Wie kann man die Frustration loswerden im Leben nicht viel erreicht zu haben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja klar geht das! Ich habe noch mit 30 ein Nachdiplom Studium absolviert. Mit 45 lernte ich Motorrad fahren und die nächst Herausforderung wartet sicher schon irgendwo.

Habe letztes Jahr einem 50ig jährigen Freund aus Deutschland (bin Schweizer)das Skifahren beigebracht.

Du siehst ,das einzige was dich hindern kann etwas neues anzufangen bist du selber. Stecke dir hohe aber nicht unerreichbare Ziele und feiere Zwischenerfolge auf dem Weg zu deinem Ziel. Dass wichtig für die Motivation.

Los geht's😊 Ich wünsche die viel Kraft 

Echt toll, Hut ab ')

0

Zeig mir mal die Vergangenheit jetzt! Also da brauchst du nix auslöschen. Die Vergangenheit existiert nicht. Aber wenn es darum geht, dass nicht mehr all zu viele Erinnerungen und Gefühle, die Vergangenheit betreffend hochkommen sollen. Dann würde ich sagen du musst die Vergangenheit abhaken. Das gelingt nicht, in dem man sich abwendet, sondern, indem man möglichst häufig ganz bewusst hinschaut. Du könntest es auch als Geschichte aufschreiben. Denn nur so verarbeitest du, hakst ab und lässt los.

Ein "Neustart" ist keine Frage des Alters, sondern eher eine Frage der inneren Einstellung.  Wenn du einen Neuanfang haben möchtest, musst du vor allem daran glauben.

Allerdings....wenn du z.B. ein Erlebnis "vergessen" willst, wird dir der Neustart nicht gelingen. Denn es wäre nur ein "davonlaufen" und früher oder später wird dich das erlebte wieder einholen. Du musst erst damit abschließen, dann kannst du einen Neustart beginnen. Ich wünsch dir viel Glück.

Ich glaube ich kenne dein Gefühl. Ich bin zwar erst 20 aber habe schon so einiges erlebt was nicht unbedingt schön war. Man muss nicht unbedingt etwas Neues studieren oder seine Vergangenheit vergessen. Such dir Vlt erstmal etwas kleines, was dich begeistert und erarbeite dir etwas Neues. Zum Beispiel einen Sport in dem man besser wird.
Das Problem ist halt, wenn man sein Leben damit verbring daran zu denken wie viel Zeit man noch hat und ob man schon was erreicht hat, dann ist es vorbei ohne, dass man wirklich glücklich war. Du hast dich noch alles vor dir!
Und Du kannst bestimmt etwas gut! Vlt kannst du in die Richtung gehen und etwas tun. Meine persönlich Notlösung, die natürlich nicht für jeden was ist... wenn ich das Gefühl habe nichts erreicht zu haben dann helfe ich immer irgendjemandem, einfach damit mein Leben ein kleines bisschen mehr Bedeutung bekommt. Ich wünsche dir viel Glück!

du kannst erst behaupten dass du im leben nichts erreicht hast wenn das ende naht. du steckst mitten im leben und wirst mit sicherheit noch was erreichen. es müssen ja nicht nur ziele sein. und nein, die vergangenheit lässt sich nicht zerstören, weil sie schon vorbei ist und gerade deswegen brauchst du ihr nicht hinterher trauern

Du kannst die Frustration loswerden indem du anfängst dich selbst zu lieben egal was passiert ist. Man kann immer neu anfangen, ich weiß wie du dich fühlst. Bleib Stark egal wie schwer es ist. Leg dich ins Zeug und mach was draus. 

Vergessen kannst du sie nicht, aber man kann immer neu anfangen und 28 ist das leben noch lange nicht vorbei.

Natürlich geht das

Klar, ein Neustart geht immer :D

Auf jedenfall nicht mit selbstmitleid 

Was möchtest Du wissen?