Wie kann man die Herangehensweise eines Künstlers kritisch darstellen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht so; welches Motiv wählt der Künstler- wie stellt er es dar - was will er vermitteln? Dann anhand eines Beispieles erklären - z.B. die Maler der Brücke bzw. des Blauen Reiters - anhand des Beispiels "Die Kirche von Murnau". Das wurde von verschiedenen Malern gemalt,- in sehr verschiedenem Stil , Farbwahl etc. - und so könnte man verschiedene Maler und deren Themen vergleichen. Z.M. Klee und Macke in Tunis - aber ob das die Fragestellung richtig beantwortet,? Keine Ahnung - einfacher wäre es, einige Maler, die den Krieg darstellten , zu vergleichen. Also George Grosz - oder Schiele z.B. - im Vergleich zu Malern , die während der Nazizeit den Krieg heroisiert haben (Beispiel- Kriegerdenkmäler) dann dürfe das das Thema wohl treffen. Alternativ Armut - Kinder;- in den Augen von Käthe Kollwitz verglichen z.B. mit Runge oder Liebermann. Da kommen schon sehr verschiedene Sichtweisen zustande - und mit Sicherheit auch ist auch die Herangehensweise an das Motiv gut darzustellen. Gut - gleich kritisch .Also pro und kontra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiloB
30.11.2013, 19:52

Du könntest zum Beispeil anhand des Beispieles Arno Breker (heroisierende Kunst -( also nazikonforme Malerei) vergleichen mit den Malern, deren Werke als "Entartete Kunst " verboten wurden. Dann hast Du ein gutes Beispiel für Herangehensweise und Darstellung.

1

Der Künstler will auf seinem Bild etwas darstellen, das Objekt. Nun ist die erste Frage, ob er das Objekt so darstellt, wie man es eigentlich erwartet, nämlich so naturgetreu wie möglich (realistisch). Wenn nicht, inwiefern weicht er davon ab und was könnte der Grund dafür sein? Wird ein Aspekt besonders hervorgehoben, verfremdet? Ist das Bild in einem bestimmten Stil gemalt? Warum hat sich der Künstler für gerade diesen Stil entschieden? usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EATMEWHILEMHOT
28.11.2013, 23:16

gibt es dann eine bestimmte Reihenfolge in der man da schreibt ? also auf was man am besten als erstes eingeht ?

0

Was is denn das für eine Frage? Gewöhnlich ist die Herangehensweise eines Künstlers an die sogn. allgemein kaum vollständig erfasste oder erlebte Realität ein „kritisches Projekt“, da es verschiedene, neuartige, kreative, veränderte, ungewöhnliche, spezielle und hypothetische Ansätze in sich trägt, ?

Du kannst ja mal die „Nationalsozialisten“ (historisch gesehen) befragen, warum sie "Künstlerkritik“ im Rahmen der „entarteten Kunst“ ausgeübt und befördert haben?

Und zusätzlich sei angemerkt, das viele der damaligen Kriterien über Hintertürchen und Hintertreppen auch wieder in die aktuelle bürgerliche Kunstlkritik eingezogen sind, auch mit der Erwartungshaltung an „Kunst“, etwa nur schöne Blumen und „positive“ Aspekte des Lebens „abbilden“ zu dürfen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?