Wie kann man den Zyklus verhindern? Hilfe für Trasexuelle

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, man kann die Periode mit der Ernährung fast gänzlich abschalten!

Zur Blutung führt meist unsere schlechte europäische Ernährung:

-hoher Fleisch/Wurstkosum fördert die Blutung

-viele Kohlenhydrate (Pizza, Pasta, Brot, Doesenessen, Tiefkühlfraß, Fast-Food, ect.)

-Alkohol

-Koffein(Kaffee, Schwarztee)

-blutverdünnende Medikamente wie Aspirin oder Schmerztabletten

Die Afrikanerinnen im Busch setzen sich ja bekanntlich 20 Minuten über ein Erdloch, menstruieren da rein und fertig. Das kommt daher, weil sie sich nur von Früchten und Pflanzen ernähren.

Man sagt auch, wenn der Körper vollständig gereinigt ist, hört die Blutung auf. Der Körper der Frau reinigt sich so selbstständig von den Alltagsgiften.

Seitdem ich perönlich meine Ernährung auf Rohkost umgestellt habe, habe ich auch kaum noch eine Blutung (Ich hatte früher immer eine sehr starke Periode).

Meiner Erfahrung nach sollte man während und einige Tage vor der Periode unbedingt auf Kohlenhydrate verzichten (also keine Nudeln und so Kram, sondern möglichst ein paar Obst- und Gemüsetage einlegen). Mit der Zeit wird dann die Blutung weniger/kürzer/klarer/wässriger.

Das ist interessant, naja in den letzten Tagen habe ich auch kaum was gegessen, ich habe nur ein paar scheiben Knäckebrot gegessen, eine schüssel kornflakes und ein kleines brötchen mit Feta. Daher wärs jetzt garnicht schwer auf Gemüse umzustellen. Aber immer gemüse muss ich nicht essen oder? Ich esse nämlich gern fleisch, naja auch nicht immer, aber einmal im Monat würde ich auf fleisch und fisch nicht verzichten wollen.

0

Also wenn ich meine Tage vermeiden will, dann nehme ich einfach weiterhin die Pille ohne eine Pause zu machen. Meine Regel bleibt dann aus. Gesundheitliche Schäden hatte ich dadurch bisher auch noch nicht. Ob es andere Möglichkeiten ohne Medikamente gibt weiß ich nicht, aber hungern und abzunehmen halte ich nicht für den richtigen Weg. Wenn Deine Freundin sich wirklich umoperieren lassen will, muß sie tatsächlich eine Therapie machen. Das ist notwendig damit die jeweilige Person nochmal darüber nachdenken kann, ob sie diesen Weg wirklich gehen will. Gruß Bella179

Kann man die Pille den so über Jahre hinweg nehmen ohne Folgeschäden?

0

aber im Moment fühlt sie sich noch nicht stark genug dafür, da es ein sehr langer Prozess ist sie hat schon viel zu viel zeit vergeudet! wenn man tatsächlich im falschen körper geboren wurde, dann setzt man alle hebel in bewegung, um dieses ändern zu können. dazu gehören hormonbehandlungen, therapiesitzungen usw...und das beginnt oft in der kindheit und jugend.

deine freundin sollte eine therapie mach, um erst einmal zu wissen, was sie überhaupt will.

übrigens ist magersucht keine garantie, seine tage nicht zu bekommen. der zyklus schwankt einfach nur enorm

Ja wollen tat sie das schon immer, sie zog sich auch immer wie ein Junge an und trägt immer kurzes Haar und als Kind hat sie immer gesagt sie ist kein Mädchen wenn man sie als solches angesprochen hat. Ihre Eltern haben es am Anfang toleriert, aber später nicht mehr und sie wurde sehr eingeschüchtert, seitdem traut sie sich mal was zu, dann wieder nicht. Dummerweise ist es gerade dann wenn sihr dreckig geht, das sie dann am liebsten was ändern will, aber durch ihre schwäche nicht in der lage sich selber zu helfen.

0
@Greasy

schade mit den eltern...dann hilf du ihr doch. such psychotherapeuten heraus und zeig ihr die liste. biete an, sie zu begleiten

0
@tasimas

Das würde ich echt gern, aber ich wohne nicht in ihrer Nähe, sie wohnt in Bayern und ich in NRW. Wir kennen uns zwar schon lange, sind auch richtige Freunde, ich will nach Bayern ziehen so schnell es geht, aber das kann man halt nicht mal ebend. Ich kann ihr nur übers Internet beistehen, was ich auch mache, aber das muss sie dann selber tuhn wenn ich ihr sage was sie tuhn sollte.

0
@Greasy

oh man, ätzende situation. wenn mir noch was einfällt, meld ich mich!

...sonst alles gut!

0

Sie muss vielleicht nicht zwingend zum Frauenarzt, aber zu einem Arzt der sich auf die Geschlechtsumwandlungen spezialisiert hat, denn auch der kennt sich mit den nötigen Hormonbehandlungen aus!! Da würde ich mal anfragen, denn die Periode ist am besten über Hormone zu regulieren.

Das die Periode ausbleibt wenn man untergewichtig ist liegt daran, das der Körper mit sich selbst so kämpft, das dafür einfach nichts mehr über ist! Es verhindert also nicht nur die Periode, sondern greift auch alle anderen Organe an und verhindert wichtige Abläufe im Körper, das ist also keine Alternative!!!

Eine Therapie sollte sie vielleicht jetzt schon beginnen, damit sie jemanden an der Seite hat, der ihr auch mich Fachwissen zur Seite stehen kann und mit dem sie offen über Probleme und Ängste sprechen kann, denn eine ernsthafte Depression ist auch sehr ernst zu nehmen!!

Ich wünsche deiner Freundin alles Gute für die Zukunft!

Danke, ja ich hoffe es für sie das es auch Ärzte gibt die keine Frauenärzte sind, denn sie hat Angst das sie sich da anschauen lassen muss, so wie es denke ich beim Frauenarzt der fall ist, wenn man eine Pille oder so bekommen will. Ich kenn mich damit nicht aus, war ja noch nie bei einem, aber ich denke, wenn es so ist, das sie sie gleich ansehen wollen, wird sie das nicht dulden.

0
@Greasy

Naja, aber hat sie denn gar kein Sexleben? Sie sieht nunmal so aus und wenn sie etwas verändern will, wird sie damit zu einem Arzt müssen. Welcher sollte da egal sein, denn Arzt ist Arzt und der Frauenarzt hat wohl noch mit die meiste Erfahrung...

0
@lucky1988

Nein sie hat garkein Sexleben, lehnt Sex gänzlich ab und ekelt sich seit jeher davor.

0

Wenn sie dann männliche Hormone nimmt, sollte sie sich aber eh operieren lassen...

"Hysterektomie mit Adnexektomie [Bearbeiten]Hierunter wird die Entfernung der inneren weiblichen Organe, also Gebärmutter, Eierstöcke und Eileiter verstanden. Ein derartiger Eingriff wird vor allem wegen des erhöhten Krebsrisikos durch die Hormonbehandlung empfohlen. Die Hysterektomie erfolgt entweder durch Bauchschnitt oder durch die Vagina, sehr selten endoskopisch. Sie ist heutzutage ein Standard-Eingriff. Die Liegedauer beträgt zwischen drei und zehn Tagen. Diesen Eingriff lassen die meisten Transmänner durchführen."

Gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Geschlechtsangleichende_Operation

0
@lucky1988

Darüber hab ich schon einges gelesen. Das ist auch ok, von dem Risiko her, aber man kann es halt wenn man keine Therapie macht nicht bezahlen, ich denke mal das es um die 10.000€ kostet.

0
@Greasy

Dann sollte sie dringen mit der Therapi anfangen, denn die Depressionen werden nicht besser, eher schlechter und irgendwann wird sie die Kraft dafür gar nicht mehr aufbringen können!

0
@lucky1988

Ja das stimmt, das sehe ich auch so, aber wie kann man einen denn zwangseinweisen, der schon über 18 ist und nicht selbstmordgefärdet?

0
@Greasy

Du solltest dringend ernst mit ihr sprechen, denn sonst wird sie selbstmordgefährdet!

Wenn sie den Willen hat so nicht weiter zu leben, sondern in irgendeiner Form ihr Leben zu ändern (in welche Richtung auch immer) sollte sie sich eben dringend professionelle Hilfe holen. Jemand der weiß was in ihr vorgeht und ihr wirklich weiterhelfen kann.

0

Naja, wenn sie schon 11 Jahre depri ist, sollte sie vielleicht doch 'ne Therapie machen. Gebärmutterentfernung fällt mir nur ein (Pille durchnehmen kommt wohl nicht in Frage) :-/

Naja, wenn man die Pille durchnimmt, bekommt man die Blutung nicht. Aber dazu müsste sie zum Frauenarzt...

Ja das mit der Pille wissen wir auch schon, aber auch wenn man die bekommt, kann man die Pille denn endlos durchnehmen? Muss man die nicht irgendwann wieder absetzen? Ich kann mir nicht vorstellen, das man die bis zur memopause durchnehmen kann ohne das man gesundheitliche Folgeschäden davon trägt.

0
@Greasy

Doch, kann man. Mir hat mal eine Frauenärztin gesagt, dass man die Pillenpause eigentlich nur aus psychologischen Gründen macht. Dann ist die Frau sicher: Ich bin nicht schwanger.

Gesundheitlich wird dem Körper halt immer Schwangerschaft vorgespielt, ohne die Risiken einer Schwangerschaft zu haben.

0
@user1192

Aber eine Dauerschwangerschaft kann doch nicht gesund sein. Der Körper ist doch ganz anders als wenn er einfach impotent ist oder? Ich habe mal was von scheinschwangerschaften gesehen, ist das ein ähnlicher zustand?

0
@Greasy

Also, die heutigen Pillen sind ja viel schwächer als damals... Was stimmt: Wenn man zu lange die Pille nimmt, kann es später Probleme mit Schwanger werden geben, aber das will deine Freundin ja eh nicht. Man muss natürlich die Pille vertragen. Viele bekommen Depressionen etc. Da müsste man gucken, welche man verträgt.

Zu den Scheinschwangerschaften kann ich leider nichts sagen.

0
@user1192

Ok vielen Dank. Kann man die Pille denn auch bei einem normalen Arzt bekommen, oder muss man da unbedingt zum Frauenarzt? Weil da will sie absolut nicht hin.

0
@Greasy

Aber sich als Transsexuelle weibliche Schwangerschaftshormone reinpfeifen ist doch auch etwas seltsam, oder? (Brüste können auch wachsen etc.) Würde ich auch nicht empfehlen, die extrem lange durchzunehmen!

0
@mhchocolate

Darum fragte ich auch, denn das will sie auf keinen Fall. Ich dachte wenn man die Pille durch nimmt ist man wieder in einem nicht sexuellen Kind-standart, also der Körper zumindest.

0

Es gibt doch eine Spritze die bekommt man meine ich 4 mal im Jahr und davon bekommt man seine Tage nicht mehr.

Bekommt man die dann nieweider, oder muss man diese Spritze 4x jedes Jahr bekommen? Gegen Spritzen hat sie eine Phobie. Wo bekommt man die denn, einfach bei einem normalen Arzt oder beim Psychiater?

0
@Greasy

jedes mal aufs neue, das sind irgendwie diese 3 Monatsspritzen ist auch gleichzeitig Verhütung,

0

Was möchtest Du wissen?