Wie kann man die Umsatzsteuerzahllast buchhalterisch ermitteln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. 4800 an 2600  Euro 4.423,20 Damit ist das Vorsteuerkonto abgeschlossen.

2. 4800 an Schlussbilanzkonto Euro 12.577,50 Damit ist das Umsatzsteuerkonto abgeschlossen und Du hast die Zahllast passiviert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Vorsteuer Soll stehen insgesamt 4423,20. Die bringst du auf dem Konto Vorsteuer als Saldo auf die Habenseite. Dann hast du das Konto abgeschlossen. Dann bringst du den Betrag nach Umsatzsteuer Sollseite (Buchungssatz: Umsatzsteuer an Vorsteuer). Dann ermittelst du auf dem Konto Umsatzsteuer den Saldo. Das ist dann die Umsatzsteuerzahllast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umsatzsteuer - Vorsteuer = Zahllast 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RealMadridFan07
18.02.2016, 22:45

Das weiß ich auch, aber wie trage ich das in die T-Konten ein?

0

Was möchtest Du wissen?