Wie kann man die Elektrik umlegen, wenn sie in die Wand verbaut ist und sich davor noch eine Gipskartonwand befindet. Muss diese komplett rausgemacht werden?

4 Antworten

gegebenfalls kann man große teile der altinstallation beibehalten, und durch neue ergänzen. das hängt vom zustand der bestandanlage und oder dem umfamg der geplanten ändernungen zusammen. an sonsten können alte Leitungen gerne in der wand verbleiben, sofern sie sauber zurückgeschnitten werden. dann müssen nur die neuen Leitungen wieder hinein.

einfach längs und quer schlitze machen ist keine gute idee. das ganze könnte instabil werden...

wäre gut zu wissen, was hinter den gipsplatten ist. wenn Mauerwerk ist, dann wäre in der tat runterreißen eine mögliche option. ihr braucht aber dann einen verdammt guten verputzer, um die bude komplett neu zu verputzen.

die vorteile wären ein paar cm raumgewinn und ggf. ein etwas besseres wohnklima.

wenn ihr das nicht wollt, dann bleibt eigendlich nur mit einem Lochschnieder im kleinen abstand, so 30 cm, lauter löcher in die wand zu machen und die kabel dann stück für stück durch diese Löcher zu fädeln.

das ist natürlich gerade bei aufwändigeren verkabelungen z.b. für komplexere lichtschaltungen wie Serienwechselschaltungen usw. ein enormer aufwand...

lg, Anna

Inwiefern Umlegen? Neu Verlegen? 

Mehr Informationen wären wichtig. 

Wenn du die betreffende Leitung von diesem Punkt aus weiterverlegen möchtest, dann setz an diesem Punkt eine Abzweigdose. Von dort aus kannst du mit den Leitungen weiter fahren so wie du es brauchst. 

Dabei ist zu beachten dass es Installationszonen gibt in denen Leitungen verlegt werden müssen. Der Leitungsquerschnitt darf nicht ohne weiteres verringert werden. Änderungen am Stromkreis ziehen immer einen Einbau eines RCD nach sich sofern keiner verbaut ist. Und noch jede Menge mehr. 

Erstmals vielen Dank für Ihre Antwort. Wir wissen dennoch, nicht so ganz was wir nun tun müssen. Wir haben ein Haus gekauft und wollten zu Beginn erstmals die komplette Elektrik erneuern. Heute sind wir darauf gestoßen, dass sich vor der eigentlichen Wand noch eine Gipskartonwand befindet. Diese Gipskartonwand lässt sich nicht wie andere einfach abschrauben, keine Ahnung wie die mal befestigt worden ist. Nun um die Kabel anders zu verlegen, erneuern etc muss die Wand ja wahrscheinlich weg, oder? Wenn sie weg muss, dann wie? Wenn sie nicht weg muss, was sollen wir dann vorgehen? Vielen Dank im Vorraus!

0
@FamOSJTO

Jetzt klingelt es. 

Es gäbe die Möglichkeit Kabelkanal zu verwenden. Sieht aber bescheiden aus. Ich denke es ist prinzipiell empfehlenswert die Rigipsplatten zu entfernen. So könnt ihr direkt kontrollieren ob da nicht irgendwo Schimmel o.ä  ist. Die Leitungen neu verlegen und alles wieder verschließen. 

1
@ElektroKDD

Und wenn ihr die Elektrik sowieso neu machen möchtet, dann rentiert sich die Demontage der Gipsplatten schon gleich doppelt. Ohne die platten an der Wand seid ihr flexibel und schnell in der Verlegung ihr spart euch saß Schlitze fräsen zum größten Teil. Da eine Steckdose mehr, dort ein Lichtauslass extra. Kein problem. Bei dieser Gelegenheit könnt ihr auch gleich die Heizung und die Leitungen überprüfen lassen. Wenn ihr das jetzt macht, dann habt ihr die nächsten Jahre eure ruhe. Blöd wäre es wenn ihr gerade fertig eingezogen seid, alles gestrichen und neue Böden und schon muss die Wand wegen irgendeinem Defekt weg. 

1

Danke für Ihren Rat. Er hat uns wirklich weitergeholfen!
Dann werden wir es auch so machen :)

0
@FamOSJTO

Freut mich wenn ich helfen konnte. 

Und Glückwunsch zum eigenen Haus.

LG

0

Damit nicht der ganze Gips raus muss, würde ich mir ein hinreichend empfindliches Metall-Suchgerät besorgen. Dann kommst du leichter an die "Quelle" und kannst von dort die neue Leitung verlegen.

Was möchtest Du wissen?