Wie kann man die Eltern für Hilfe im Kindergarten animieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was sollen wir machen ??

in der realität ankommen und KOSTEN auf alle umlegen,allerdings betonen,dass diese abgearbeitet werden können---nicht mit 5€ die stunde,sondern realistisch kalkulieren.

Schön, das du auch so denkst. Freut mich echt. Nur mein Mann meinte, das ich das nicht machen kann. Meine "Notidee" wäre gewesen, das wir dafür, falls sich nicht genug Eltern melden, Fachleute einstellen müssten und die Kosten auf die Eltern geteilt werden würde. Klingt aber hart, wenn ich das als Mama der KiTa-Leitung vorschlage, oder?

0

Möglicherweise sind die Aufgaben zu weit formuliert. Vielleicht wäre es leichter, auch die "zurückhaltenden" Eltern zu motivieren, wenn die Arbeit in übersichtliche Häppcen geteilt ist. Beispiel: Statt "WEr hilft beim Umzug". - Wir brauchen fünf Personen, die am x.x.xxxx die Kisten mit dem Spielzeug packen." - "Wir brauchen drei kräftige Träger am x.x.xxx von X - Y Uhr" u.ä. Dann wissen die Eltern, was zu tun ist und haben eine definierte Aufgabe. Hängt die Listen, in die sich die Eltern für die einzelnen Aufgaben eintragen, öffentlich aus. Dann sehen alle, wer sich einsetzt und wer nicht (ja, ein bisschen hinterhältig, aber manche brauchen vielleicht den gesellschaftlichen Druck zu Mitarbeiten).

Grins, genau so ein Plakat haben wir an der Wand hängen, wie du es beschrieben hast :-) Wollte aber in meinen Text nicht sooo weit ausholen. Es war meine Idee gewesen, die die KiTaleitung super umgesetzt hat. Nur dennoch hilft es nix

0

Leider ist das, was Du schilderst, ein gängiges Problem in allen Einrichtungen. Ob Kindergarten oder Schule.... Wir haben einen Förderverein für unseren Kindergarten gegründet, in der Hoffnung, mehr Eltern beteiligen sich an der Spielplatzgestaltung, Ausrichtung von Festen und ein bisschen mehr Engagement. Aber wie Du schon schreibst, es sind immer die selben die sich kümmern und ihre Hilfe anbieten. Es ist schon echt frustrierend. Viele, ich sage mal so 90% der Eltern geben ihre Kinder ab, und das wars dann. Also, nicht ärgern. Wir sprechen manche Eltern auch mal direkt um Hilfe an. Die fühlen sich sonst nicht angesprochen.........

ich habe oder musste viele Eltern abtelefonieren, damit sie helfen. Es gab aber wirklich meist dumme Ausreden. Aber wenn ich diese Ausreden höre, wird mir manchmal schlecht.

0

Wie du ja bereits feststellen musstest ist es schwer Menschen zu motivieren ...! Ich glaube jeder hat einfach genug um die Ohren und ist froh wenn er einfach nicht noch eine Aufgabe aufgedrückt bekommt. Vielleicht solltet ihr die Organisation der Aktion von Eltern machen lassen! So entsteht eine Umkehrung und manche Eltern haben dann eher das Gefühl sie sollten auch mithelfen !? Oder ihr müsstet den Eltern klar machen das ansonsten die Kita eben für die Zeit zu machen muss die ihr braucht wenn nur die Erzieher und wenige Eltern helfen den Umzug zu bewältigen!

ich bin eine Mama und habe schon viel geholfen, habe sehr viele Ideen gehabt, wie man andere mit ins Boot ziehen kann. Aber nix hilft. Aber die Idee, das sonst die KiTa geschlossen werden muss, ist super ! Werde ich mal weitergeben. Danke :-)

0

Da wirst du nicht viel machen können, ist halt ein bekanntes Phänomen.

Sollte es später dann mal eine Einweihungsfeier geben werden zu dieser allerdings viel mehr kommen (eigene Erfahrungen)

das glaube ich gerne, das dann fast alle zur Einweihungsfeier kommen. Gibt ja dann was umsonst ;-)

0

Da wirst du nichts weiter erreichen! Es sind eben immer die selben Eltern. Das zieht sich doch durchs ganze Leben (Schule, Vereine usw.).

Macht einen Rundbrief, den jedes Kind mit nach Hause bekommt und schreibt freundlich, dass es schön wäre, wenn viele Hände mit anpacken würden, damit der Umzug in den neuen und wunderschönen KITA klappt und es ja dem Wohl des eigenen Kindes zu Gute kommt, wenn alles schnell klappt.

sowas mit dem Rundschreiben schwebte mir auch im Kopf herum. Nur hätten wir gedacht, das das Mega Plakat an der Tür ausreichen würde. Danke dir. Werde es definitiv der Kitaleitung vorschlagen

0

in einer fernsehserie hatte die cafeteria einige aussenstände, weil die stammgäste anschrieben liessen und nicht bezahlten.

darauf machte die inhaberin eine liste, auf der es ein ranking gab, wer wieviel schuldet.

wie wäre es, wenn du auch eine liste machst, auf der alle stehen, die bisher noch nicht sich geäussert haben, mit was sie sich beteiligen.

so etwas ist ja immer recht peinlich.

Die meisten denken sich wahrscheinlich, sie bezahlen für die Betreuung der Kinder genug Geld.

da gebe ich dir recht

0

Ein Fest organisieren und damit alle in einen Raum bekommen ist eine Chance,die man ergreifen sollte.Wenn dann alle gut gelaunt sind mit einem Zettel rundgehen und Einträge machen,was jeder machen will oder kann.Am Ende der Feier hat sich einiges getan,weil sie eigentlich alle einen guten Eindruck machen wollen und nicht als Drückeberger gelten wollen.Das ist ein Trick,der immer funktionieren dürfte.

und hinterher gibts absagen mit "argumente erfinden"!

0

Was möchtest Du wissen?