Wie kann man die Spannung von zwei Batterien verdoppoeln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der Parallelschaltung könnte ein hoher Strom von einem in den anderen Akku fließen, wenn diese nicht gleichweit entladen sind... das wäre je nach Stromstärke gefährlich. Du könntest bzw. solltest vor dem Parallelschalten messen, ob die Akkus zumindest etwa die gleiche Spannung haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tg0806 10.11.2015, 22:02

Die Akkus sind beide neu und identisch. Also wenn Spannung und Stärke beider bleiakkus identisch sind, dann kann ich es so machen wie beschrieben? Gibt es dazu irgendwo einen Schaltplan?

0
Streamer 10.11.2015, 22:14
@tg0806

Das würde so gehen, aber durch Fertigungstoleranzen kann es beim Entladen in Reihe dazu kommen, dass die Akkus unterschiedliche Spannungen haben. Deshalb habe ich vorgeschlagen zu messen...
Neu und identisch hilft aber auf jeden Fall, da kann man es schon riskieren denke ich. Ansonsten über eine Sicherung parallel schalten die den Ladestrom ab kann. Das Problem ist eben, dass wenn z. B. ein Akku einen schlechteren Zustand aufweist als der andere (mit der Zeit kaputt geht oder eine Zelle defekt ist) die Spannungen abweichen können und sich der Akku mit höherer Spannung bei Parallelschaltung in den anderen Akku entlädt... Das kann je nach Stromstärke eben auch gefährlich sein.

Und für eine einfache Reihenschaltung oder Parallelschaltung sollte es keinen Schaltplan brauchen... ansonsten hilft Google 

0
tg0806 10.11.2015, 22:39
@Streamer

Ok. Die Stromquelle leistet etwa 10 Ampere bei 6V die Bleibatterien haben aber jeweils nur 5 Ampere Kapazität. Bleibatterien dürfen ja nur mit einem relativ geringen Ladestrom geladen werden. Was kann ich tun?

0
Streamer 10.11.2015, 22:48
@tg0806

Du solltest generell Akkus nicht einfach so an einer Stromquelle laden sondern einen Laderegler verwenden, der den Akku überwacht und ordentlich lädt. Kapazität misst man in Amperestunden (Ah). Ein Ladestrom von 1/10C ist üblich, das wäre bei einem 5 Ah-Akku ein Strom von 0,5A. 

0
Chefelektriker 11.11.2015, 19:05
@Streamer

Bleibatterien regeln den Ladestrom selbst,da braucht man keinen Laderegler.

Bei einer Reihenschaltung von 2 Batterien sollte hier die Ladespannung 14,4V haben und min.1,5A liefern können.

Eine Parallel-Ladung sollte man vermeiden,da die Batterien nie ganz voll geladen werden.

Bei unterschiedlicher Entladung gleichen sich die Batterien erst an,was zur Zerstörung eines Akku's führen,da der Entladestrom schlagartig zu hoch werden kann.

0

Sag mal ist vernünftig denken so schwer?

Kannst du wenn du mit beiden Beinen auf dem Boden stehst, gleichzeitig Handstand machen? ;-)

Wieso fällt dir dein eigener Widerspruch nicht auf, zwei Batterien parallel und gleichzeitig in Reihenschaltung, das mache mir mal vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Chefelektriker 11.11.2015, 18:53

Sag' mal ist beleidigen bei Dir normal?

Anstatt die Frage zu beantworten und ihn auf den Irrtum normal zu berichtigen,fällt Dir nur eine Beleidigung ein...schwach...sehr schwach.:(

0
realistir 12.11.2015, 05:44
@Chefelektriker

schwach sind vor allem deine Auslegungen und Unterstellungen!

Wieso unterstellst du mir eine Beleidigung, wenn ich nur mal vernünftig frage, ob denken in Zusammenhängen bzw auffallenden Widersprüchen so schwer ist.

0

Mit einer 6V Stromquelle wirst du aber keine 6V-Bleibatterien laden können. Dazu bedarf es schon 7-7,2V und natürlich entsprechendem Strom, je nach Batteriegröße.

Wird so in vielen LKW's gemacht....starten mit 24V, normale Bordspannung 12V.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?