Wie kann man der Familie schonend beibringen das man weggeht?

8 Antworten

Erklär deiner Mutter, dass du erwachsen werden musst. Das kannst du nicht, wenn du in dem Haushalt bleibst, in dem du das Kind warst. Versprich ihr, dass du einmal wöchentlich zum Kaffeetrinken und Schwatzen zu ihr kommst. Dann hat sie einen Strohhalm, an den sie sich klammern kann, und du hast sechs Tage dein eigenes Leben.

Sag ihr, dass du jetzt erwachsen bist und anfangen musst, dein eigenes Leben zu leben. Auch, dass du lieber mit deiner Freundin zusammenleben willst. Erwähne nichts von schlechter Kindheit, oder anderen negativen Ereignissen. Sag ihr auch noch, dass du sie öfters besuchen kommst, sobald du mit der Wohnungseinrichtung fertig bist . Wirf ihr nicht olle Kamellen vor, damit sie ein schlechtes Gewissen bekommt. Ich bin mir sicher, sie hat bei deiner Erziehung ihr Bestes gegeben und wird sich freuen, dass du mit deiner Freundin zusammen eine Existenz aufbauen willst.Erst wenn du mal selber Kinder hast, weißt du wirklich, wie man es besser machen kann.

Deine Mutter versteht deinen Entschluß vielleicht besser,als du es dir im Moment vorstellen kannst.Es ist das Normalste der Welt,das Menschen ab einem gewissen Alter ihr eigenes Leben leben möchten.Ihr könnt ja auf verschieden Weise in enger Verbindung bleiben.Geh deinen Weg und das ohne schlechtem Gewissen

Was möchtest Du wissen?