Wie kann man die Wahrnehmung externer Reize blockieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man könnte theoretisch die Nervenbahnen zum Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Fühlen zum Gehirn hin ganz kappen oder betäuben !

Dann würde man von der uns so (scheinbar) realen Außenwelt nämlich absolut gar nichts mehr wahrnehmen !  

"Nur" noch Da-SEIN (SEELE) sowie denken können anhand des (EGO)-Verstandes, welcher eben nicht DAS einzig wahre SELBST (SEELE) ist.

Und wie lassen sich vorgenannte beide ICH´s voneinander trennen ?

"Wahrnehmung auf das Bewusstsein reduzieren" ist hierzu wohl etwas irritierend bzw. falsch gemeint von Dir ausgedrückt (Sorry !)

Du meinst sicher ein reines Bewusst-SEIN nur dessen sich SELBST.

Den denkenden (Ego)-Verstand und die materielle Körperhülle schließt dieses dabei nämlich komplett AUS !  

Wahrhaftiges SELBST - SEIN  ist  EINZIG  die (unsterbliche) SEELE !

Zur SELBST-Findung benötigt es einer "Gegenwärtigkeit" des inneren SEINS und damit der bewussten Loslösung von (möglichst) sämtlichem Gedankengut und damit oftmals verbundenen Gefühle / Emotionen.

Meditativ sehr geübte Menschen können sich in einen solchen besonderen innerlich "gegenwärtigen" Zustand nahe des einzig wahren SEINS bringen. 

Es hilft uns "Normal-Menschen" dabei auch schon die regelmäßige, alleinige Begegnung in/mit der NATUR, um von unserem ganzen (negativen) "Alltags-Gedankengut" und vielen damit verbundenen Emotionen zunehmend so mehr loszulassen. 

Um die Dinge und Geschehnisse um uns herum mehr aus dem Hintergrund der gedankenlosen Ebene - der Nähe hin zum gegenwärtigen SEIN - rein nur zu beobachten, die Dinge und Geschehnisse also einfach nur SEIN zu lassen.

Auch wenn wir so nicht alle Gedanken gänzlich ausblenden können (weil wir alltäglich damit leider konfrontiert werden), kann dies ein zunehmend positiv verändertes Verhalten, des helfenden Umgangs mit uns SELBST bewirken. 


Meditieren ist schon mal eine gute Basis um abzuschalten...doch das größere Problem , sind die nicht eigenen bewussten Gedanken, die ständig dazwischen plappern... diese kommen vom Ego-Bewusstsein , welche erst mal abgestellt werden müssen...Aber auch dafür gibt es Techniken :)

Eine weitere Hilfe kann ihr auch die Selbsthypnose bieten, in der ein Tranceähnlicher Zustand bewusst herbeigeführt wird und dem Körper in einen geistigen Zustand eines abgeschottenden Wassertanks simuliert...jedoch sollte sie das Experiment nicht alleine machen und sich eine Vertrauens-Person hinzuziehen..., die im Notfall durch Berührung (äusserer Reiz ) eingreifen kann...

Also von dieser methode weis ich nichts aber ich hab mal gehört dass man durch meditation die zirbeldrüse( die ist soweit ich weiss am hinterkopf) aktivieren kann und einen dmt-rausch(starke psychodelische droge die auch alle reize verändert) erzeugen kann da in dieser zirbeldrüse der wirkstoff von dmt produziert wird. Ist jz keine genaue antwort aber vielleicht hilfts dir bei der suche😂😂

Danke. Aber es geht tatsächlich eher um das Verunmöglichen der Aufnahme externer  Reize. Ob das einen psychedelischen Effekt mit sich bringt, ist die Frage, die dieses Experiment beantworten soll.

0

Die wichtige Zirbeldrüse (Hypophyse) ist sehr klein und sitzt ziemlich zentral im Gehirn. 

0

Was möchtest Du wissen?