Wie kann man die Drehzahl eines Elektromotors runter regulieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

mit Vorwiderstand (oder Poti) wird das nicht gut funktionieren. Der Motor wird zwar langsamer, hat aber dann keine Leistung mehr. Untersetzungsgetriebe (richtige Scheibenwischermotore im Auto haben meist eine Spindel und ein großes Zahnrad). Geregelt werden kleine Gleichstrommotore meist mit Impulsbreitenmodulation. http://www.ferromel.de/tronic_111.htm

Wenn es so simpel wie möglich sein sollte, dann tut es ein einfacher Vorwiderstand, den Du mit dem Motor in Reihe schaltest. Ein Potentiometer ist ein manuell regelbarer Widerstand, das kannst Du einbauen und anschließend daran rumdrehen, bis die Drehzahl passt.

Widerstände und Potis bekommst Du im Elektronikfachhandel, z.B. bei Conrad. Ist beides auch nicht so teuer.

Hab ich die Frage richtig verstanden, dass du einen solchen Motor als Scheibenwischermotor verwenden willst?

Je nach Art und Modell macht so ein Elektromotor bis zu 9000 Umdrehungen je Minute. Bei "richtigen" (also den teuren) Automodellen mit Hochleistungsmotoren gibts Leerlaufdrehzahlen bis 30000 U/min1.

Ich würde ein kleines Untersetzungsgetriebe dran bauen, wenn du eine so geringe Drehzahl brauchst. Denn wenn du die Voltzahl noch weiter reduzierst, hat der Motor keine Kraft mehr.

Sry für das neg. Smiley; bin am Handy und habe mich vertippt... Das mit den Drehzahlen von Leistungsmotoren stimmt allerdings nicht; ein normaler Standard Motor macht schon um die 15k rpm; ein Hochleistungsmotor (z.B. der LRP Vector X12) macht gerne mal das sechsfache (d. X12 macht knapp über 83k rpm).

MfG Flow97

0

Nimm ein Potentiometer ("Poti"), dass sollte dich zufrieden stellen.

Okay... Und was heißt das für Dummköpfe (wie mich) auf dem Gebiet der Elektronik. wie teuer ist so ein Teil und wo gibt's das zu kaufen?

0
@LibertyCityFan

Potis bekommst du günstig für unter 10€ bei Ebay oder in jedem guten Elektrogeschäft, aber du brauchst einen Vorwiderstand sonst brennen die beim einschalten immer durch. Die eleganteste Lösung wäre aber, wie schon genannt, ein kleines Getriebe. Habe allerdings keine Ahnung was die so im Handel kosten.

0
@NochnIngenieur

Lieber kurz und knackig... geh in ein kleines Elektrofachgeschäft. Normalerweise gibt es da immer jemanden der was von Elektrik/Elektronik versteht. Dem sagst du einfach was du vorhast und der wird dir schon sagen können was du brauchst.

0

Hast du das schon mal gemacht? - Also ich schon. Das Poti ist einfach durchgebrannt, als ich den Motor dann belastet hatte.

Man müßte schon ein Poti nehmen, welches die Leistung auch übertragen kann. - Und die hat die der Elektroladen nicht einfach in der Schublade liegen. :)

Dann muß man sich noch Gedanken über den Widerstandsbereich machen, bevor man den kauft. Null bis wieviel Ohm? Nimmst du ein Megaohm-Poti, ist es für den Motor wie ein Schalter: Drehst du es einen Millimeter zu weit, ist der Motor ganz aus. Drehst du zurück, ist er wieder zu schnell.

0
@RubberDuck1972

Ja hast schon Recht, Potis sind so eine Sache für sich man muss sich eben einen besorgen der mit höheren Lasten zurecht kommt. Ein Lautsprecher Poti wirds nicht tun.

0

Kaufe dir ein schwächeren Motor, sind doch nich so teuer.

In Zeile 3 hab ich ein Wort vergessen. Es soll eigentlich " ...nehmen will." heißen

Was möchtest Du wissen?