Wie kann man den Wert eines Bootes bei Neukauf realistisch einschätzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da Boote selten "von der Stange" sind, steckt da sehr viel "geschätzter Wert" drin.

Die einzige vernünftige Empfehlung ist ein Sachverständigen-Gutachten. Das kostet vielleicht ein paar Hundert Euro, aber wenn es um Zehntausende geht, sind das nur Peanuts...

Suche dir ein, zwei, drei Boote aus, die du in die engere Wahl ziehst. Dann rede mit einem langjährig erfahrenen "Boots-Käufer" oder Leuten von einer Bootswerft bzw. einem "Yacht-Reparatur-Service" darüber. Die haben jede Menge Erfahrung und können dir wichtige Tipps zum Boot geben. Und das kann man oft noch mit einer Kiste Bier als Gegenleistung regeln.

Erst wenn die anhand der Bilder, Videos, Beschreibungen und vielleicht auch Vor-Ort-Besuche des Bootes keine Bedenken anmelden, gehst du den nächsten Schritt: Du suchst dir einen Sachverständigen, der dir ein Gutachten erstellen kann. 

Dieses Gutachten kannst du als Basis für die Verhandlungen nehmen. Ob der Verkäufer allerdings zum aufgerufenen Preis des Sachverständigen wirklich noch verkaufen will, wenn das Gutachten seiner Meinung nach zu niedrig ausfällt, steht auf einem anderen Blatt...

Mit anderen Worten: Wenn dir die aufgerufenen Preise zu hoch erscheinen und der Verkäufer nicht verhandeln will, ist die beste Idee, sich nach einem anderen Boot umzusehen. Jeden Tag werden weltweit Zehntausende ge- und verkauft. Da wird doch auch eines für euch samt akzeptablen Preis-Leistungs-Verhältnis dabei sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?