Wie kann man die Latenz bei Cubase 5 entfernen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die größte Latenz entsteht durch dein Interface. Du kannst sie verringern, indem du in den Einstellungen des Interfaces bzw. der Treiber eine niedriger Puffergröße (Buffer Size) wählst. Dadurch braucht dein Interface aber auch mehr Leistung von deinem Computer, weswegen es zu Kacksern oder Rucklern kommen kann, wenn du die Puffergröße zu niedrig einstellst.

Gehe in Cubase in den Geräte-Manager, wähle dort das Interface und öffne die Einstellungen des Interfaces bzw. des Treibers. Dort kannst du die Puffergröße auswählen. Du kannst auch die Bitrate auswählen - je niedriger, desto weniger Leistung braucht dein Computer. Du solltest also nicht unter 44,1 kHz gehen.

Am besten probierst du da einfach ein bisschen, bis die Latenz möglichst niedrig ist und du ohne Ruckler in einer angemessenen Qualität aufnehmen kannst.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass das durch die Verbindungsart entsteht. Das MIDI-Signal wird im Saffire umgerechnet um dann im Computer nochmal umgerechnet zu werden. Wenn der Rechner dann nicht der schnellste ist, kann es zu einer kleinen Latenz kommen. Ansonsten kannst du mal versuchen, Cubase mehr RAM zu zu weisen (hast ja schon 16GB da) oder einfach auf 8.5 zu upgraden :)

8.5 bringt keine Performanceverbesserungen.

0
@GaudiXXL

Jedes Update bringt Performanceverbesserungen mit sich, schon alleine weil es aktueller ist. Doch.

0

Vll einfach nachsyncronisieren (:

sorry ich kenn mich damit echt nicht gut aus, aber was meinst du damit :D

0
@FieserFettsack1

Du hast da deine Tonspur und die "schneidest" du so dass es zum Video exakt passt.

0

Was möchtest Du wissen?