, Wiedergeburt).

Ich als Pastafari finde es immer lustig (und das ist ja der Sinn der Sache), wenn Gerichte mit der Anerkennung des grünen Spaghettimonsters als Religionsgemeinschaft befasst werden.

Man unterscheidet ganz grob:

1.   Christentum ist der Pfad von Liebe und Vergebung.

2.   Buddhismus ist der Pfad des Mitgefühls.

3.   Judentum ist der Pfad des Lebens nach dem heiligen Gesetz.

4.   Baha'i ist der Pfad von Einheit und Frieden.

5.   Islam ist der Pfad der Unterwerfung unter den Willen Gottes.

6.   Konfuzianismus ist der Pfad bewusster Tradition.

7.   Taoismus ist der Pfad der ultimativen Realität.

8.   Die Praxis der Amerikanischen Ureinwohner ist der Pfad ursprünglicher Spiritualität.

9.   Shintuismus ist der Pfad der Stammesvorfahren.

10. Hinduismus ist der Pfad von Wissen, Handlung und Hingabe.

Sekten haben allgemein eine niedrigere Wahrheit zu bieten, als das Original, von dem die Absplitterung erfolgte.

Scientology gehört vielleicht in den Bereich der Glaubenssysteme, hat aber mit Religion nichts zu tun.

Nur 1 Gott?

Wir haben 3 Weltreligionen. Und jeder dieser Religionen sagt das es nur 1 Gott gibt. Sicherlich gibt es auch andere Religionen die das gleiche sagen Aber nicht zu den Weltreligionen zählen .Aber wie kann es denn sein das dieser 1 Gott von ALLE diesen Religionen der "Anführer" (Mir ist kein anderes Wort eingefallen) ist? Denn z.b. Im Christentum darf man Schweinefleisch Essen aber im Islam nicht? Obwohl das doch der gleiche Gott ist der das so will. Gibt es jetzt doch nur 1 Religion und der Rest ist nur erfunden? Oder gibt es keinen Gott? Hilfe?!?!?!

...zur Frage

Brauchen wir noch Religionen?

Ich versuche das mal analytisch anzugehen:

Vorteile einer Religion für viele gläubige Menschen:

  • Halt geben, besonders in Krisensituationen
  • Hoffnung auf ein Paradies, ewiges Leben, Vergebung, etc. nach dem Tod
  • regelmäßige Zusammenkünfte, z.B. in einer Kirche
  • die Zufriedenheit, dass manche Fragen nicht beantwortet werden können
  • Vorbilder, ein "gutes" Leben führen

Nachteile einer Religion:

  • es wurden und werden im Namen eines x-beliebigen Gottes blutige Kriege geführt mit unvorstellbaren Gräueltaten
  • Religion bedeutet "ita est" - es ist so (und es bleibt auch so), also im Grunde Resignation
  • besonders orthodoxe Gläubige wollen den Fortschritt und die Erkenntnisse der Wissenschaft nicht wahrhaben und bleiben im Gestern stehen, z.B. "Kreationisten"
  • Religionen driften manchmal in Sekten ab (Stichwort Scientology oder Zeugen Jehovas) mit schlimmen Folgen für Angehörige und Freunde
  • viele Kirchen predigen Wasser und trinken Wein
  • manche Vertreter einer Religion müssen sich in sexueller Enthaltsamkeit üben und missbrauchen Kinder, besonders in der katholischen Kirche

Ist es an der Zeit, die Kirchen abzureißen und die Prediger in Rente zu schicken? Oder wozu brauchen wir heute noch Religionen?

...zur Frage

Unterschied Zeugen Jehovas zu (anderen) Christen?

Hallo erstmal Also, damit ihr es gleich wisst: Ich bin 17 Jahre alt, männlich, Christ (Nach meiner Definition)

Meine Frage ist: Habe ich das richtig verstanden, dass Jehovas Zeugen eigentlich an die Bibel (also eigentlich an den selben Gott wie in der Bibel beschrieben) glauben aber nicht an die Sündenvegebung durch Jesus Christus? Und dass sie die Dreieinigkeit Gottes ablehnen? Also dass Jesus Christus und der heilige Geist nicht Gott selbst sind? Kennen sie überhaupt den Heiligen Geist? Oder was sind die wirklichen Unterschiede? Gibt es noch andere grundlegende Unterschiede?

Ich freue mich über jede ernstgemeinte Antwort und bitte euch, keine Streitgespräche darüber zu führen, ob die Zeugen Jehovas oder irgendwelche andere Religionen recht haben ;)

Freundliche Grüsse und vielen Dank

...zur Frage

Suche lustige Sekten (zB die die Bäume anbeten oder so) Vielen Dank schonma:)

Für Religion brauch ich Sekten die lustig sindd dabei brauch ich Name Gründungsland usw

...zur Frage

Ein paar fragen zu den zeugen jehovas?

Ich (14) war schon so ziemlich überzeugt davon den Zeugen Jehovas beizutreten, als ich im internet auf so viele negative Aussteigerberichte traf. Es wird gesagt, dass Aussteiger mit dem sozialen Tod bestraft werden, die gemeindemitglieder nichts mehr von dir wissen wollen und du deinen eigenen willen gleich mal einpacken kannst. Eine Sekte soll es auch sein. Ich selbst bin gerade erst aus dem New Age "ausgestiegen" da es sich meiner meinung nach nurnoch um satanische abzocke handelt. längere zeit hab ich mich mit okkultismus aller art beschäftigt aber jetzt möchte ich damit aufhören und einer festen gemeinde betreten wo ich was über die bibel lernen kann und nicht mehr so leicht der versuchung nachgebe. Aber ist das denn wirklich so, wie die aussteiger das sagen? Ich kann mir ja vorstellen dass die übertreiben aber lügen werden sie ja wohl nicht oder? Und außerdem: wie trete ich da überhaupt bei? Und geht das denn wenn man noch nicht Volljährig ist,? sollte ich lieber warten oder verschwende ich nur zeit? Danke für Antworten!

...zur Frage

Michael Jackson: Heilige Gegenstände oder Rituale in der Fangemeinschaft?

Hallo :) Ich muss ein Referat über regiöse Motive in Michael Jacksons Leben machen. Wir hatten uns ein paar Elemente einer Religion angeschaut, darunter eben, dass Religionen heilige Gegenstäde/Symbole besitzen (Christentum: Bibel, Kreuz) und oft Rituale (Christentum: Feste, Gottesdienst). Ich möchte jetzt Michael Jackson + Fangemeinde mit Religion vergleichen.

Deswegen: Gibt es solche Rituale oder "heiligen" Symbole, Gegenstände auch bei Michael Jackson bzw. seinen Fans?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?