Wie kann man die Häufigkeit von Deuterium berechnen? Chemie Help

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Umzurechnen:

m(Isotopengemisch) = x * 1,007829g+(1-x)*2,014102g

x*100 = Prozentualer Anteil des leichten H2 am Isotopengemisch

100% - (leichtesH2)% = Prozentualer Anteil des Deuteriums

Benötigt: Molare Masse des Isotopengemischs Wasserstoff.

Viel Spaß!

Sorry, steht ja schon alles da - man soll halt keine GF Fenster auflassen, während man hydraulische Berechnungen versucht nachzuvollziehen.....

Deine Formel ergibt mit der mittleren Isotopenmasse hübsche 0.0145% gerundet passts zu Wikis 0.015%

0

Da fehlt noch eine Angabe. Beispielsweise die durchschnittliche Atommasse das natürlcih vorkommenden Wasserstoff-Isotopen-Gemisch.

Möglicherweise sollst Du die fehlende Angabe aus Deinem PSE ablesen. Wenn dort Atommassen angegeben sind, dann die des natürlichen Isotopengemischs.

0

Die gute alte Mischungsrechnung ist richtig, aber der Mischwert ist nicht der für das reine Isotop 1= Leichter Wasserstoff: 1.007829 u

Die relative Atommasse für H im Isotopengemisch wird mit 1,00784–1,00811 u angegeben. Mittelwert wäre: 1.007975u (siehe Jobul)

Brabbel! - Bitte alles ignorieren und nur den mittleren Isotopenwert in Laborant90s Formel einsetzen und schon klappts...

0

In welchem Größenverhältnis steht der Durchmesser des Atomkerns von Wasserstoff zum Durchmesser der Atomhülle?

Ich habe in Chemie gerade das Thema Atome und wir haben als Hausaufgabe auf zu berechnen in welchem Größenverhältnis der Durchmesser des Atomkerns von Wasserstoff zum Durchmesser der Atomhülle steht. Jedoch verstehe ich nicht wie man das berechnet. Angegeben hat uns der Lehrer, dass Wasserstoffatome einen Durchmesser von 106 Picometer haben und ihr Kern einen Durchmesser von 1,7 Femometer.

...zur Frage

Wie soll man einen Anteil von Isotopen berechnen, wenn man nur die Masse kennt?

Wir hatten in Chemie letztens die Aufgabe den Anteil von den beiden Chlor Isotopen berechnen. Die Massen betragen ca. 35 u und ca. 37 u. Ich weiss auch wie man das richtig aufschreibt :D
Könnte mir das dringend jmd erklären? Und braucht man dafür unbedingt % ?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Wasserstoff und Protium?

Guten Abend,
ich hoffe jemand kann mir bei meiner Frage helfen.
Zuerst möchte ich dazu sagen, dass ich weiß, dass Protium ein Isotop von Wasserstoff ist ( neben Deuterium, Tritium(längst haltendes radioaktives Isotop von Wassserstoff) und weiteren radioaktiven Isotopen).
Ich weiß auch, dass Isotopen sich vom ursprünglichen Atom durch ihre Neutronen Zahl unterscheiden. In diesem Fall: Protium mit einem Elektron, einem Proton und KEINEM Neutron, Deuterium mit einem Elektron, einem Proton und EINEM Neutron und Tritium mit einem Elektron, einem Proton und ZWEI Neutronen.
Meine genaue Frage ist:
Man redet ja bei der Zusammensetzung vom Wasserstoff immer von einem Proton und einem Elektron, ohne Neutron.
Was unterscheidet also das Isotop Protium vom Wasserstoff?
Oder ist es so, dass man in der Schule lernt Wasserstoff bestehe nur aus einem Proton und einem Elektron, da zu 99,98% Protium ''vorkommt'' (ich hoffe man versteht meine Formulierung).
Sollte das der Fall sein, stellt sich mir noch eine Frage:
Ich dachte bisher immer, dass von einem Isotop die Rede ist sobald es sich durch die Neutronen Anzahl vom ursprünglichen Atom unterscheidet.
Also, Atom x hat y Neutronen. Die Isotopen des Atom x haben y+/- beliebige natürliche Zahl (außer 0) Neutronen.
Sollte jetzt aber meine obige Vermutung, dass wegen der eindeutig höheren Häufigkeit des Protium Isotops, bei der Zusammensetzung von Wasserstoff immer die Rede von einem Proton und einem Elektron ist, zutreffen. Dann hätte Wasserstoff ja keine ''eigene'' Zusammensetzung (Zusammensetzung welche mit keiner der Zusammensetzungen seiner Isotope übereinstimmt) und bloß aufgrund der 99,98% Häufigkeit des Protiums, würde in Lehrbüchern die Zusammensetzung des Protiums, als die Zusammensetzung für das Wasserstoffatom allgemein verwendet.
Ich hoffe ich konnte zumindest einigermaßen klar machen was meine Frage ist, und dass ich nicht nur für Verwirrung gesorgt habe.
Danke im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen,
Zeineb

...zur Frage

Kann es eigentlich Atome geben die keine Neutronen enthalten?

Wasserstoff hat ja kein Neutron, jz mal abgesehen von Deuterium und Tritium, sondern der normale Wasserstoff.

...zur Frage

Ich habe Chemie Hausaufgaben auf bekommen und bin am verzweifeln wie ich diese berechnen soll kennt sich wer aus?

Die Fragelaute : Wie viel g Wasserstoff müssen verbrannt werden, um 54g Wasser zu erhalten.

Mir wurde nur gegeben 2H^2 + O^2 ---> 2H^2O

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?