wie kann man die molare masse mit hilfe des periodensystems angeben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf dem Periodensystem ist ja immer angegeben, welche Masse ein einzelnes Atom eines Elements hat. Die Einheit dieser Angabe ist nicht Gramm oder Kilo oder so, sondern die sogenannte "Atomare Masseneinheit", das Einheitszeichen ist ein u. Und wenn jetzt 1g in u angeben möchte, dann ist das:

1g = 6.022... * 10^23 u

(Die Zahl bei 6.022hat eigentlich noch mehr Ziffern, die ich der Einfachheit halber weggelassen habe).

Wenn man wissen will, wie schwer ein mol ist (also die molare Masse), muss man erstmal wissen, wieviele Teilchen ein Mol sind. Und die Antwort ist: Ein Mol sind eben genau 6.022... * 10^23 Teilchen.

Wenn Du also ein Wasserstoffatom nimmst, dann ist das in etwa 1u schwer. Wenn Du das Gewicht von 6.022 * 10^23 Wasserstoffatomen wissen willst (soviel ist ja ein Mol), dann sind das 1 u * 6,022...*10^23 = 1g. Die molare Masse von Wasserstoff ist also in etwa 1 g.

Helium ist in etwa 4 u schwer. Wenn Du davon 6.022...*10^23 Teilchen nimmst, sind das wieder 4 g.

Du wirst wahrscheinlich ein Muster erkennen: Der Wert der Masse des Atoms in u ist derselbe wie der Wert der molaren Masse des Elements. Damit ist im Periodensystem nicht nur die Masse des einzelnen Atoms angegeben, sondern gleichzeitig auch die molare Masse.

Das steht oben links bei den Stoffen. Z.B. Wasserstoff 1,008u

Was möchtest Du wissen?